F

Was tun bei einem vermuteten Ausfall von Office 365?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, einem Ausfall von Microsoft Office 365 vorzubeugen und auftretende Probleme zu beheben.

Was soll ich tun, wenn ich einen Ausfall von Office 365 vermute? Ich kenne keine spezielle Seite im Internet, auf...

der man nachsehen könnte, ob andere Nutzer dieselben Probleme haben. Kann ich mir anders Klarheit verschaffen?

Es gibt Möglichkeiten, sich im Voraus auf einen Ausfall von Office 365 vorzubereiten, aber dazu später mehr.

Wenn Sie einen Ausfall von Office 365 vermuten, sollten Sie als erstes die Microsoft-Seite Service Status prüfen. Dort können Sie feststellen, ob es ein allgemeines Problem mit dem Programm gibt.

Hinweis: Halten Sie für das Anmelden auf der Seite Ihre Login-Daten für Office 365 bereit.

Auf der Status-Seite stellt Microsoft detaillierte Informationen zur aktuellen (und historischen) Verfügbarkeit von fast allen Aspekten der Office-365-Plattform bereit (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1: Die Status-Seite für Office 365 zeigt Angaben zu unterschiedlichen Diensten

Ebenfalls prüfen sollten Sie die Informationsseite zu Planned Maintenance (geplante Wartungsarbeiten). Diese Angaben werden üblicherweise per E-Mail an den Administrator beim Kunden geschickt. Sollten Sie die E-Mail nicht mehr finden, können Sie sie über die angegebene Seite neu erhalten.

Nützliche Werkzeuge

Wenn Sie auf den Webseiten Service Status oder Planned Maintenance keine verwertbaren Informationen finden, hat Ihr Ausfall wahrscheinlich individuelle Gründe. Zum Glück bietet Microsoft zwei Werkzeuge an, die Ihnen dabei helfen können, dem Problem auf den Grund zu gehen.

Das erste dieser Werkzeuge ist das Microsoft Online Services Diagostics and Logging (MOSDAL) Support Toolkit. Es sollte zusammen mit den Support-Services von Microsoft verwendet werden, denn es generiert eine große Menge an Log-Informationen, die direkt an den Microsoft-Support weitergegeben werden sollen.

Das zweite Werkzeug trägt die Bezeichnung Remote Connectivity Analyzer, gehört eher zur Kategorie Online-Selbsthilfe und ist selbsterklärend.

Vorbereiten auf einen Ausfall von Office 365

Oben habe ich kurz angedeutet, dass Sie auf einen Ausfall von Office 365 vorbereitet sein können (und sollten). Egal, wie sehr sich Microsoft um die Verfügbarkeit der Plattform bemüht – es kann zumindest selten trotzdem dazu kommen, dass Sie Office 365 aus dem einen oder anderen Grund nicht benutzen können.

Die Art der Vorbereitung hängt stark von der Größe Ihrer Organisation und den verfügbaren Ressourcen ab. Wenn Sie in einem großen Unternehmen arbeiten, sollten Sie definitiv über eine hybride Konfiguration von Office 365 nachdenken, bestehend aus einer Mischung von Exchange-E-Mail vor Ort und Office-365-Mail. Auf diese Weise können Sie wichtige Postfächer im Haus behalten, so dass sie von einem Ausfall nicht betroffen sind. Zudem empfehle ich, mehr als eine Route (mindestens zwei) aus Ihrer Organisation in die Cloud zu haben. So steht das Backup schon bereit, wenn Ihre Hauptverbindung ausfällt.

Wenn Sie in einer kleineren Organisation und mit Outlook arbeiten, sollten Sie den Cached Exchange Mode nutzen. Wenn Sie dann die Verbindung zu Office 365 verlieren, gibt es noch eine lokale Kopie der E-Mails Ihrer Nutzer, auf die Sie zugreifen können. Denken Sie außerdem darüber nach, zusätzlich einen Basis-Maildienst von einem anderen Anbieter zu pflegen. Dann können Nutzer während eines Ausfalls von Office 365 vorübergehend auf diesen umsteigen.

Über den Autor: Andy Grogan hat mehrfach (2009 bis 2013) die Auszeichnung Microsoft Exchange MVP erhalten. Er arbeitet in Großbritannien und war die vergangenen 16 Jahre über in der IT-Branche tätig und hat sich  vor allem mit Technologien von Microsoft, HP und IBM beschäftigt. Grogans größte Leidenschaft ist der Exchange Server, er ist aber auch spezialisiert auf Active Directory, SQL Server, Storage-Lösungen, Technologie-Strategie und technische Führung in großen Unternehmen. Aktuell arbeitet Grogan als technischer Manager für die Verwaltung der großen britischen Grafschaft Sussex, für die er 15.000 Nutzer an mehr als 240 Standorten unterstützt. Seine Webseite finden Sie unter www.telnetport25.com.

Artikel wurde zuletzt im Juni 2013 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Office-Software

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close