SAP HANA Vora: neue In-Memory-Lösung für Hadoop vorgestellt

SAP hat mit SAP HANA Vora eine neue In-Memory-Lösung für Hadoop vorgestellt. Daneben bietet SAP nun neue Funktionen für die HANA Cloud Platform.

SAP hat heute die neue Lösung SAP HANA Vora vorgestellt. SAP HANA Vora ist eine Query Engine auf Basis der hauseigenen In-Memory-Technologie SAP HANA, die das Big-Data-Framework Apache Spark verwendet und interaktive Datenanalysen in Hadoop ermöglicht. SAP HANA Vora ersetzt im Prinzip die in Spark integrierte Query Engine und ermöglicht OLAP-ähnlich Analysen (Online Analytical Processing) aus Big-Data- und IoT-Quellen (Internet of Things beziehungsweise Internet der Dinge).

Mehr zum Thema SAP:

Kundenzufriedenheit mit SAP Hybris: Drei Anwendungsbeispiele.

Mobility Strategie von SAP: Business Apps und Unterstützung bei der Entwicklung.

SAP-Lizenz-Management: Fünf Tipps für geringere SAP-Lizenzkosten.

Die Bereitstellungsoptionen für SAP HANA im Überblick.

Wie hilft SAP Sample Management bei der Qualitätsprüfung?

„Für den erfolgreichen Wandel zum digitalen Unternehmen benötigen Unternehmen eine Plattform, die Echtzeitabläufe unterstützt und die sie schnell und flexibel macht“, sagt Quentin Clark, Chief Technology Officer und Mitglied des Global Managing Board von SAP. „Mit SAP HANA Vora und den geplanten neuen Funktionen für die SAP HANA Cloud Platform möchten wir unseren Kunden das nötige Rüstzeug an die Hand geben, damit sie sich als Marktführer in der digitalen Geschäftswelt positionieren können.“

Mit SAP HANA Vora lässt sich die In-Memory-Technologie von SAP auch für verteilte Daten einsetzen. Sowohl Datenspezialisten als auch Entwickler sollen mit der Lösung Unternehmensdaten leichter mit Hadoop-Daten verknüpfen können. Nach Angaben von SAP richtet sich HANA Vora vor allem an Finanzdienstleister, Telekommunikationsunternehmen sowie Firmen im Gesundheitswesen und der Fertigungsindustrie.

Unternehmen aus diesen Bereichen soll SAP HANA Vora vor allem folgende Aufgaben erleichtern:

  • Risikominimierung und Betrugsprävention durch das Aufdecken unerkannter Unregelmäßigkeiten in Finanztransaktionen und historischen Kundendaten;
  • Bandbreitenoptimierung in der Telekommunikation durch die Analyse von Datenverkehrsmustern, um Netzwerkengpässe zu vermeiden und die Servicequalität zu verbessern
  • Vorbeugende Instandhaltung und Verbesserung der Prozesse für den Produktrückruf durch gemeinsame Analyse von Stücklisten, Datensätzen aus dem Service und Sensordaten.

Neue Funktionen in der SAP HANA Cloud Platform

Neben SAP HANA Vora präsentierte das Softwareunternehmen außerdem neue Business-Anwendungen für die SAP HANA Cloud Platform. Zu den vorkonfigurierten Unternehmens-Apps zählen:

  • SAP bietet Services an, mit denen Kunden eigene Lösungen um Funktionen für das Geräte-Management, das Auslesen von Gerätedaten und die bidirektionale Datensynchronisierung erweitern können. Mit der API-Management-Technologie von SAP können darüber hinaus sichere API-Verbindungen zu beliebigen Anwendungen von SAP und anderen Anbietern hergestellt und verwaltet werden.
  • Neue SAP Jam Work Patterns sollen eine schnellere Entwicklung von Collaboration-Anwendungen ermöglichen. Mit den Gamification-Services der SAP HANA Cloud Platform, die derzeit als cloudbasierte Testversion zur Verfügung stehen, können Entwickler mit einem Workbench, Software Development Kits (SDK) und Widgets Spielkonzepte in neue und bestehende Anwendungen einbinden.
  • SAP Mobile Secure und SAP Mobile App Protection sichern wiederum die mobilen Umgebungen von Unternehmen ab. Die Apps dienen der Verwaltung mobiler Endgeräte sowie Anwendungen und bieten Funktionen für das Anwendungs-Management sowie das Sperren von verwalteten Geräten und das Löschen von Daten auf diesen Geräten per Fernzugriff (Remote Wipe).
  • Mit der cloudbasierten Testversion der Benutzeroberfläche SAP Fiori, Demo Cloud Edition, können Kunden verschiedene SAP-Fiori-Anwendungen an ihre eigenen Systeme anbinden, um die Fiori-Benutzeroberfläche zu testen. Mit der Testversion lassen sich bestehende SAP-Fiori-Apps erweitern oder neue Apps im Fiori-Stil entwickeln.
  • Mit einem Testzugriff auf cloudbasierte Business Services bietet SAP Kunden die Option, Business-Funktionen auf Grundlage von Best Practices zu bündeln und als APIs bereitzustellen. Diese Business-Services sind so konzipiert, dass sie sich zu personalisierten Cloud- und Mobilanwendungen kombinieren lassen.
  • Mit SAP hybris as a Service auf der SAP HANA Cloud Platform (öffentliche Beta-Version) werden Business Services für Entwickler bereitgestellt. Dazu gehören unter anderem neue Services zur Ergänzung der Front-Office-Lösungen von SAP hybris wie SAP hybris Commerce und SAP hybris Marketing.
  • Der SAP Tax Calculation Service (Testversion) stellt Services für die Steuerermittlung und -berechnung als API bereit. Durch Berücksichtigung der rechtlichen Aspekte der Steuerberechnung in über 75 Ländern soll der Service die Einhaltung steuerlicher Meldepflichten auf globaler Ebene unterstützen.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Essential Guide

SAP HANA: Die In-Memory-Lösung von SAP verstehen und nutzen

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close