aaabbc - Fotolia

IFS Applications bietet Unternehmen vollwertige ERP-Software aus der Cloud

Egal ob On-Premises, in der Cloud oder als Hybrid-Version: IFS Applications ist eine gut ausgestattete und unterstützte Cloud-ERP-Software-Suite.

IFS bietet seinen Kunden die Möglichkeit, sein ERP-System – IFS Applications – sowohl in der lokalen IT, in der Cloud als auch als hybride Version zu implementieren. Was die Bereitstellung in der Cloud betrifft, haben Kunden bei IFS Applications zwei Möglichkeiten: Sie können IFS Applications als Infrastructure as a Service (IaaS) verwenden, in dem Server, Storage und andere Infrastrukturkomponenten auf Microsoft Azure gehostet werden und der Kunde diese Ressourcen selbst überwacht und verwaltet. Oder der Kunde setzt die Lösung als Software as a Service (SaaS) ein, was bedeutet, dass IFS das komplette Cloud-Management mit der IFS Managed Cloud übernimmt.

IFS implementiert seine ERP-Applikationen (sowie sein Enterprise Asset Management und Enterprise Service Management) in erster Linie bei mittelständischen und großen Unternehmen in Branchen wie Luftfahrt und Verteidigung, der Automobilindustrie sowie anlageintensiven Branchen wie Bergbau, High-Tech-Fertigung, Öl und Gas, Bau, industrielle Fertigung, Verfahrenstechnik, Einzelhandel und Dienstleister.

Die Kernmodule von IFS Applications

IFS Applications ist ein vollwertiges ERP-System. Es enthält Module für Finanzen, HR, Engineering, Projekt-Management, Fertigung, Bestands-Management, Customer Relationship Management (CRM) und Logistik.

Das Finance-Modul enthält Werkzeuge – wie zum Beispiel ein Hauptbuch – die helfen, Forderungen, Budgetierung oder Cashflow zu verwalten. Nachfrageprognose, Standortplanung, Warennachschub, Verteilung, Lagerung und Beschaffung werden über das Supply-Chain-Management-Tool erledigt. Das Maintenance-Modul liefert Unternehmen Informationen zu Wartung und anstehenden Reparaturen von Geräten und Fahrzeugen und generiert die erforderlichen Arbeitsaufträge.

IFS Applications unterstützt Unternehmen aber auch beim Management der Mitarbeiter. Ein HR-Modul beinhaltet Schulungen, Mitarbeiterverwaltung, Abrechnungsverwaltung, Leistungsbeurteilung und Anwesenheitsfunktionen. Für das externe Business liefert ein CRM-Tool dem Unternehmen einen Vertriebskonfigurator, eine E-Commerce-Plattform und Case-Management-Funktionen.

Mit dem Engineering-Modul erhalten Kunden von IFS Produktdaten-Management- und Change-Management-Tools. Um möglichst enge Produktionspläne und Budgets einzuhalten, können Unternehmen das Projekt-Management-Tool innerhalb des IFS Cloud ERP-Systems nutzen. Das Manufacturing-Modul umfasst Tools für Auftrags- und die Serienfertigung.

IFS Applications bietet auch Mobile Apps, rollenbasierte Portale sowie Collaboration-Tools und ergänzt so die Standardversion.

Wie IFS Applications als Cloud-ERP-Software funktioniert

Die IFS Cloud-ERP-Software kann über einen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari oder dem Internet Explorer abgerufen werden. Eine einzelne Kopie der Software wird durch den Kunden Remote über eine sichere Netzwerkverbindung abgerufen – wie zum Beispiel per Secure Sockets Layer (SSL) oder über eine VPN- oder MPLS-Verbindung.

Die aktuelle Version des ERP-Systems ist IFS Applications 9. Bei Bedarf veröffentlicht IFS Service Packs – in der Regel geschieht dies alle drei Monate. Diese Service Packs können neue Features und zusätzliche Funktionen enthalten. Wichtige Versions-Updates – zum Beispiel von IFS Applications 8 auf IFS Applications 9 – sind in der Regel alle drei Jahre verfügbar.

Mehr zum Thema ERP-Systeme:

Infor CloudSuite bietet ein modulares, branchenspezifisches Cloud-ERP-System.

Ein ERP-System global bereitstellen mit NetSuite OneWorld.

SAP Business One Cloud: Cloud-ERP-System für mittelständische Unternehmen.

Die Oracle ERP Cloud ist auf Unternehmen aller Größen und Branchen zugeschnitten.

Microsoft bietet mit Dynamics AX Cloud-basierte ERP-Software an.

IFS kooperiert mit Microsoft, um auf Microsoft Azure eine Single-Tenant IFS-Cloud anzubieten. IFS verfügt über keine eigenen Data Center und nutzt stattdessen Microsoft Azure und das Azure-Netzwerk von Rechenzentren, die über die ganze Welt verteilt sind. Microsoft führt regelmäßige Audits seiner Rechenzentren durch. Sie halten die internationalen Sicherheits- und Datenschutzstandards ein, einschließlich der SSAE 16 (SOC I Type II), PCI DSS und ISO 27001 Audits. IFS selbst führt jeden Monat technische Prüfungen durch. Auf Wunsch können diese Audits den Kunden zur Verfügung gestellt werden.

IFS-Kunden erhalten Service-Level-Agreements (SLAs), die garantieren, dass die Internetverbindung zu 99,5 Prozent der Zeit verfügbar ist. Im Rahmen des Audit-Prozesses prüft IFS auch regelmäßig das Disaster Recovery und Failover auf Microsoft Azure.

Kundenbetreuung für IFS-Anwendungen

Alle 18 Monate hält IFS die IFS World Conference ab, die Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und andere ERP-Ökosystem-Stakeholder aus der ganzen Welt zusammenbringt. Darüber hinaus betreut IFS Beratungsgremien der verschiedensten Branchen. Diese Beratungsgremien treffen sich mindestens einmal im Jahr.

IFS unterstützt regionale Benutzergruppen, die unabhängig von IFS tätig sind und von den Kunden selbst organisiert werden. Das IFS-Produktteam erwartet regelmäßig Input von Kunden, der sowohl informell abgeliefert wird, aber auch formell durch das IFS Early-Adopter-Programm und Zielgruppen.

IFS bietet seinen Kunden und Geschäftspartnern über die IFS Academy Produktschulungen an. Beide, sowohl IFS als auch seine Geschäftspartner, bieten Kunden zudem Beratungsleistungen bei der Systeminstallation und fortlaufende Kundenschulungen.

Der Verkauf der Cloud-ERP-Software erfolgt sowohl direkt durch IFS als auch über seine Geschäftspartner. Obwohl IFS seine Cloud-ERP-Software im Abonnement anbietet, berechnet es in den meisten Fällen seine Produkte und Dienstleistungen individuell auf Basis der Anforderungen eines jeden Kunden.

IFS stellt derzeit keine kostenlose Testversion, aber für Interessenten eine abgespeckte Demoversion zur Verfügung.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im April 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über ERP-Systeme

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close