Definition

Relationales Datenbank-Management-System (RDBMS)

Ein relationales Datenbank-Management-System (RDBMS) dient zur Erstellung, Pflege und Verwaltung von relationalen Datenbanken. Die meisten kommerziellen RDBMS verwenden die Structured Query Language (SQL), um auf die Datenbank zuzugreifen, obwohl SQL erst nach der Erfindung des relationalen Datenbank-Modells entwickelt wurde und nicht für seine Nutzung erforderlich ist.

Zu den führenden RDBMS-Produkten gehören Oracle, IBM DB2 und Microsoft SQL Server. Trotz der Herausforderung durch andere Technologien und ungeachtet der Behauptung mancher Experten, dass kein RDBMS die relationalen Prinzipien vollständig umsetzt, werden relationale Datenbanken in Unternehmen bis heute überwiegend mit RDBMS verwaltet.

Diese Definition wurde zuletzt im November 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Datenbanksysteme

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close