Definition

Timeboxing

In der agilen Softwareentwicklung ist Timeboxing eine fest definierte Zeitspanne, während der eine Aufgabe erledigt sein muss. Timeboxing wird häufig verwendet, um Softwareentwicklungsrisiken zu verwalten. Das Ziel ist eine höhere Effizienz des Softwareentwicklungsprozesses.

Entwicklungsteams werden mit der Aufgabe betreut, während einer festgelegten Dauer (Timebox) eine lösbare Verbesserung in der Software zu erreichen. Offene Aufgaben werden in eine nachfolgende Timebox verschoben.

Diese Definition wurde zuletzt im Dezember 2015 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Software-Entwicklung

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close