Definition

Online Transaction Processing (OLTP)

Online Transaction Processing (OLTP) oder Online-Transaktionsverarbeitung, bezeichnet eine Klasse von Programmen, die in der Lage sind, transaktionsorientierte Anwendungen im Internet auszuführen.

In der Regel werden OLTP-Systeme für Auftragserfassung, Finanztransaktionen, Customer Relationship Management (CRM) und Einzelhandelsumsätze eingesetzt. Diesen Systeme haben eine große Anzahl von Nutzern, die kurze Transaktionen ausführen. Die Datenbankabfragen sind meist einfach, erfordern Antworten in Sekundenbruchteilen und liefern relativ wenig Datensätze.

Ein wichtiges Merkmal von OLTP-Systemen ist deren Fähigkeit, gleichzeitige Zugriffe zu unterstützen. Um Single Points of Failure zu vermeiden, sind OLTP-Systeme häufig dezentral organisiert. Ein bekanntes Beispiel für ein OLTP-Produkt ist der Transaktionsmonitor CICS (Customer Information Control System) von IBM.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close