News

SAP HANA: HP bringt In-Memory-Plattform als SaaS-Lösung auf den Markt

Dr. Andreas Schaffry

HP setzt in einem neuen As-a-Service-Angebot für SAP HANA die von SAP zertifizierte virtuelle Appliance „HP AppSystem for SAP HANA“ ein. Diese wird HP in einem regionalen Rechenzentrum für Unternehmenskunden entweder in einer HP Managed-Cloud-Umgebung, einer Managed Virtual Private Cloud oder einer Managed Private Cloud betreiben. Das SaaS-Lösungspaket beinhaltet die Softwarelizenz für SAP HANA inklusive Hardware sowie Services für das Applikationsmanagement, die laut einer HP-Mitteilung um die Dienstleistungen der Migration Factory for SAP Hana ergänzt werden. Dieses SaaS-Angebot solle sicherstellen, dass Unternehmen reibungslos auf die In-Memory-Plattform von SAP wechseln können. Sie enthalten Leistungen für den Business-Case sowie für die Entwicklung, Migration und Beratung.


Laut HP zahlen Kunden für das Cloud-basierte SAP-HANA-Angebot eine monatliche Nutzungsgebühr, wobei sich der Preis nach den jeweiligen Kundenanforderungen richtet. Das neue SaaS-Angebot, das auch Bestandteil der Enterprise-Cloud-Strategie von SAP für HANA ist, soll laut HP zunächst in Australien und Neuseeland verfügbar sein, zu einem späteren Zeitpunkt auch weltweit. Genaue zeitliche Angaben dazu macht der Konzern nicht. In Europa würden jedoch Pilotprojekte mit Kunden ab sofort starten.

    Kostenlose Registrierung notwendig

    • Um diesen Artikel vollständig zu lesen, melden Sie sich bitte kostenlos an. Falls Sie schon ein Mitlgied sind, loggen Sie sich einfach oben links auf der Webseite an.

      Mit dem Absenden bestätige ich, dass ich die Bedingungen und die Einverständniserklärung gelesen habe und diese akzeptiere.

Ähnliche Themen: SAP-Cloud, SEHEN SIE ALLE THEMEN

Ihre Meinung zum Artikel Kommentar

Teilen
Kommentare

    Ergebnisse

    Tragen Sie zu dem Gespräch bei

    Alle Felder sind erforderlich. Kommentare werden unterhalb des Artikels erscheinen.