momius - Fotolia

Die Funktionen des Open-Source-Datenbanksystems MySQL

MySQL ist ein weit verbreitetes relationales Datenbank-Management-System (RDBMS), das vor allem für webbasierte Anwendungen eingesetzt wird.

Dieser Artikel behandelt

DBMS

MySQL ist ein weit verbreitetes relationales Datenbank-Management-System (RDBMS), das vor allem für webbasierte Anwendungen eingesetzt wird. Es ist als Open-Source-Software sowie als kommerzielle Enterprise Edition für verschiedene Betriebssysteme verfügbar und bildet die Grundlage für viele dynamische Webauftritte. Entwickler, Datenbank-Administratoren (DBA) und DevOps-Teams verwenden MySQL vor allem zum Erstellen und Verwalten von web- und Cloud-basierten Applikationen der nächsten Generation.

Das bevorzugte Einsatzgebiet von MySQL ist die Datenspeicherung für Webservices. MySQL wird dabei häufig in Verbindung mit dem Webserver Apache und der Skriptsprache PHP eingesetzt. Viele Webdienste bedienen sich dieser Architektur und betreiben je nach Größe und Bedarf eine Vielzahl von MySQL-Servern, über die die Zugriffe aus dem Netz abgewickelt werden.

Die aktuelle Version von MySQL ist 5.7. Diese bietet zahlreiche Sicherheitsfunktionen, einschließlich der Entfernung von nichtleeren Spaltenwerten in der mysql.user-Tabelle, der richtliniengesteuerten automatischen Gültigkeitskontrolle von Passwörtern, dem Sperren von Benutzerkonten und der verbesserten OpenSSL RSA-Zertifikatsverwaltung.

Mit der Version ist es möglich, ALTER TABLE auch online auszuführen. Das vereinfacht die Verwaltung von Datenbanken, denn so lassen sich im laufenden Betrieb Indizes umbenennen oder Varchar-Datentypen vergrößern.

Mit Hilfe von Performance Schema können nun auch Speicherallokationen überwacht und mittels EXPLAIN aktuell laufende Statements analysiert werden. MySQL 5.7.2 DMR bietet zudem eine verlustfreie, semi-synchrone Replikation: Transaktionen werden nur dann bestätigt, wenn sie ein Slave-Server empfangen hat.

MySQL-Editionen

Wie die meisten Open Source Datenbank-Management-Systeme (DBMS) steht MySQL in verschiedenen Editionen zur Verfügung. Die wichtigsten unterstützten Betriebssysteme sind Windows, OS X, Oracle Solaris, FreeBSD und weitere Varianten von Linux und Unix. Die Editionen sind:

  • MySQL Classic Edition steht nur unabhängigen Softwareanbietern, OEMs und für Value-added Reseller zur Verfügung. Diese Edition wurde als eingebettete Datenbank für lese-intensive Anwendungen entwickelt.
  • MySQL Community Edition ist die freie, kostenlos herunterladbare Version von MySQL unter der GNU General Public License (GPL).
  • MySQL Standard Edition ist das Einstiegs-RDBMS-Angebot für Anwendungen zur Online-Transaktionsverarbeitung.
  • MySQL Enterprise Edition fügt professionelle Funktionen hinzu, darunter Management-Tools (einschließlich OEM für MySQL) und technische Unterstützung.
  • MySQL Cluster Carrier Grade Edition ist für die Web- und Cloud-Entwicklung konzipiert.

MySQL Cluster ermöglicht die Installation der MySQL-Datenbank auf einem Computer-Cluster in einer Shared Nothing Architecture. Das bedeutet, dass jeder Rechnerknoten seine eigenen Festplatten und Arbeitsspeicher hat. Wenn die einzelnen Rechner-Knoten mit ausreichend Arbeitsspeicher ausgestattet sind, können alle Daten im Arbeitsspeicher gehalten werden.

MySQL Cluster wurde entwickelt, um für unternehmenskritische Business-Anwendungen hohe Leistung und Verfügbarkeit bereitzustellen. Zum Beispiel verwaltet MySQL Cluster bei großen Service-Providern den Kundendatenbestand und wird bei der globalen Betrugserkennung für Finanztransaktionen verwendet.

Die aktuelle Version von MySQL Cluster, 7.4, bietet neue Funktionen, um Datenbankdienste automatisch zu skalieren bei gleichzeitiger Garantie einer Verfügbarkeit von 99,99999 Prozent – was eine jährliche Ausfallzeit von weniger als 6 Minuten bedeutet.

MySQL Cluster kann auch eine tragfähige Lösung sein, wenn man ACID-Transaktionen (Atomicity, Consistency, Isolation and Durability) mit hoher Verfügbarkeit, sehr schnelle Datenmodifikationen oder Einfügungsraten auf kostengünstiger Hardware benötigt.

Mehr zum Thema Datenbanksysteme:

Die Funktionen des relationalen Datenbank-Management-Systems (RDBMS) IBM DB2.

Die Funktionen der EntepriseDB Postgres Data Management Platform.

Die Funktionen des Apache Cassandra NoSQL-Datenbank-Management-Systems (DBMS).

Die Funktionen des Aerospike NoSQL-Datenbank-Management-Systems (DBMS).

Crate.io entwickelt mit CrateDB eine SQL-Datenbank für das Internet der Dinge.

MySQL verwendet eine plug-fähige Storage-Architektur. Sie ermöglicht es Storage Engines, dass sie von einem laufenden MySQL-Server geladen und entladen werden. Die Storage Engine verarbeitet die SQL-Operationen für verschiedene Typen von MySQL-Tabellen. Durch das Austauschen von MySQL-Storage-Engines lässt sich das Verhalten von MySQL ändern.

InnoDB, eine transaktionssichere, ACID-kompatible Storage Engine, ist die Standard-MySQL-Speicher-Engine. Weitere Storage Engines enthalten MyISAM (für Web, Data Warehousing), Memory (für In-Memory), CSV (für Text) und Archiv.

Von MySQL unterstützte Datentypen

Zu den unterstützten MySQL-Datentypen zählen numerische Typen, Datums- und Zeittypen, String-Typen (einschließlich Binary-, Zeichen- und Binary Large Object) und räumliche Datentypen. Darüber hinaus bildet MySQL bestimmte Datentypen von anderen DBMS auf MySQL-Datentypen zu Zwecken einer einfacheren Portabilität ab.

Lizenzierung, Preisgestaltung und Leistung

MySQL ist ein Open-Source-RDBMS, das unter der GNU GPL Lizenz verfügbar ist. MySQL steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. Eine Testversion von MySQL Enterprise Edition ist bei Oracle erhältlich.

Kommerzielle Versionen von MySQL werden direkt von Oracle (auch über den Online-Shop) und seinen Geschäftspartnern verkauft. Die Preisgestaltung basiert auf Sockets und beginnt – abhängig von der Edition – bei 2.000 bis 10.000 US-Dollar.

Benchmarks für MySQL und MySQL Cluster sind ebenso verfügbar wie die MySQL Benchmark Suite. Die Suite kann eingesetzt werden, um festzustellen, welche Operationen eine bestimmte SQL-Implementierung gut oder schlecht ausführt.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Juli 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Datenbank-Management-Systeme (DBMS)

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close