3dmentat - Fotolia

Die Funktion der transaktionalen NoSQL-Datenbank MarkLogic

MarkLogic ist ein operationales und transaktionales NoSQL-Datenbank-Management-System, das komplexe Suchen und Abfrage vieler Datentypen erlaubt.

Dieser Artikel behandelt

DBMS

MarkLogic ist ein dokumentenbasiertes NoSQL-Datenbanksystem, das eine komplexe Suche und Abfrage unterschiedlicher Datentypen ausführen kann – darunter auch Dokumente, Relationen und Metadaten. Dabei werden auch semantische Beziehungen berücksichtigt.

Das MarkLogic NoSQL-Datenbank-Management-System (DBMS) kann Daten wie JavaScript Object Notation (JSON), XML und Resource Description Framework (RDF) nativ verarbeiten und bietet Enterprise-Features wie Hochverfügbarkeit, automatisiertes Failover, Verschlüsselung und AKID (ACID)-Eigenschaften.

MarkLogic-Funktionen

Zu den Funktionen von MarkLogic gehören:

  • Bitemporale Datenhaltung, die hilft, die zeitliche Entwicklung der Datenspeicherung festzuhalten und das Risiko durch Zeitstempel und Rückspulen von Dokumenten zu reduzieren. Veränderungen lassen sich so leicht identifizieren.
  • Unterstützung für JSON, serverseitiges JavaScript und Node.js, was JavaScript-Entwicklern integrierte Such- und andere JSON-Funktionen zur Verfügung stellt, um die Entwicklung zu beschleunigen.
  • Semantik, die den Nutzern ermöglicht, Recherchen auszuführen, die Beziehungen zwischen Milliarden von Dokumenten und Datenteilen miteinander zu verknüpfen; Dreifach-Indexierung ermöglicht intelligente Suche.

Die Hauptkomponenten der MarkLogic NoSQL-Datenbank sind unter anderem:

  • Search & Query: Benutzer können Milliarden von Textdokumenten mit Antwortzeiten im Millisekunden-Bereich durchsuchen. Suchindizes scannen Metadaten und Beziehungsdaten im Dokument und richten eine automatische Benachrichtigung ein.
  • Semantik: Versteht und entdeckt Beziehungen zwischen Daten mit semantischen Triples – Subjekt/Verb/Objektpaarungen.
  • Flexibles Datenmodell: Minimiert mit dem schema-agnostischen Design von MarkLogic die Kosten für die IT-Datenmodellierung.
  • Samplestack: Verwendet bewährte Best Practices und MarkLogic-Konzepte, um den Nutzen zu erhöhen.
  • Application Builder: Ermöglicht die Entwicklung von Suchanwendungen, ohne dafür Code schreiben zu müssen.

MarkLogic Editionen

MarkLogic gibt es in vier Editionen:

  • Global Enterprise: Eignet sich für große, global verteilte Anwendungen
  • Essential Enterprise: Kann für typische, informationsreiche Enterprise-Implementierungen eingesetzt werden. Diese Version enthält keine XA-Transaktionen, keinen Geospatial-Support und keine Tiered-Storage-Optionen.
  • Essential Enterprise: AWS: Die Cloud-Version der Essential Enterprise Edition auf Amazon Web Services (AWS).
  • Developer: Kostenlose Ausgabe von MarkLogic für die Anwendungsentwicklung.

Unterstützte Betriebssysteme

MarkLogic 9 (aktuelle Version) unterstützt folgende Betriebssysteme:

  • Microsoft Windows Server 2012;
  • Windows 7 und 10;
  • Red Hat Enterprise Linux /CentOS, Version 7 (wird auch in einer Umgebung mit VMware ESXi unterstützt);
  • Mac OS X 10.11.

Lizenzierung und Preise

Die MarkLogic NoSQL-Datenbank wird kommerziell lizenziert und von einem globalen Support-Team unterstützt. Das DBMS wird direkt vom Anbieter verkauft, die Kosten hängen von der Art der Bereitstellung ab. Für Entwickler bietet MarkLogic eine Entwicklerlizenz an, die kostenlos heruntergeladen werden kann.

Die MarkLogic Server APIs sind Open Source. Einige andere Open-Source-Projekte sind über GitHub verfügbar. Die Preise für MarkLogic beginnen bei 0,99 US-Dollar pro Stunde für die AWS-Lizenz. Zeitlich unbefristete Lizenzen sind ab 18.000 US-Dollar pro Jahr (Essential Enterprise) verfügbar.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Nächste Schritte

Die Funktionen Schlüssel-Wert-Datenbank Riak KV.

Die Funktionen des Open-Source-Datenbank-Management-Systems Redis.

Die Funktionen des Apache Cassandra NoSQL-Datenbank-Management-Systems (DBMS).

Artikel wurde zuletzt im August 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Datenbank-Management-Systeme (DBMS)

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close