Sergiy Serdyuk - Fotolia

Microsoft Teams: Chat-basierte Zusammenarbeit für Office 365

Microsoft erweitert Office 365 künftig um Teams, einem Kommunikationswerkzeug für Arbeitsgruppen, das eng mit den Office-Anwendungen verzahnt ist.

Microsoft Teams soll der Online-Kommunikation von Arbeitsgruppen dienen und wurde für Office 365 neu entwickelt. Dementsprechend stark ist die Chat-basierte Kommunikationslösung mit den Office-Anwendungen verzahnt. Teams erlaubt Gruppenunterhaltungen wie auch private Kommunikation. Die Anbindung an Skype ist eng, dementsprechend ist auch Sprach- und Videokommunikation direkt aus Teams möglich. Gruppen können über Teams Informationen aus unterschiedlichsten Office-Anwendungen wie Excel, Word, Power BI oder auch SharePoint zusammenführen und gemeinsam nutzen. Drittanbieteranwendungen wie beispielsweise Twitter oder Github sollen sich über APIs anbinden lassen. Zudem wird das Microsoft Bot Framework unterstützt.

Microsoft Teams lässt sich unter Windows, Mac OS, Android, iOS und Browser-basiert nutzen. In Sachen Sicherheit verspricht Microsoft dem Office 365 Tier C zu entsprechen. Unterstützt werden somit unter anderem ISO 27001, SOC 2 und HIPAA sowie weitere Standards. Teams unterstützt Zwei-Faktor-Authentifizierung und Single Sign-On übers Active Directory. Die Daten werden auf dem Transport und beim Speichern verschlüsselt.

„Weil Hierarchien immer flacher und Unternehmen agiler werden, wächst die Bedeutung selbstorganisierter Teams“, kommentiert Alain Genevaux, Leiter der Office Business Group bei Microsoft Deutschland die Vorstellung von Microsoft Teams. „Mit Office Teams unterstützen wir das Teilen von Wissen, die Suche nach Experten und die Kommunikation innerhalb von Projekten und Arbeitsgruppen.“

Microsoft Teams für Office 365
Abbildung 1: Microsoft Teams soll die Zusammenarbeit von Gruppen vereinfachen und ist eng mit den Office-Anwendungen verzahnt. Andere Applikationen sollen sich über Schnittstellen anbinden lassen.

Microsoft Teams Verfügbarkeit

Microsoft Teams steht ab sofort in 181 Ländern und 18 Sprachen als Preview-Version zur Verfügung. Und zwar für Kunden von Office 365 Enterprise oder Business (Business Essentials und Business Premium sowie Enterprise E1, E3 und E5). Administratoren können es über das Office-365-Admin-Center aktivieren. Die allgemeine Verfügbarkeit ist für das erste Quartal 2017 avisiert. Administratoren, die sich mit Teams vertraut machen wollen, finden entsprechende Online-Trainings in der Microsoft Virtual Academy.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Microsoft: Neue Sicherheitsfunktionen für Office 365

Die Office-365-Planung erfordert eine Kosten- und Anforderungsevaluation

Office 365: Viren- und Spamschutz richtig konfigurieren

Barracuda: E-Mail-Sicherheitstool für Office 365

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Office-Software

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close