kentoh - Fotolia

Entwicklungs-Tools der Oracle Cloud Platform

Mit Cloud-Tools für Entwicklung, benutzerdefinierte Codierung und Zusammenarbeit hilft Oracle Platform as a Service bei der Anwendungsmodernisierung.

Platform as a Service (PaaS) verlagert Backend-Prozesse in die Cloud. Für Unternehmen hat das den Vorteil, dass sie sich auf das Frontend und die Entwicklung von Features und Schnittstellen konzentrieren können.

Cloud Platform ist das Oracle-PaaS-Angebot, das die unternehmensweite Anwendungsentwicklung in lokalen, Cloud-basierten oder hybriden Umgebungen ermöglicht. Um den individuellen Anforderungen jedes IT-Teams gerecht zu werden, können alle Services integriert und modifiziert werden.

Die Fähigkeit der Oracle Cloud Platform, sich an die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen, wird auf der Bereitstellungsebene veranschaulicht. Eine Anwendung, die zum Beispiel lokal vor Ort startet, kann je nach Bedarf in die Cloud migriert und wieder zurückgeholt werden. Patches, Upgrades, Backups und Wiederherstellungen lassen sich mit den automatischen Tools der Oracle Cloud Platform ausführen. Der Fortschritt kann von den Teams in Echtzeit mit den verschiedenen mobilen und sozialen Tools der Plattform kommuniziert und überwacht werden.

Vor allem für Entwickler, die von Software as a Service (SaaS) auf PaaS umsteigen, hat Oracle den Schwerpunkt auf Integration gelegt: Oracle Cloud Platform kann in bereits bestehende SaaS- und IaaS-Projekte integriert werden.

Die Oracle-Plattform unterstützt die Datenbank- und Programmiersprachen RDMS, NoSQL, Java EE, Java SE, Node.js und JavaScript und arbeitet mit den integrierten Entwicklungsumgebungen Eclipse, JDeveloper und NetBeans zusammen.

Die Werkzeuge im Oracle PaaS-Toolkit

Um den Nutzern spezifische Optionen zur Verfügung zu stellen, besteht die Oracle Cloud Platform aus mehreren einzelnen Produkten, die auf bestimmte Aufgaben im Entwicklungszyklus zugeschnitten sind:

  • Die Developer Cloud bietet Tracking-Tools und Team-Management-Funktionen wie Wikis und Activity Streams, ein agiles Dashboard, das bei Sprints verwendet werden kann, Git-Repositories für das Code-Management und andere Funktionen, die Transparenz für Benutzer gewährleisten.
  • Der Database Cloud Service ist eine browserbasierte Umgebung für die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen, die Überwachung von Datenbanken, Sicherheitsüberprüfungen und das Delegieren von Benutzeraufgaben. Alles kann innerhalb einer anpassbaren Benutzeroberfläche verwendet werden.
  • Der browserbasierte Application Builder Cloud Service unterstützt die benutzerdefinierte Codierung mit HTML5, JavaScript und CSS für fortgeschrittene Anwendungsfälle und arbeitet mit Oracle SaaS zusammen, indem er einen Katalog von vorinstallierten REST-Diensten verwendet.

Weitere Produkte sind:

  • der Mobile Cloud Service, der für Teams zur Verfügung steht, die Mobile Apps entwickeln, und Mobile-Backends und -Services beinhaltet,
  • Java Cloud Service, der Support- und Wartungsoptionen sowie Tools zum Erstellen und Überwachen von Instanzen für Vorbereitungstests bietet, und
  • die Messaging Cloud, die eine Vielzahl von Kommunikations-Tools umfasst, mit denen sich Apps und Geräte (in der Cloud oder lokal) verbinden lassen.

Preisgestaltung je nach Anwendungsfall

Die Preisgestaltung der Oracle Cloud Platform hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören zum Beispiel Metered und Non-Metered Services (nutzungsabhängige und nutzungsunabhängige Services), Produkteditionen und die Bündelung von Services.

Zum Beispiel kostet die Datenbank-Cloud in der nutzungsabhängigen Standard-Edition 600 US-Dollar pro Monat für normale Anwendungen und 700 Dollar pro Monat für High-Performance Computing. Für die nutzungsabhängige Extreme Performance Edition werden 2.500 Dollar pro Monat für normale Workloads und 3.825 Dollar pro Monat für High-Performance Computing fällig.

Mehr zum Thema Platform as a Service:

Cloud Security: Regeln für die sichere PaaS-Nutzung.

Bestehende Entwicklungsvorhaben auf PaaS migrieren oder lokal entwickeln?

Mit modernen PaaS-Lösungen Anwendungen entwickeln und Kosten sparen.

Entwickleranforderungen sollten die Wahl der richtigen PaaS bestimmen.

Welchen Mehrwert Platform as a Service (PaaS) für Entwickler bringt.

Um die endgültigen Kosten der Oracle-PaaS-Optionen zu ermitteln, können sich Interessenten direkt an Oracle wenden und jedes Produkt auf der Webseite genauer studieren. Rabatte gibt es für Kunden, die sich für Prepaid anstatt Pay-as-you-go-Abonnements entscheiden.

Aktuelle Nutzer und Interessenten haben Zugang zu den Support-Ressourcen auf der Oracle-Website, einschließlich Foren, Tutorial-Videos und Dokumenten. Außerdem erhalten sie von einigen Produkten kostenlose, aber voll funktionsfähige Testversionen. Oracle bittet potenzielle Käufer um direkte Kontaktaufnahme, wenn sie individualisierte Support-Pakete erhalten möchten.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Juli 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Cloud-Anwendungen

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close