Maksim Kabakou - Fotolia

AWS re:Invent 2015: Cloud-Management und Security sind zentrale Themen

Die AWS re:Invent 2015 widmet sich unter anderem den Themen Cloud-Management und Security. Für Entwickler bietet die AWS-Messe verschiedene Neuheiten.

Vom 06. Bis 09. Oktober findet die AWS re:Invent 2015 in Las Vegas statt. Da Amazon Web Services (AWS) einer der größten Anbieter von Cloud-Services und –Anwendungen ist, erhält die Messe große Aufmerksamkeit in der Entwickler-Community.

Mittlerweile gilt die re:Invent als wichtigste Messe des Cloud-Computing-Markts, so dass vorgestellte Cloud-Neuheiten und -Anwendungen auch einen Einfluss auf die Marktentwicklung der Wettbewerber von AWS haben. Hier einige Höhepunkte der AWS re:Invent 2015.

Management von AWS-Ressourcen

Ein Fokus der re:Invent 2015 liegt auf dem Thema Cloud-Management. Das umfasst sowohl die Verwaltung von Cloud-Ressourcenebenen und die Bereitstellung von Storage-Kapazitäten, als auch das Management von Microservices und APIs.

Das richtige Management all dieser Ressourcen ist vor allem vor dem Hintergrund wichtig, da es bisher keine verlässlichen Möglichkeit gibt, Cloud-Anwendungen ganzheitlich zu verwalten. Zwar gibt es AWS-Management-Tools mit denen sich Ressourcen in allen Größen managen lassen, indem Abstraktions- und Vermittlungsebenen eingesetzt werden. Dennoch benötigen Public-Cloud-Umgebungen die Möglichkeit nativer Management-Funktionen. Das umfasst traditionelle Anwendungen, Private Clouds und alle anderen Rechenressourcen – also einen hybriden Management-Ansatz. Ziel von AWS sollte es sein, alle verfügbaren Ressourcen eines Unternehmens aus der Public Cloud überwachen und verwalten zu können.

Security von Public-Cloud-Umgebungen

Ein weiteres zentrales Thema der re:Invent 2015 ist die Security von Cloud-Anwendungen und –Umgebungen. Speziell die Themen Identity Access Management (IAM) und föderierte Identitäten werden von AWS-Entwicklern diskutiert.

Mittlerweile hat sich in vielen Unternehmen die Erkenntnis durchgesetzt, dass Public Clouds genauso sicher oder unter Umständen sicherer als Private-Cloud-Umgebungen sind. Dabei setzen Anbieter wie AWS nicht allein auf Benutzerkennungen und Kennwörter, sondern managen Identitäten und überwachen Verhaltensmuster der Anwender, um Hacker-Angriffe zu erkennen.

AWS wird auf der re:Invent 2015 daher verschiedene Security-Management-Entwicklungen präsentieren, welche die Public-Cloud-Services betreffen und Maßnahmen für alle Dienstleistungen beinhalten, die bisher als unsicher galten.

Kompetenzentwicklung für AWS und Co.

Ein dritter Themenbereich der AWS re:Invent 2015 wird die Weiterentwicklungen von Fachwissen und Kompetenzen betreffen. Zwar arbeiten immer mehr Unternehmen mit AWS oder anderen Cloud-Plattformen, allerdings fehlt ihnen das nötige Know-how innerhalb oder außerhalb der Firma, um die Technologie richtig einzusetzen. Trainingseinheiten und Zertifizierungen werden daher immer wichtiger. AWS wird in diesem Bereich einige erweiterte Ausbildungsangebote auf der re:Invent vorstellen und anbieten, die dieses Problem angehen.

Mehr zum Thema AWS:

AWS Simple Email Service (SES) für Newsletter oder Massen-E-Mails einsetzen.

Service Level Agreements (SLAs) der Amazon Web Services (AWS) unter die Lupe genommen.

Wie lässt sich der Code in AWS Lambda verwalten und überwachen?

Wie lassen sich On-Premise- und AWS-Workloads gleichzeitig verwalten?

Schließlich wird auch die allgemeine Marktsituation thematisiert. Auch wenn Google mit seiner Cloud Platform oder Microsoft Azure mittlerweile Fortschritte machen, ist Amazon Web Services (AWS) in fast allen Servicebereichen der größte Public-Cloud-Provider. Allein im Bereich Cloud-Infrastruktur-Services hat AWS nach Angaben der Synergy Research Group einen weltweiten Marktanteil von knapp 30 Prozent (bei einem jahresübergreifenden Wachstum von 51 Prozent im Vergleich zu 2014). Der Zweitplatzierte Microsoft kommt lediglich auf zehn Prozent.

Dieses Wachstum bedeutet für AWS aber auch, Kompromisse eingehen zu müssen. Ein Beispiel ist die Hinwendung zur Hybrid Cloud. Ein Anderes die Einführung von Integrationsanwendungen wie das File-Sharing-Angebot AWS WorkDocs.

Damit AWS auch künftig in diesem Ausmaß wachsen kann, wird das Unternehmen noch flexibler werden müssen. Pochte Amazon früher auf einen reinen Public-Cloud-Ansatz, wird es verstärkt auf hybride Szenarien setzen, um die Bedürfnisse seiner Kunden zu befriedigen. Die re:Invent 2015 wird hier einiges zu bieten haben.

Wer die Keynotes am 07. und 08. Oktober verfolgen möchte, kann sich auf der Veranstaltungs-Website von AWS mit seiner E-Mail registrieren. Eine Live-Stream-Übersicht zeigt die entsprechenden Termine.

 

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Software-Entwicklung

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close