F

Fehlerbehebung bei der Aktualisierung zu Exchange 2013

Wenn bei der Migration Postfächer nicht mehr in der Exchange-Verwaltungskonsole auftauchen, kann es an Problemen mit Berechtigungen liegen.

Dieser Artikel behandelt

Exchange-Management

Folgendes Problem trat bei einem Kunden von uns auf: Das Unternehmen hat von Exchange 2003 zu Exchange 2010 migriert....

Anschließend wurde Exchange 2010 zu Exchange 2013 aktualisiert. Alles, außer die Umstellung für Öffentliche Ordner schien glatt zu gehen. Allerdings fehlen Postfächer in der Exchange-Verwaltung. Die Postfächer werden in der grafischen Oberfläche nicht angezeigt. Wenn in der Exchange-Verwaltungs-Shell der Befehl Get-Mailbox eingegeben wird, zeigt die Shell das migrierte Postfach an, allerdings ist das Postfach in der grafischen Oberfläche nicht zu sehen. Warum ist das so?

Es ist nicht ungewöhnlich, von Beschwerden bei der Migration von Öffentlichen Ordner zu hören. Es klingt bei dieser Frage aber danach, dass  der Kunde diesen Prozess erfolgreich  abschließen konnte, obwohl Schwierigkeiten auftraten.

Ich bin von der Frage des Verschwindens migriertet Postfächer im neuen Exchange-Admin-Center (EAC) fasziniert. Es ist interessant, dass ein funktionierendes Postfach in der Exchange Management Shell (EMS) sichtbar ist, aber nicht der EAC.  Besonders wenn man bedenkt, dass die EAC im Wesentlichen ein Web-basiertes Script-Building-Tool für die EMS ist.

Ich habe einige interessante Probleme mit migrierten Postfächer in meiner Erfahrung mit Migrationen über die Jahre gesehen. Daher habe ich mir ein paar Gedanken darüber gemacht, was die mögliche Ursache für das Problem sein könnte. In Exchange Server 2013 ist die Standardansicht in der EAC für Empfänger die Postfächer (Mailboxes). Die Konsole verwendet einen benutzerdefinierten Filter, um nur Postfächer mit Mailbox-Typ und User anzuzeigen. Wenn das Postfach, welches dieses Problem hat, einen anderen Empfängertyp als Benutzer hat, wäre es nicht sichtbar unter den Postfächern in der EAC. Nur ein paar Registerkarten nach rechts, gibt es eine Registerkarte mit der Bezeichnung Shared. Normalerweise können Sie die fehlenden Postfächer in dieser Registerkarte zu finden.

Migrationen bringen oft Probleme mit sich, die wir bisher nicht kannten und auch nicht realisieren konnten. Es ist beispielsweise möglich, dass migrierte Postfächer mit solchen Problemen mit einem Mix aus Berechtigungen konfiguriert waren, wodurch die Migration für das Postfach, dieses zu einem "Shared"-Postfach umgewandelt hat.  Das war notwendig um die Berechtigungen zu bewahren. Wenn dies geschieht, gibt es oft ein paar mehr Postfächer, die sich genauso verhalten. Das bietet den Vorteil, dass diese dann leichter zu identifizieren sind. Vielleicht war dies genauso ein Postfach in dem hier beschriebenen Fall. In Exchange Server 2013 ist per Default die Ansicht im EAC für Empfänger auf „Mailboxes“ eingerichtet. Es benutzt einen Filter, der dann nur Mailboxen anzeigt, die im „Mailbox Type“ „User“ angegeben hat. Ist die Bezeichnung nicht auf User eingestellt, dann kann man sie unter Mailboxes nicht finden, sondern wahrscheinlich wie beschrieben in dem Shared-Postfach.

 Sie können in diesem Fall das CMDlet  Get-MailboxPermissions <mailboxname> verwenden und überprüfen, welche Rechte für NT Authority\Self gesetzt sind. Das ist das Benutzerkonto, welches direkt dem Benutzer zugewiesen ist. Ein funktionierendes Konto sollte über vollen Zugriff und Berechtigungen zum Lesen des Postfachs haben. Wenn hier auch ein ExternalAccount als berechtigt eingetragen ist, könnte hier das Problem liegen. Wenn dies sich als das Problem entpuppt, gibt es eine einfache Lösung, die Microsoft in einem TechNet-Artikel erklärt.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im August 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Exchange-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close