rvlsoft - Fotolia

Per Amazon API Gateway auf eine Microservice-Architektur zugreifen

Per API kann man auf Komponenten innerhalb einer Microservice-Architektur zugreifen. Amazon API Gateway bietet Entwicklern die Möglichkeit hierzu.

Microservices erfordern ein Umdenken bei der Softwareentwicklung und Bereitstellung. Ein Microservice-Design kann zahlreiche verschiedene Services beinhalten, wie zum Beispiel virtuelle Maschinen, Container, APIs, Load Balancing, Monitoring- und Automatisierungs-Tools sowie andere Elemente, die mit einer Anwendung zusammenhängen können. Allerdings ermöglicht eine Microservice-Architektur, dass jedes Element unabhängig von allen anderen existiert.

Public-Cloud-Anbieter wie Amazon Web Services (AWS) bieten mittlerweile eine ganze Palette von Services an, die mit Microservice-Projekten zusammenarbeiten, einschließlich Container, ereignisgesteuerte Prozesse und kundenspezifische Programmierschnittstellen (APIs). Und auch wenn Microservices an Zugkraft gewinnen, ist die Technologie nicht für jede Anwendung geeignet. Entwickler müssen den Ansatz genau bewerten, klein anfangen, und Microservices da einsetzen, wo es Sinn macht.

Wie passen nun APIs in die Diskussion über Microservices? APIs sind ein wichtiger Ansatz für Cloud-Services, um Informationen auszutauschen und zusammenzuarbeiten, so dass sie mehr Funktionalität bieten. Mit Microservices wird eine Applikation als eine Sammlung von skalierbaren, funktionalen Komponenten entwickelt und implementiert, statt nur eine monolithische Einheit zu bilden.

Zum Beispiel kann eine API Workloads in verschiedenen Containern ermöglichen, um Daten zu teilen, Benutzereingaben direkt zu verarbeiten oder das Reporting zu gewährleisten. APIs erlauben außerdem die Kommunikation Client-seitiger Applets mit serverseitigen Applikationen, auch wenn diese Anwendungskomponenten in der Public Cloud laufen.

Amazon API Gateway ist ein Service, mit dem Entwickler sichere APIs innerhalb von AWS erstellen, überwachen und verwalten können. Sobald ein Entwickler eine API mit Amazon API Gateway erstellt hat, kann er diese in seine Remote-Anwendung über ein benutzerdefiniertes Software Development Kit (SDK) integrieren. Dies erlaubt außenstehender Software den Zugriff auf AWS-Ressourcen, wie zum Beispiel AWS Lambda, Amazon EC2 und Storage-Instanzen.

Amazon API Gateway steht nicht im direkten Zusammenhang mit Microservice-Architekturen. Der Service bietet aber einen einfach anpassbaren Weg, um Benutzer mit Cloud-Komponenten zu verbinden, die zu einer funktional geschlossenen Anwendung zusammengesetzt wurden. Unternehmen zahlen für API Gateway auf Basis der empfangenen API-Aufrufe. Zum Beispiel kosten eine Million empfangene API-Aufrufe 3,50 Dollar plus die Kosten für die ausgehende Datenübertragung in GB.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

 

Artikel wurde zuletzt im Februar 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Cloud-Anwendungen

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close