F

Welche Funktionen hat die Kapazitätsplanung (PP-CRP) in SAP ERP?

Die Kapazitätsplanung (PP-CRP) in SAP ERP hilft Planern bei der Optimierung der Produktion. Das ist vor allem bei Produktionsüberlastungen hilfreich.

Welche Funktionen bietet die Kapazitätsplanung (PP-CRP) in SAP ERP? Für welche Anwendungsfälle eignet sich die...

Komponente CRP in erster Linie?

Wenn die Nachfrage nach einem Produkt die Liefermöglichkeiten eines Unternehmens übertreffen, müssen Planungsverantwortliche die schwierige Entscheidung treffen, welches Produkt als erstes hergestellt werden soll, um den Verlust von Kunden zu vermeiden. Die Planer müssen dabei aber nicht nur die für die Produktion erforderlichen Rohstoffe verwalten, sondern gleichzeitig sicherstellen, dass die benötigten Maschinen, Produktionsanlagen und Mitarbeiter verfügbar sind.

Die Integration der Kapazitätsplanung (PP-CRP) in SAP ERP im Produktions- und Wartungsprozess kann Planern dabei helfen, die Nutzung der vorhanden Ressourcen zu optimieren, wenn die Nachfrage nach einem Produkt hoch ist. Die Kapazitätsplanung hat zwei Funktionen: Kapazitätsauswertung und Kapazitätsabgleich.

Die Kapazitätsauswertung bietet eine 360-Grad-Sicht auf die Ressourcen und Arbeitsplätze (Maschinen, Anlagen, Arbeitskräfte), damit eine Überlastung während einer ansteigenden Produktion verhindert wird.

Abbildung 1 zeigt beispielhaft eine Standardübersicht (Last) des Arbeitsplatzes BAF in Kombination mit der Fabrikanlage 3000. Darin enthalten sind die Kapazitätsanforderungen für jede Kalenderwoche, die aus den Produktionsaufträgen resultieren. Es zeigt außerdem die verfügbare Kapazität (AvailCap.) des Arbeitsplatzes, die sich daraus in Prozent ergebende Auslastung (CapLoad) sowie die noch verfügbare Kapazität (RemAvailCap.).

So ergeben sich zum Beispiel für die Kalenderwoche 27/2013 Kapazitätsanforderungen in Höhe von 69,15 Stunden (H), die zu einer Auslastung (beziehungsweise Überlastung) von 197 Prozent führen, wenn die verfübare Kapazität 35,20 Stunden beträgt. Das System zeigt Perioden mit einer Überlastung in rot an.

Abbildung 1: Kapazitätsplanung in SAP ERP.

Kapazitätsabgleich in CRP

Über den Kapazitätsabgleich optimieren Planer die verfügbaren Kapazitäten, indem sie entscheiden, welches Produkt in der Produktionslinie priorisiert wird.

Mehr zum Thema SAP-Software:

Wie hilft SAP Sample Management bei der Qualitätsprüfung?

SAP-HANA-Hadoop-Erweiterung: Ein großer Schritt in Richtung Internet der Dinge.

Wie kann SAP Commercial Project Management Projektplaner unterstützen?

Wie SAP Quality Issue Management (QIM) Einblicke in Kundenprobleme bietet.

Kapazitätsplaner können beispielsweise die Konfigurationsdauer einer Maschine verringern, indem Produkte mit gleichen Konfigurationsanforderungen nacheinander hergestellt werden.

So macht es Sinn, Tomatenketchup, der zwar unterschiedliche Geschmacksrichtungen hat, aber in derselben Verpackung ausgeliefert wird (zum Beispiel Plastikflaschen), direkt hintereinander zu produzieren, bevor man Ketchup in Glasflaschen produziert.

Auf ähnliche Weise können Kapazitätsplaner zusätzliche Produktionsschichten hinzufügen, um die verfügbare Kapazität innerhalb eines 24-Stunden-Zeitraums zu erhöhen.

Sie können zudem die Kapazitätsplanung mit der Komponente Instandhaltung in SAP ERP integrieren, um nicht verfügbare Kapazitäten während einer Wartung zu berücksichtigen.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im September 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über SAP-Management

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close