F

Die Cloud-Strategie von SAP: Übersicht der wichtigsten Komponenten

Während früher einige Anwender SAP für seine Cloud-Strategie kritisiert haben, nimmt das Portfolio etwa mit SAP HANA Cloud Platform langsam Formen an.

Wie viele Dinge beim Walldorfer Softwareanbieter, ist auch seine Cloud-Strategie komplex. SAP hat in den vergangenen...

Jahren sein Portfolio sukzessive den Anforderungen der neuen digitalen Welt angepasst. Mittlerweile sind zahlreiche zentrale Module innerhalb der SAP-Welt als „On-Demand“-Versionen erhältlich. Und SAP baute das Cloud-Portfolio durch Akquisitionen wie SuccessFactors und Ariba weiter aus. Das SAP-Portfolio hat daher in puncto Cloud mittlerweile eine beachtliche Größe und Komplexität erreicht. Diese Komplexität hat auch damit zu tun, dass SAP die vielfältigen Bedürfnisse seiner Kunden abdecken will.

Denn das Unternehmen will in enger Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern aus 25 Branchen hochspezialisierte, moderne Geschäftsprozesse mit intuitiven Benutzeroberflächen abbilden, die sich in Public, Private oder hybriden Cloud-Infrastrukturen betreiben lassen. Damit hat der Kunde bedarfsabhängig die freie Wahl. Zentrales Element der Cloud-Strategie ist SAP HANA, eine In-Memory-Datenbank, die sich für analytische wie transaktionale Systeme eignet. Mit dem In-Memory-System tritt SAP gegen klassische Datenbanksysteme von Oracle, IBM und Microsoft an.

Hier eine Übersicht der wichtigsten Komponenten der Cloud-Plattform von SAP:

  • HANA Cloud Platform (HCP): HCP ist das Platform as a Service (PaaS) -Angebot von SAP mit Funktionalitäten, die den Betrieb von Anwendungen ermöglichen. Wie andere PaaS-Angebote enthält die Plattform Funktionen zur Entwicklung von Anwendungen sowie Services wie Datenbank, Identitäts-Management, eine Benutzeroberfläche und die Verknüpfung mit bestehenden On Premise-Systemen. Schwerpunkt ist die Java-basierte Entwicklung, es wird aber auch die Entwicklung des HANA Server-Side JavaScript (XSJS) unterstützt. Diese Plattform ist auf Entwickler ausgerichtet und wird von SAP auch als Plattform für die Erweiterung der SAP-Cloud-Anwendungen wie SuccessFactors positioniert.
  • SAP HANA Enterprise Cloud (HEC): Hier bietet SAP alle Anwendungen und Technologien, die traditionell auf dem Rechner installiert werden (On Premise), als Managed Cloud Service an. Dazu gehören HANA, SAP Business Suite und SAP Business Information Warehouse. In gewissem Sinne ist HEC ein Managed Hosting-Angebot, aber es enthält einige Verwaltungsfunktionen, die Infrastructure as a Service (IaaS) -Angeboten wie Amazon Web Services EC2 ähneln. In HEC-Szenarien verwaltet SAP das Setup und Patching der Anwendungen, während der Kunde für die Konfiguration der Anwendung verantwortlich ist.
  • Anwendungen in der Cloud: SuccessFactors, Business ByDesign, SAP Simple Finance und viele andere Anwendungen stehen im Rahmen eines Abonnements als echte Cloud-Anwendungen zur Verfügung und erfordern keine technische Einrichtung oder Konfiguration. Es scheint die Strategie von SAP zu sein, Anwendungen auf der HANA Cloud Plattform (HCP) zu entwickeln und ältere Anwendungen zu migrieren, sofern sie sich dafür eignen. Hier gilt es folgendes zu beachten: Diese Anwendungen liefern die Vorteile von Cloud-Anwendungen, erfordern aber häufig eine Konfiguration der Funktionen, Datenmigration und Change Management. Daher sind sie nicht sofort einsatzbereit.
  • SAP Fiori/SAPUI5: SAP Fiori ist eine einheitliche Design-Sprache für SAP-Software, die eine personalisierte, flexible und einfache Benutzererfahrung auf allen Endgeräten ermöglichen soll (Responsive Design). Sie wird auch bei den Cloud-Anwendungen von SAP genutzt. Fiori basiert auf der SAPUI5 JavaScript-Bibliothek, die als Teil des HCP verfügbar ist. SAPUI5 setzt auf offene Standards als kompatible und flexible Schnittstellen, um mit den Systemen im Hintergrund zu kommunizieren.

Eine besondere Erwähnung verdient das kürzlich auf der SAP Sapphire Now Konferenz vorgestellte SAP Simple Finance. Es scheint die erste Anwendung zu sein, die SAP sowohl für Cloud- als auch On Premise-Landschaften entwickelt hat. Laut SAP kann SAP Simple Finance „as a Service“ als komplette Cloud-Applikation genutzt werden, sprich mit Registrierung und Bezahlung, aber ohne technisches Setup. Alternativ lässt sich SAP Simple Finance als Teil der HANA Enterprise Cloud als Managed Service oder als klassische On-Premise-Lösung in Form eines Add-Ons der SAP Business Suite einsetzen.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im Juli 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über SAP-Software

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close