F

So behalten Sie die Kosten für Ihre ERP-Implementierung im Griff

Bei der Implementierung von ERP-Lösungen gibt es vor allem eine Stelle, an der Ihnen die Kosten aus dem Ruder laufen können: bei Consulting-Services.

Dieser Artikel behandelt

MES

Ich bin beunruhigt, dass unser kommendes ERP-Projekt das anvisierte Budget überschreitet. Auf welche Bereiche der...

Implementierung sollten wir besonders achten, wenn wir versteckte Kosten vermeiden wollen?

Sie sind durchaus zu Recht beunruhigt. Einige Kosten bei der Implementierung einer ERP-Lösung (Enterprise Resource Planning) sind vorhersehbar oder stehen von vornherein fest. Dazu gehören zum Beispiel Computer-Hardware, System-Software und Lizenzen für die ERP-Software. Beim Budget gibt es vor allen Dingen in zwei Bereichen immer wieder große Überraschungen. Zum einen bei den Kosten für das Software-Consulting. Dazu gehören Projekt-Management und Consulting für Applikationen. Zum anderen bei den Kosten für spezielle Anpassungen während der Software-Entwicklung.

Wollen Sie die Kosten für ERP unter Kontrolle halten, empfehle ich, die Consultants an die kurze Leine zu nehmen und vorher schon die richtige Wahl bezüglich der Berater zu treffen. Weiterhin sollten Sie den Umfang des Projekts ganz klar definieren. Das gilt auch für die Verantwortung der Consultants und was sie für Ergebnisse von diesen erwarten. Im Anschluss arbeiten Sie ein realistisches Budget für jeden Consultant aus, sowie die erwünschten Wochenstunden. Behalten Sie außerdem im Hinterkopf, dass viele der Aufgaben, die Consultants erledigen, auch von Mitarbeitern des Projekt-Teams übernommen werden können. Möglicherweise brauchen sie dafür etwas Starthilfe. Somit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe, weil das später auch bei der Übergabe der Software und dem dazugehörigen Wissen hilft.

Zeit und Kosten für außenstehende Auftragnehmer, die Modifikationen an der Software übernehmen sollen, werden in den meisten Fällen unterschätzt. Aus diesem Grund sollten Sie Veränderungen bei der Software tunlichst vermeiden, solange diese nicht Unternehmens-entscheidend sind und die Vorgesetzten diesen nicht ausdrücklich zugestimmt haben.

Über den Autor: Steven Phillips ist ERP-Profi mit mehr als 27 Jahren Erfahrung bei der ER-Implementierung und Autor des Buches Control Your ERP Destiny. Zu seinem Wissensgebiet gehören die Bereiche Schulungen für die Geschäfts-Leitung, Software-Auswahl, Projekt-Management, Applikations-Consulting, Redesign von Prozessen, System-Design, Testing, Training und Unterstützung nach dem Online-Gang.

Steven besitzt ein Diplom für Produktions-Management und  Betriebsführung mit erweitertem Fachwissen in Sachen Branchen-Management. Früher durch die American Production and Inventory Control Society zertifiziert, hat er Artikel geschrieben, die in APICS-Publikationen erschienen. Er ist außerdem Betreiber des bekannten Blogs Street Smart ERP.

Artikel wurde zuletzt im Mai 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close