Supply Chain Performance Management 2.0 mit verbesserter Integration und Analytik

Mit BusinessObjects Supply Chain Performance Management (SCPM) Release 2.0 präsentiert SAP seine verbesserte Anwendung für Supply Chain Management.

Nach fast einem Jahr Anlaufphase ist die allgemeine Verfügbarkeit von SAP BusinessObjects Supply Chain Performance Management (SCPM) Release 2.0 jetzt für das dritte Quartal 2012 geplant. Die neue Version bringt eine Vielzahl von Verbesserungen mit sich, die sowohl bei Analysten der Softwarebranche als auch bei Profi-Anwendern für Aufmerksamkeit gesorgt haben.

SCPM ist eine der Lösungen der Suite SAP BusinessObjects Enterprise Performance Management, deren Schwerpunkt nicht im Rechnungswesen liegt, und tatsächlich ist sie seit 2010 erkennbar gereift. Anfangs galt SCPM als die Performance-Management-Antwort auf die Integration von Logistik- und Materialfluss-Prozessen durch Anwendungen der SAP Business Suite. Dazu zählen etwa Supply Chain Management (SCM) und dessen Erweiterung Advanced Planning and Opimization (APO).

Wie schon in früheren Versionen ist SAP SCPM voll mit den SCM- und APO-Plattformen integriert. Zudem stellt es eine vorkonfigurierte Analyse-Umgebung für Geschäftsprozesse im Rahmen des Bewegens, des Versandes und der Fertigung von Waren sowie der Bereitstellung von Dienstleistungen zur Verfügung. Desweiteren können für Finanz- und Sensitivitätsanalysen Informationen aus vorkonfigurierten BI InfoCubes und anderen Daten-Umgebungen hinzugeladen werden.

Die tiefere Integration bei Release 2.0 bleibt nicht ohne Auswirkungen. Anwender können mit SCPM jetzt Grundursachen-Analysen sowie einen Abgleich mit den finanziellen Zielen und den entsprechenden Kennzahlen in SCPM vornehmen. Von SAP Value Engineering zur Verfügung gestellte Benchmark-Daten verbessern die Abstimmung mit Best Practices zur Anwendung in SCPM Release 2.0 noch weiter.

Bessere Risiko-Minderung, mehr Transparenz der Supply Chain

SAP SCPM 2.0 verbessert außerdem die betrieblichen Risikomanagement-Prozesse in Zusammenhang mit der Supply Chain. Die tiefere Integration zu SAP BusinessObjects Risk Management 10.0 bedeutet, dass zwischen beiden Applikationen ein wechselseitiges Mapping von Plänen zur Risikominderung und von Risk-Events möglich ist. Diese Funktionalität basiert auf Vorschlägen von Anwendern des aktuellen Release. Deren Motivation waren vor allem die logistischen Störungen infolge der BP-Ölkatastrophe im Jahr 2010 und des Tsunami in Japan im vergangenen Jahr.

Sowohl für Beschaffung als auch für Bestandsführung ist – über prädiktive Analysen und Szenario-Modellierung – nun mehr Transparenz der Supply Chain möglich. Hinzu kommen branchenspezifische Inhalte mit Fokus auf die wichtigsten Wertschöpfungsketten. Diese ermöglichen den Anwendern von Branchen-Lösungen der Business Suite-Applikationen einen umfassenderen Zugriff auf relevante Daten. SCPM 2.0 ist auch im Rahmen des Modells Rapid Deployment verfügbar. Dadurch werden Risiken verringert, weil ein fester Zeitrahmen für die Implementierung aller Hauptfunktionen der Anwendung garantiert wird.

Release 2.0 bietet zusätzliche Sprachen-Unterstützung für Spanisch, Portugiesisch, Französisch und Japanisch. Dadurch wird die Sprachauswahl über die des aktuellen Release (Englisch, vereinfachtes Chinesisch, Türkisch und Deutsch) hinaus erweitert.

ÜBER DEN AUTOR: William Newman ist Managing Principal der Newport Consulting Group, einer unabhängigen Management- und Technologieberatung mit Sitz im US-Bundesstaat Michigan. Schicken Sie ihm eine E-Mail an wnewman@newportconsgroup.com oder folgen Sie ihm auf Twitter (@william_newman).

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über SAP-Software

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close