F

Welche Dateitypen werden bei einer SharePoint-Online-Migration blockiert?

SharePoint Online blockiert zum Teil andere Dateitypen als eine lokale SharePoint-Umgebung. Das kann bei der Cloud-Migration zu Verwirrungen führen.

Dieser Artikel behandelt

Sharepoint-Management

Microsoft SharePoint Online blockiert den Upload bestimmter Dateitypen zu einer SharePoint-Liste oder Bibliothek....

Die nicht erlaubten Dateitypen unterscheiden sich bei SharePoint Online von den blockierten Dateitypen in einer lokalen SharePoint-Umgebung. Das kann zu Verwirrungen bei Nutzern führen, die zu SharePoint Online wechseln möchten.

SharePoint Online blockiert folgende Dateitypen: ASP.NET Web Handler (.ashx), ASP.NET Webservice-Dateien (.asmx), JavaScript Object Notation (.json), Simple Object Access Protocol (.soap), Windows Communication Foundation Service (.svc) und Visual Studio Workflow Service (.xamlx). Diese Dateitypen sind dauerhaft gesperrt und können nicht von SharePoint-Online-Administratoren freigegeben werden. Die Blockierung dieser Dateien soll die Security stärken und Änderungen an wichtigen Inhalten verhindern.

Lokale SharePoint-Umgebungen erlauben es Administratoren dagegen, Dateitypen von der Liste blockierter Dateien zu entfernen oder hinzuzufügen. SharePoint blockiert grundsätzlich mehr als 100 Dateitypen, einschließlich Windows Dynamic-Link Library (.dll), ausführbare Dateien (.exe), verschiedene Verknüpfungsdateien (zum Beispiel .mat und .maw) und Windows PowerShell Cmdlets (.ps1 und .ps2). Das Verfahren, wie spezifische Dateitypen erlaubt oder blockiert werden, variiert zwischen den SharePoint-Versionen.

SharePoint Online bietet Organisationen eine Cloud-basierte Collaboration-Plattform, so dass diese ihre freiwerdenden lokalen Server- und Speicherressourcen für andere Geschäftsaufgaben nutzen können. Allerdings hat Microsoft für SharePoint Online eine Reihe von Einschränkungen und Regeln festgelegt, die sich von der lokal eingesetzten SharePoint-Umgebung unterscheiden. Das kann zu ernsthaften Migrationsproblemen auf SharePoint Online führen und zusätzliche Kosten verursachen, die ein Unternehmen unter Umständen nicht stemmen kann oder möchte.

Es ist für Administratoren vor der Migration unumgänglich, die Dokumentation für SharePoint Online genau zu prüfen, um sicherzustellen, dass alle Management-Schema und Inhalte in der Cloud funktionieren. Nur so können sie eine unterbrechungsfreie Arbeit der Anwender in SharePoint Online gewährleisten.

Mehr zum Thema Microsoft SharePoint:

Die Grenzen von Microsoft SharePoint Online in verschiedenen Office 365 Plänen.

Wie Sie Inhalte in Microsoft SharePoint 2013 mit Outlook 2013 synchronisieren.

Welche neuen Funktionen bietet Microsoft SharePoint 2016?

So schützen Sie in Microsoft SharePoint Dokumentbibliotheken mit IRM.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Februar 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Sharepoint-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close