buchachon - Fotolia

Infor CloudSuite bietet ein modulares, branchenspezifisches Cloud-ERP-System

Die Infor CloudSuite bietet flexible Optionen, wie es in der Cloud als ERP-System eingesetzt und für Firmenanforderungen konfiguriert werden kann.

Dieser Artikel behandelt

ERP-Systeme

Die Infor CloudSuite ist eine Cloud-ERP-Software, die speziell für ausgewählte Branchen entwickelt wurde. Infor bewirbt die CloudSuite primär als Software as a Service (SaaS) in der Public Cloud, bietet aber Branchen mit hohen Compliance-Anforderungen auch eine Implementierung in der Private Cloud an.

Als großer Pluspunkt der Infor CloudSuite gilt seine Flexibilität: Diese Flexibilität ermöglicht es den Anwendern, exakt diejenigen ERP-Funktionalitäten zu nutzen, die sie in ihrem Unternehmen brauchen - anstatt sich durch unnötige Features in den oft starren On-Premise ERP-Systemen zu verzetteln.

Die Infor CloudSuite richtet sich an Unternehmen aller Größen und Branchen als Cloud-ERP-System. Das Besondere der Infor CloudSuite sind die verschiedenen Versionen für spezifische Branchen. Jede branchenspezifische Suite in der CloudSuite besteht aus mehrere Applikationen, die unabhängig voneinander entwickelt wurden, um das Kerngeschäft jeder Branche ganzheitlich zu unterstützen. So bietet CloudSuite zum Beispiel branchenspezifische Tools zur Datenanalyse.

Zu den Branchen, an die sich CloudSuite richtet, gehören: Luft- und Raumfahrt, Verteidigungsindustrie, Automobilindustrie, Gebäude-Management, Mode, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Industriemaschinen und Einzelhandel.

Darüber hinaus erweitert die Infor CloudSuite grundlegende Finanz-, Vertriebs-, Material- und Beschaffungsmodule vieler konventioneller ERP-Systeme und bietet die unterschiedlichsten Business-Funktionen. Je nach Branche integriert die Infor CloudSuite spezialisierte Anwendungen wie Product Lifecycle Management (PLM), Compliance Management, Customer Relationship Management (CRM) oder Enterprise Asset Management (EAM).

Was können Kunden von der Infor CloudSuite erwarten?

Ob ein Unternehmen sich dafür entscheidet, die Infor CloudSuite in der Cloud oder in einer hybriden Umgebung zu betreiben, die Cloud- und On-Premise-Systeme umfasst, ist grundsätzlich egal. Die Codebasis ist bei beiden Bereitstellungsformen identisch. Die meisten Kunden verbinden sich mit dem Cloud-ERP-System von Infor über einen Webbrowser wie Safari, Internet Explorer, Google Chrome oder Edge. Für bestimmte Branchen und Power User steht auch ein Rich Client zur Verfügung.

Mehr zum Thema ERP-Systeme:

Fünf ERP-Tipps: Probleme aufgrund einer übereilten Implementierung beseitigen.

SAP Business One Cloud: Cloud-ERP-System für mittelständische Unternehmen.

Ein ERP-System global bereitstellen mit NetSuite OneWorld.

Die Oracle ERP Cloud ist auf Unternehmen aller Größen und Branchen zugeschnitten.

Microsoft bietet mit Dynamics AX Cloud-basierte ERP-Software an.

Die Art der Integration der Daten kann je nach den Geschäftsanforderungen des Kunden variieren. Infor stellt mehrere verbreitete Ansätze für die Datenintegration bereit, die so konzipiert sind, dass sie die Kundendaten sowohl sicher speichern als auch sichere Optionen für die Integration und Konfiguration anbieten. Für die Benutzerauthentifizierung arbeitet die Infor CloudSuite über einen Identity Provider mit der Security Assertion Markup Language (SAML) 2.0 zusammen, einem XML-Framework zum Austausch von Authentifizierungs- und Autorisierungsinformationen. Dazu gehören zum Beispiel Microsoft Active Directory Federation Services (ADFS).

Die aktuelle Version von Infor CloudSuite ist die Plattformversion 10x, die nächste Plattformversion Xi wurde bereits angekündigt. Die Funktionen, Features und Release-Pläne für die Infor CloudSuite variieren je nach Branche oder funktionaler Implementierung der Suite, die der Kunde haben will. Infor aktualisiert seine verschiedenen Cloud-Umgebungen basierend auf einem veröffentlichten Wartungsplan, der auf jede Branche zugeschnitten ist. Wenn Infor neue Features für sein Cloud-ERP-System veröffentlicht, haben die Kunden die Wahl, wann sie diese übernehmen wollen.

Partnerschaft mit Amazon

Die Infor-Cloud-Dienste sind über Amazon Web Services (AWS) verfügbar und arbeiten mit den Rechenzentrumsdiensten von Amazon zusammen. Diese Partnerschaft ermöglicht es Infor, seine Dienste rund um die Uhr für die zwölf geografischen Regionen und 33 Availability Zones anzubieten, die AWS betreibt.

Infor garantiert für seine CloudSuite in seinen Service-Level-Agreements (SLA) eine Verfügbarkeit von 99,5 Prozent. Die tatsächliche historische Verfügbarkeit liegt sogar bei 99,9996 Prozent. Die Infor CloudSuite durchläuft regelmäßig mehrere Audits. Infor prüft auch jährlich seinen Business-Continuity- und Disaster-Recovery-Plan und wird von unabhängigen Organisationen auditiert. Die Audit-Ergebnisse stehen Infor-CloudSuite-Kunden auf Anfrage zur Verfügung.

Infor bietet seinen Kunden ein umfassendes Angebot an Schulungs-, Beratungs- und Planungsdiensten sowie technische Unterstützung. Extreme und CloudSuite Support sind im Service enthalten und 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche verfügbar. Für viele verschiedene CloudSuite-Pakete sind im Rahmen eines CloudSuite-Abonnements auch Beschleuniger für die Implementierung enthalten sowie Trainings- und Schulungsdienste.

Um seine Kundenbasis besser zu betreuen, hält Infor einmal im Jahr seine wichtigste Kundenkonferenz „Inforum“ ab. Zwischen diesen jährlichen Konferenzen finden kleinere Veranstaltungen und Konferenzen für bestimmte Nutzergruppen statt, in denen Kunden in verschiedenen Regionen oder Branchen betreut werden.

Kunden können auch am Infor Beratungsgremium für bestimmte Branchen teilnehmen oder am Executive Cloud Council, zu dessen Mitgliedern Kunden verschiedenster Unternehmensgrößen und Branchen gehören. Sie unterstützen Infor dabei, den Wert ihrer Cloud-Angebote kontinuierlich zu steigern.

Wie wird Infor CloudSuite lizenziert und verkauft?

Die Infor CloudSuite wird sowohl von Infor selbst als auch von Infor-Partnern vertrieben. Infor-CloudSuite-Produkte sind im Abonnement erhältlich, das normalerweise pro Benutzer und pro Monat abgerechnet wird. In bestimmten Fällen wird auch über die Gesamtzahl der Mitarbeiter in einer Organisation abgerechnet. Die Vertragslängen variieren. Der typische Vertrag läuft über drei Jahre, die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr.

Infor bietet derzeit keine kostenlose Testversion an, aber für einige seiner branchenspezifischen CloudSuite-Lösungen gibt es Try-and-Buy-Versionen.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im März 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über ERP-Systeme

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close