everythingpossible - Fotolia

BI Survey 2015 von BARC: BI für alle liegt noch in der Zukunft

Auch wenn BI-Software in immer breiter eingesetzt wird, ist Business Intelligence für alle noch Zukunftsmusik, so die Autoren des BARC BI Survey 15.

Dieser Artikel behandelt

Predictive Analytics

Das Analystenhaus BARC hat seinen jährlichen BI Survey vorgestellt. Eines der augescheinlichsten Ergebnisse der Studie ist, dass zwar der immer breitere Einsatz von Business-Intelligence (BI) –Software in den Firmen gefordert wird, die tatsächliche Nutzung aber stagniert. Gerade einmal elf Prozent aller Mitarbeiter in den befragten Unternehmen setzen BI-Tools ein. Bei 45 Prozent der Befragten verwendet nicht einmal jeder zehnte Mitarbeiter Business Intelligence.

Die Nutzung von BI-Lösungen aus der Cloud könnten zwar laut Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer von BARC, die Marktdurchdringung in der kommenden Zeit weiter steigern. „Bislang nutzen aber noch wenige Anwender Cloud-BI-Lösungen, wie The BI Survey 15 jetzt gezeigt hat.”

Ein etwas anderes Bild ergibt sich im Bereich Predictive Analytics und Data Mining. Die Ergebnisse des The BI Survey 15, wie die BARC-Studie offiziell heißt, zeigen, dass mittlerweile rund jedes fünfte Unternehmen BI-Werkzeuge und -Methoden in diesen Bereichen einsetzen. Dahinter stecken vor allem Methoden zur fortgeschrittenen Analyse von Statistiken und maschinellen Lernens. Hieraus lassen sich Muster in Daten ablesen, die beispielsweise die Bildung von Segmenten, das Erkennen von Abhängigkeiten oder die Vorhersage von Werten oder Klassenzugehörigkeiten unterstützen.

BI-Anwendungen im Einsatz

Insgesamt planen 40 Prozent der befragten Unternehmen in den kommenden Jahren den Einsatz von BI-Lösungen für diese Zwecke (siehe Abbildung 1). Am weitesten verbreitet sind BI-Tools aktuell für Standard- und unternehmensweite Reportings (84 Prozent), Ad-hoc-Abfragen und Reportings (80 Prozent) und Datenanalysen (73 Prozent).

Einsatzgebiete von Business Intelligence
Abbildung 1: Einsatzgebiete von Business Intelligence.

Business Intelligence kommt außerdem immer stärker im Bereich Produktion/Prozesssteuerung zum Einsatz. Zwar setzen laut BI Survey weiterhin 85 Prozent der befragten Unternehmen Business Intelligence im Finance- und 68 Prozent im Management-Bereich ein. Gleichzeitig stieg aber im Bereich Prodution/Prozesssteuerung die Nutzung auf 51 Prozent.

Setzt sich der Trend fort, könnte dieses Segment in den kommenden Jahren sogar den Sales- und IT-Bereich überholen. “Dieses Ergebnis spiegelt den allgemeinen Trend wider, Business Intelligence operativer als bisher einzusetzen”, erklärt Analyst Bange. „Reporting- und Analysefunktionen sind in die operativen Prozesse eingebunden, um Abläufe in Echtzeit zu steuern oder sie besser zu verstehen, um so beispielsweise die Planung zu verbessern.“

Mehr zum Thema Business Intelligence:

Einsatz von KPIs in einem erfolgreichen Business-Intelligence-System.

Kostenloses E-Handbook: Business Intelligence für den Mittelstand.

Schlüsselrollen und Verantwortlichkeiten in einem Business-Intelligence-Team.

Sechs häufige Fehler beim Design eines Business Intelligence (BI)-Systems.

Für The BI Survey 15 wurden weltweit über 3.000 BI-Experten zur Nutzung, Implementierung und Softwareauswahl befragt. Die englischsprache Untersuchung enthält als Ergebnis 35 Produkte und vergleicht 30 Anbieter. Weitere Informationen zur Studie gibt es auf der Website von BARC.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Predictive Analytics

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close