Microsoft bietet mit Dynamics AX Cloud-basierte ERP-Software an

Microsoft Dynamics AX ist ein Windows-basiertes ERP-System, das sich insbesondere für produkt- und dienstleistungsorientierte Branchen eignet.

Dieser Artikel behandelt

ERP-Systeme

Microsoft Dynamics AX ist eine komplette Cloud-basierte ERP-Software für private und staatliche Organisationen....

Das Windows-basierte ERP-System eignet sich besonders für Unternehmen in produktorientierten Branchen, die zum Beispiel in der Fertigung, im Vertrieb oder im Einzelhandel tätig sind. Auch für Servicedienstleister etwa im öffentlichen Sektor ist es gut geeignet. Was die Größe betrifft, zielt die Software auf mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen und Organisationen.

Die Cloud-basierte ERP-Software kann entweder lokal vor Ort oder auf Microsoft Azure gehostet werden. Lokale On-Premise-Systeme können dabei durch die Cloud ergänzt werden, so dass IT-Leiter einen Mix an Bereitstellungsszenarien anbieten können, der jederzeit flexibel anpassbar ist. Zum Beispiel kann ein Unternehmen zentral eine On-Premise-Version vorhalten, die mehrere Standorte bedient und die Entwicklungs- und Testaufgaben in die Cloud verlegen.

Aktuell steht die ERP-Software für Microsoft Dynamics AX 2012 R3 zur Verfügung, Microsoft plant aber, eine neue Version in den nächsten Wochen verfügbar zu machen. Ob Dynamics in der Cloud oder On-Premise betrieben wird ist grundsätzlich egal: Seine Code-Basis ist für alle Bereitstellungsformen dieselbe und untereinander kompatibel.

Die wichtigsten Module in Microsoft Dynamics AX

Microsoft Dynamics AX bietet ERP- und branchenspezifische Funktionen, mit denen Unternehmen und öffentliche Dienstleister effizienter arbeiten können. Da ein Schwerpunkt von Dynamics AX auf produktzentrierte Branchen ausgerichtet ist, bildet das Retail-Modul eine Schlüsselkomponente der ERP-Software. Das Retail-Modul umfasst Verkaufsort- (Point of Sale, POS) Funktionen für die Kundengewinnung, Kassenterminals, betreuten Verkauf, E-Commerce und Social Media.

Mit den E-Commerce- und Social Media-Funktionen lassen sich zum Beispiel Kampagnen erstellen und Unternehmen können mit Kunden über Facebook und Twitter interagieren. Außerdem unterstützt die Software Auftragsabwicklung und Vermarktung sowie die Möglichkeit, Daten zentral zu speichern und Aktionen für das Omni-Channel-, Zahlungs- und Katalog-Management auszuführen.

Die Manufacturing-Komponente von Microsoft Dynamics AX ermöglicht Unternehmen eine schlanke, prozessorientierte und diskrete Fertigung. Enthalten sind auch Features zur Produktkonfiguration, zusammen mit Werkzeugen zum Management des Fertigungsbereichs.

Die Cloud-ERP-Software von Microsoft bietet darüber hinaus ein Vertriebs-, Service- und Marketing-Modul, das Salesforce und Marketing-Automatisierung umfasst. Darüber hinaus sind integriert: Lead  und Opportunity Management, Sales und Case Management, Service Management, Rabattierung, Lizenzgebühren und Handelsverträge sowie die Fähigkeit zur Anbindung von Customer-Relationship-Management-Systeme.

Ein weiteres Kernmodul ist Procurement and Sourcing. Es unterstützt Unternehmen bei der direkten und indirekten Beschaffung sowie bei der Erstellung von Bestellungen und der Verwaltung von Lieferantenbeziehungen. Außerdem enthält es E-Procurement-Software und ein Self-Service-Portal für Verkäufer.

Unternehmen können mit dem Supply-Chain-Management-Modul zahlreiche Aktionen zum Inventar-Management sowie Bedarfsprognosen machen, zu denen auch das Management von Multisite-Lagern, Distributionsplanung, Lagerverwaltung, Transport-Management und Qualitäts-Management gehören. Mit Bedarfsprognosen lässt sich die Genauigkeit von Prognosen verbessern, um die Produktverfügbarkeit zu erhöhen und Lagerkosten zu sparen.

Microsoft Dynamics AX Cloud verfügt über Module, die Budgetplanung, Projekt-Buchhaltung und Finanz-Management abdecken, zusammen mit Business Intelligence (BI) und Personal-Management. In Kombination bieten all diese Module Unternehmen und Organisationen ein abgerundetes Cloud-ERP-System.

Unter der Haube von Dynamics AX

Um die Integration in lokale Systeme und andere Cloud-Services zu ermöglichen, wurde Microsoft Dynamics AX mit offenen APIs entwickelt. Die Verbindungen zwischen den Kunden und den Microsoft-Rechenzentren werden verschlüsselt und alle öffentlichen Endpunkte mit dem Industriestandard Transport Layer Security (TLS) gesichert. TLS stellt Browser-to-Server-Verbindung her, die um Sicherheits-Features erweitert wurden und so die Vertraulichkeit und Integrität der Daten zwischen den Endgeräten und den Rechenzentren gewährleisten. Microsoft Dynamics AX stellt außerdem einen Thin-HTML5-Client bereit, der auf gängigen Browsern wie Google Chrome, Safari, Internet Explorer und Edge läuft.

Microsoft betreibt seine Azure-Rechenzentren für Cloud-basierte Software wie Microsoft Dynamics AX rund um die Uhr und in den wichtigsten Ländern der Welt - darunter in den USA, in Nord- und Westeuropa, Asien-Pazifik, China, Japan, Brasilien, Australien, Indien, Deutschland, Kanada und Großbritannien. Dies erlaubt es Unternehmen, ihre Service Level Agreements (SLAs) in vollem Umfang zu unterstützen und auch Resilience für Disaster Recovery und Business Continuity zu gewährleisten.

Da Microsoft Dynamics AX auf Microsoft Azure läuft, kann die Software die Sicherheits- und Zugriffskontrollen von Azure für Anwendungen und Daten komplett nutzen – und zwar in jeder Phase der Bereitstellung von Cloud-Services und für jede Benutzerinteraktion: im physischen Rechenzentrum, bei der Netzwerkkonnektivität, der Service-Hosting-Plattform und bei Benutzer- und Administratorzugriff.

Microsoft Dynamics AX Cloud kommt mit mehreren Support-Optionen

Microsoft Dynamics AX ist in einem Paket verfügbar mit grundlegenden technischen Support-Services, Schulungen (wie für den Task Recorder), Implementierungsmethoden, Tools und Automatisierungsmöglichkeiten in Dynamics Lifecycle Services. Letztere sollen auch helfen, die Vorhersagbarkeit und Qualität von Implementierungsprojekten zu verbessern und den Verwaltungsaufwand während der gesamten Softwarelebensdauer zu reduzieren.

Für eine zusätzliche Gebühr können Kunden auch Support-Services von Microsoft hinzubuchen, einschließlich ProDirect und Premier Support. Letzterer garantiert Reaktionszeiten innerhalb einer Stunde. Premier bietet auch Vor-Ort-Dienstleistungen und Betreuung. Zusätzlich gegen Bezahlung buchbar sind Microsoft Consulting Services (und Dienstleistungen über Geschäftspartner), die für kundenspezifische Implementierungsdienste, Schulungen und technische Unterstützung genutzt werden können.

Microsoft garantiert außerdem die Einhaltung der wichtigsten Sicherheits- und Datenschutzgesetze, die für Cloud-Services gelten. Um die Einhaltung der Richtlinien zu bestätigen, kann alles zertifiziert werden. Da die Zertifizierungen verlangen, dass ein System ein paar Monate läuft, bevor ein erstes Audit gemacht werden kann, werden die Audits erst ausgeführt, wenn Dynamics AX die kritischen Zeitwerte erreicht hat, wie sie in den verschiedenen Zertifizierungen oder Vorschriften vorgeschrieben sind.

Disaster Recovery und hohe Verfügbarkeit werden in der Cloud-ERP-Produktionsumgebung als Teil des ERP-Abonnements des Kunden bereitgestellt. Spezifische Disaster Recovery SLAs umfassen folgende Punkte:

  • SQL DB Premium SLA for Active Georeplikation mit einer geschätzten Wiederherstellungszeit von weniger als 30 Sekunden und einem Wiederherstellungsziel von weniger als fünf Sekunden.
  • BLOB (Binary Large Object) Storage SLA mit einem zu 99,9 Prozent erfolgreichen Lese- / Schreibzugriff, entweder durch Nutzung von lokalem oder georepliziertem Speicher.
  • Site Recovery SLA (für die AX-Berechnungsschicht) mit einer 99,9 prozentigen Verfügbarkeit des Dienstes und dem Ziel einer maximal vierstündigen Wiederherstellungszeit.

Microsoft veranstaltet mehrmals im Jahr Kundenkonferenzen für verschiedene Zielgruppen, die nach Branche, Rolle und Größe des Unternehmens strukturiert sind. Außerdem lässt Microsoft regelmäßig Kundenwünsche in die Software einfließen: Kunden-Communities und Benutzergruppen sammeln neue Produktanforderungen und werden baldmöglichst in die Software integriert. Die Kundenbetreuung übernehmen Microsoft Consulting Services und deren Geschäftspartner.

Microsoft hat die letzte Microsoft Dynamics AX Cloud ERP-Software im Februar 2016 veröffentlicht. Die Version wird viermal im Jahr mit Plattform-Updates unterstützt; Anwendungen werden zweimal jährlich aktualisiert.

Als Abrechnungsmethode steht Kunden Microsoft Dynamics AX Cloud ERP in einem pro User / pro Monat Abonnement zur Verfügung. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt einen Monat und höchstens drei Jahre. Der Service wird auf Basis von drei Benutzertypen (Self Service, Task und Enterprise) und einer begrenzten Anzahl von Add-ons (zusätzliche Sandboxes und Speicher) berechnet. Das Produkt wird sowohl direkt von Microsoft als auch über sein Netzwerk von Geschäftspartnern verkauft.

Eine kostenlose Testversion von Microsoft Dynamics AX bietet Microsoft leider nicht an.

 

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Januar 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über ERP-Systeme

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close