F

Braucht mein Unternehmen ein SAP Data Mart oder doch ein Data Warehouse?

Benötigen Sie ein Data Mart oder Data Warehouse? Die Antwort hängt davon ab, was Sie mit den Daten machen und wo sie die Daten einsetzen möchten.

Brauche ich ein Data Mart oder doch ein Data Warehouse? Worin unterscheiden sich die beiden?

Es gibt mittlerweile viele Modewörter für Datenmanagement-Architekturen: Data Warehouse, Data Mart, Data Lake oder logisches Data Warehouse. Die Liste lässt sich beliebig fortführen.

Kurz gesagt, ein Data Warehouse ist ein strukturierter Ansatz, um alle Daten eines Unternehmens zu managen. Data Warehousing versucht, eine anerkannte Version von Unternehmensdaten über verschiedene Geschäftsbereiche, Datenquellen und Zeiten hinweg zu etablieren. Dies ermöglicht einen Vergleich der Unternehmensdaten sowie einen Leistungsvergleich vergangener und aktueller Daten. Das Problem ist, dass dieses Datenmanagement arbeitsintensiv, nicht agil und an eine bestimmte Sichtweise gebunden ist, die von einem großen Teil der beteiligten Akteuren im Unternehmen vertreten wird.

Ein Data Mart ist in der Regel ein gezielterer Ansatz. Wie ein Data Warehouse nutzt auch ein Data Mart häufig Daten verschiedener Quellen, die sich über einen großen Zeitraum erstrecken. Allerdings wird es eher für ein spezielles Problem entwickelt. Aufgrund dieser Ausrichtung lässt sich ein Data Mart im Normalfall schneller einsetzen, um bestimmte Probleme zu lösen, als ein unternehmensweites Data Warehouse. Der Nachteil ist, dass verschiedene Data Marts unterschiedliche Antworten auf die gleiche Frage geben können, was zu konfusionen innerhalb eines Unternehmens führt. Der Hauptgrund dafür ist, dass verschiedene Data Marts die Metriken unterschiedlich definieren oder von verschiedenen Blickwinkel aus analysieren, auch wenn die Metriken den gleichen Namen haben. Ein Data Mart für Steuern analysiert zum Beispiel ein Unternehmen als eine Sammlung juristischer Personen, jede mit eigenem Umsatz, Waren- und Fixkosten. Ein Management-Data-Mart betrachtet das Unternehmen dagegen unter Umständen als eine Sammlung  von Funktionen. Die Antwort auf die Frage: „Wo entsteht ein Wert im Unternehmen?“ kann dabei sehr unterschiedlich sein, je nachdem in welchem Data Mart man sucht.

Brauchen Sie also ein Data Mart oder doch ein Data Warehouse? Wenn Sie diese Frage stellen, sollten Sie erst einmal mit einem Data Mart oder etwas ähnlichem arbeiten. Allerdings sollten sie vorher Data-Warehouse-Konzepte erforschen und verstehen. Sie werden schnell auf Probleme stoßen, für die Data Warehouses besser geeignet sind. Danach werden Sie in der Lage sein, eine fundierte Entscheidung zu treffen, ob Sie eine umfassende Datenmanagement-Strategie benötigen oder ob weiterhin kleinere, kostengünstigere Data Marts ausreichend sind.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im September 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data Warehouse

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close