Anterovium - Fotolia

Apps mit dem Microsoft Azure App Service modernisieren

Für Unternehmen, die ältere Apps modernisieren möchten, beherbergt Azure App Service Funktionen, mit denen sich Apps in der Cloud entwickeln lassen.

Azure App Service ist ein Platform as a Service (PaaS) von Microsoft, der sowohl On-Premises als auch in der Cloud verfügbar ist. Der App Service ermöglicht es Unternehmen, mithilfe der global skalierbaren Rechenzentrums-Infrastruktur von Microsoft Azure Anwendungen nach Bedarf hoch- oder herunterzuskalieren. Daten und Hosting-Services lassen sich zudem an mehreren Standorten replizieren.

Für IT-Abteilungen mit Microsoft-Ausrichtung kann das Microsoft-Azure PaaS-Angebot aufgrund der Nutzung der Windows-Infrastruktur und der Integration in Visual Studio besonders hilfreich sein.

Um die Bedürfnisse von Entwicklungsprojekten jeder Größenordnung zu berücksichtigen, unterstützt der App Service Programmiersprachen wie .NET, Node.js, PHP, Python und Java und bietet eine Reihe von Signatur-APIs und Automatisierungsvorlagen.

Azure arbeitet außerdem mit Visual Studio Team Services und GitHub zusammen. Es bietet Entwicklern kontinuierliche Integration und Live-Site-Debugging. App-Updates können mit eingebautem Staging, Roll-back, Produktionstests und Performance-Tests bereitgestellt werden. Alle Apps lassen sich sowohl in Echtzeit als auch historisch mit detaillierten Log-Berichten überwachen.

Die Funktionen von Microsoft Azure App Service

Der Microsoft Azure App Service verfügt über zahlreiche Funktionen, die es Unternehmen ermöglichen, Cloud-Anwendungen zu entwickeln.

Web Apps unterstützt mehrere Content-Management-Systeme (CMS), darunter Sitecore, Episerver, Umbraco und Orchard. Web Apps wird zusammen mit dem Azure Active Directory zur Verfügung gestellt, einem Multi-Tenant-Verzeichnis von Business-Apps. Dieses stellt eine Verbindung zu den Ressourcen vor Ort her und hostet sie dann auf einer sicheren Cloud, die mit den Standards der International Organization for Standardization (ISO) und SOC 2 und dem PCI-Standard kompatibel ist.

Die Azure Logic Apps bieten Benutzern automatisierte Integrationsmöglichkeiten. Logic Apps wird mit mehreren Out-of-the-Box-Anschlussoptionen ausgeliefert, einschließlich Schnittstellenfunktionen, die nicht auf proprietäre Technologien oder Social Media beschränkt sind. Benutzer können sich auch mit Services verbinden, wie sie zum Beispiel Oracle, Salesforce und SAP anbieten.

Ein weiteres Feature von Microsoft Azure App Service ist die Mobile Apps Suite, die über eine App-Unterstützung für Apple iOS, Android und Windows verfügt. Die Suite speichert App-Daten entweder On-Premises oder in der Cloud, ermöglicht Benutzer-Authentifizierung und Push-Benachrichtigungen, und die Implementierung benutzerdefinierter Backend-Logik in C# oder Node.js. Anmeldevorgänge im Unternehmen (Corporate Sign-Ons) werden mit Active Directory authentifiziert und mit Ressourcen wie SQL Server und SharePoint sicher verbunden.

Cross-Plattform-Frameworks, wie Xamarin und Adobe PhoneGap, können ebenfalls genutzt werden, um die App-Entwicklung zu unterstützen. App-Service-Kommunikations-Features umfassen die BizTalk-Verarbeitung ebenso wie eine Push-Benachrichtigungs-Engine und Notification Hubs. Diese zeigen Warnungen auf mehreren Geräten an, während sie sich mit lokalen oder Cloud-Backends verbinden.

Preise für Microsoft Azure App Service

Die App Service Preise sind flexibel und lassen sich auf mehrere Preismodelle für jeden einzelnen Plan herunterbrechen. Die Preise können auch zwischen unterschiedlichen Ländern und globalen Regionen variieren.

Der Service ist in mehreren Editionen verfügbar. Der Free-Plan eignet sich besonders für App-Testumgebungen. Bis zu zehn Web-, Mobile- oder API-Apps, 200 Logic-Apps-Aktionen pro Tag und ein GB-Festplattenspeicher können damit genutzt werden. Zu einem zahlungspflichtigen Plan mit mehr Funktionen und Festplattenplatz kann man jederzeit wechseln.

Der Shared-Plan für die Microsoft-Azure-Plattform ist für Sites mit wenig Traffic konzipiert und ermöglicht es Benutzern, Apps zu entwickeln und zu testen. Dieser Plan ist dem Free-Plan ähnlich, bietet aber mehr Live Apps (100 Web-, Mobile- oder API-Apps) und kostet 0,011 Euro pro Stunde pro Website oder rund 8,157 Euro pro Monat pro Website. Sowohl der Free- als auch der Shared (Preview)-Plan werden auf Pro-App-Basis abgerechnet.

Mehr zum Thema Platform as a Service:

Die Oracle Cloud Platform stellt verschiedene Entwicklungs-Tools zur Verfügung.

Bestehende Entwicklungsvorhaben auf PaaS migrieren oder lokal entwickeln?

Mit modernen PaaS-Lösungen Anwendungen entwickeln und Kosten sparen.

Entwickleranforderungen sollten die Wahl der richtigen PaaS bestimmen.

Welchen Mehrwert Platform as a Service (PaaS) für Entwickler bringt.

Der Basic-Plan bietet Benutzern unbegrenzte Apps, GB Festplattenspeicher und bis zu maximal drei Bereitstellungsinstanzen zu einem Basispreis von 0,064 Euro pro Stunde oder rund 47 Euro pro Monat. In den Free-, Shared- und Basic-Plänen erhalten Benutzer 200 Logic-Apps-Aktionen pro Tag.

Der Standard-Plan fügt pro Tag eine Anzahl von Logic-Apps-Aktionen hinzu – bis zu maximal 10.000 - und insgesamt 50 GB Festplattenspeicher. Die maximale Anzahl von Instanzen ist zehn. Der Preis beginnt bei 0,085 Euro pro Stunde oder rund 63 Euro pro Monat.

Der Premium-Plan steigert die Anzahl der Logic-Apps-Aktionen pro Tag auf 50.000, bietet 250 GB Festplattenspeicher und ermöglicht maximal 50 Instanzen. Der Premium-Plan beginnt bei 0,253 Euro pro Stunde oder rund 188 Euro pro Monat. Alle drei Servicepläne werden pro Instanz berechnet.

Die Preise ändern sich je nachdem, ob Kunden auch Storage-Angebote wie DocumentDB oder Azure Storage abonnieren.

Alle App-Service-Kunden haben Zugang zu grundlegendem Support, zum Beispiel Foren und Trainingsressourcen. Weitere anpassbare Support-Optionen stehen ab 24,46 Euro pro Monat zur Verfügung.

Microsoft Azure App Service unterstützt Server Name Indication und IP Secure Sockets Layer. Support-Pläne beginnen innerhalb der üblichen Geschäftszeiten bei einem stundenweise verfügbaren Kundenservice mit Reaktionszeiten von weniger als acht Stunden und enden bei einem 24/7-Service mit Antwortzeiten von weniger als 15 Minuten.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im August 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Cloud-Anwendungen

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close