AA+W - Fotolia

Wie CIOs mit dem Aufstieg von Blockchain umgehen

Blockchain ist aktuell einer der größten IT-Trends. Sechs CIOs teilen ihre Ansicht über den Aufstieg von Blockchain und wie sie die Technologie einsetzen.

Dieser Artikel behandelt

BI-Management

Blockchain ist der jüngste Hype in der IT-Branche. Zwar ist das Konzept hinter Blockchain komplex, doch das hat nicht verhindert, dass die Marketing-Maschinen angeheizt wurden und viele Experten darüber diskutieren, welchen Einfluss Blockchain auf Geschäftsprozesse und IT-Security-Technologien hat.

Auf der einfachsten Ebene ist Blockchain die Technologie, welche die Basis für die digitale Währung Bitcoin bildet. Blockchain ist eine Art digitales Register, das sich programmieren lässt, um Finanztransaktionen und Daten aus verschiedenen Quellen und Objekten aufzuzeichnen. Das digitale Register wird über die massenhafte Zusammenarbeit produziert und stellt eine einzige Version der Wahrheit (Single version of the truth) dar.

Gartner geht davon aus, dass die Möglichkeit, mehrere Transaktionen in einem zentralen Register zu speichern, Geschäfte verwandeln und Blockchain ein großes Marktinteresse generieren wird. Die Technologie befindet sich im Hype Cycle for Emerging Technologies nah an der Spitze – obwohl die Analysten darauf hindeuten, dass sie noch fünf bis zehn Jahre vom Mainstream-Einsatz entfernt ist.

Was sagen CIOs über Blockchain? Wie analysieren sie die Technologie und wie wird es ihre Organisation beeinflussen? Im Folgenden kommen sechs CIOs zu Wort, die ihre Meinung über Blockchain mitteilen und erläutern, wie es sich auf ihr Geschäft kurz- und langfristig auswirkt.

Eine einzelne Ansicht schaffen

Capital One CIO Rob Harding sagt, er habe sich bereits detailliert mit den Auswirkungen von Blockchain auseinandergesetzt. Seine Abteilung in der Bank analysiert mögliche Rollen der Technologie.

„Ich denke, es wird großen Einfluss auf bestimmte Teile der Bankenbranche haben. Aber ich denke auch, dass es eines der Dinge ist, die derzeit auf dem Höhepunkt eines Hype Cycles sind“, sagt Harding. „Der Hype um Blockchain muss abkühlen und auf ein Level kommen, auf dem Menschen vernünftige Maßnahmen damit ergreifen. Man benötigt wahrscheinlich einige Partnerschaften, um die Technologie erfolgreich zu machen und erfolgreich auszuführen.“

Blockchain wird häufig verwendet, um eine gemeinsame Ressource für mehrere Parteien zu erstellen. Auch wenn dies für externe Organisationen ein möglicher Anwendungsfall ist, Informationen zu teilen und zu prüfen, fragt sich Harding, ob Organisationen von der Anwendung der Technologie innerhalb des Unternehmens profitieren werden.

„Wie andere Organisationen auch, haben wir eine Reihe disparater Systeme – manche sind gut integriert, andere nicht“, erläutert der CIO. „Wenn man versucht, eine einzelne Kundenansicht zu erstellen, kann es in einigen Bereichen einfach und in anderen schwer sein. Ich bin gespannt, wie Führungskräfte Blockchain innerhalb einer Organisation hierfür verwenden werden.“

„Ich frage mich, ob es möglich ist, ein System zu erschaffen, in dem alle Systeme sowohl Daten dazu beitragen, als auch auf ein einziges Register zugreifen. Wenn Blockchain auf diese Weise verwendet werden kann, kann es helfen, eine Menge Probleme zu lösen, die CIOs haben, wenn sie versuchen, eine einzige Ansicht zu erstellen.“

Von Early Adopters lernen

Mark Ridley, Group Technology Officer bei Blenheim Chalcot Accelerate, ist vom Potenzial von Blockchain überzeugt: „Ich denke, Blockchain wird eine bedeutsame Technologie werden, und ich denke, es wird die Art und Weise verändern, wie das Business arbeitet.“

„Schauen Sie sich die Bankenindustrie an. Sie ist traditionell konservativ, aber sie ist unglaublich interessiert an Blockchain. Ich denke, das Interesse der Finanzgemeinschaft stellt einen wirklich starken Indikator für die Bedeutung von Blockchain dar“, sagt er.

Ridley verweist auf die erste grenzüberschreitende Transaktion zwischen Banken mit mehreren Blockchain-Anwendungen, die im Oktober 2016 stattfand. Allerdings räumt er auch ein, dass die Etablierung der Technologie nicht unbedingt schnell ist, doch die Chancen seien grenzenlos.

„Es gibt offensichtlich noch viele Bedenken über die Technologie und darüber, wie sie weiter in die Zukunft wachsen wird“, sagt Ridley. „Technologieexperten und Branchenführer müssen einige dieser strukturellen Fragen klären, da die Entwicklungen von Blockchain voranschreitet.“

„Doch als ein offenes Register von Transaktionen kann es aus meiner Sicht unglaublich gut innerhalb eines gesamten Unternehmens verwendet werden. Es könnte ein sehr mächtiger Ansatz werden, um digitale Informationen von einem Ort zu einem anderen zu übertragen – und es könnte der Stammsatz von Daten sein, der sich in der gesamten Organisation befindet.“

Mit dem Experimentieren beginnen

Der Interim CIO des London Borough of Camden, Omid Shiraji, ist überzeugt, dass Bitcoin und Blockchain spannende Möglichkeiten für CIOs bieten, die die öffentliche Verwaltung reformieren möchten. Er verweist dabei auf die Einführung von HullCoin, einer lokalen digitalen Währung, die vom Hull City Council eingeführt wurde. Shiraji sagt, dass sie in Camden aktuell erforschen, wie sie das Potenzial im Zusammenhang mit Blockchain am besten ausschöpfen.

„Einige Anwendungen im Zusammenhang mit Identität, Eigentum und Transaktionen können mit unserem Ansatz verbunden werden, um so viele Daten wie möglich in die öffentliche Domäne zu bewegen“, sagt er. „Wir möchten das aber auch mit Dienstleistungen machen. Die wirkliche Reform kann von den Bürgern und lokalen Unternehmen kommen, die einander helfen, wobei lokale Behörden als vertrauenswürdige Makler fungieren.“

Wie werden diese vermittelnden Implementierungen aussehen? Aktuell ist Shiraji noch unsicher: „Wir haben noch keine Antwort darauf, aber das ist in Ordnung – ich habe damit kein Problem. Die Chance besteht darin, echte Anwendungen für die Technologie zu finden. Und es ist nicht unbedingt meine Rolle, das zu tun – ich möchte, dass ein breites Ökosystem uns hilft, Lösungen zu finden.“

Shiraji und seine Kollegen möchten einen Wettbewerb starten, mit dem sie herausfinden, wie die Blockchain-Technologie genutzt werden kann, um Veränderungen im öffentlichen Sektor zu bewirken. Ihr Ziel ist es, echte Probleme mit der Gemeinde zu lösen, wofür auf technisches Fachwissen in Camden zurückgegriffen wird.

„Wir reden derzeit darüber und der Wettbewerb wird hoffentlich bald beginnen“, sagt der CIO. „Ein Bereich wie Blockchain ist ein großartiges Beispiel dafür, wie schwierig es sein kann, einen klaren Business Case zu etablieren. Es gibt aber zwei Gründe, warum wir uns dennoch schon heute engagieren: wir haben die Daten und die grundlegende Infrastruktur, und wir haben soziale Probleme, die wir angehen müssen.“

Wie passt Blockchain?

Matt Peers, CIO bei der Rechtsanwaltskanzlei Linklaters, gibt zu, dass Blockchain – und die potenzielle Erstellung von intelligenten Verträgen – erhebliche Auswirkungen auf den juristischen Bereich haben könnte. „Solche intelligenten Verträge könnten in verschiedene Register verlinken und ein Bewusstsein schaffen, welche Parteien welche Art von Geschäfte abgeschlossen haben“, sagt er. „Doch es ist wichtig, diese Bedeutung in den Kontext zu setzen“, fügt er hinzu.

„Es wird eine wichtige Technologie sein und sie wird zweifellos genutzt“, sagt er. „Aber die Einführung von Blockchain könnte eine Weile dauern, vor allem angesichts der Tatsache, dass Anwaltskanzleien häufig nicht die schnellsten sind, um sich neuen Technologien anzuschließen.“

Peers verweist auf die langsame Übernahme von Technologie in verwandten Bereichen. Er sagt, dass Linklaters Technologie vom elektronischen Signaturspezialisten DocuSign verwendet, um die sichere Verwendung von Dokumenten zu gewährleisten. Das Tool hat die Produktivität der Mitarbeiter gesteigert, doch die Annahme der Technologie dauerte länger als erwartet.

Das ist eine Thematik, die sich seiner Ansicht bei anderen fortschrittlichen Technologien wiederholen wird. „Blockchain kann erhebliche Veränderungen verursachen, aber der Einsatz wird noch dauern“, sagt er. „Es befindet sich nicht wirklich innerhalb unseres fünfjährigen Horizonts – tatsächlich ist es im Moment wohl jenseits unseres strategischen Zeitrahmens.“

Die Relevanz verstehen

Chris White, CIO bei Clyde & Co, ist ein weiterer CIO im Rechtsbereich, der die potentielle Rolle von Blockchain untersucht. Seine Firma hat eine Sitzung über die Technologie auf seiner jüngsten Partnerkonferenz abgehalten. Die Partner analysierten während des Treffens die Technologie aus rechtlicher Sicht, um ihre Auswirkungen auf die Kunden des Unternehmens zu prüfen.

Ich denke, das Interesse der Finanzgemeinschaft stellt einen wirklich starken Indikator für die Bedeutung von Blockchain dar.
Mark RidleyGroup Technology Officer bei Blenheim Chalcot Accelerate

White sagt, das allgemeine Gefühl innerhalb seiner Firma sei, dass Blockchain einen signifikanten Einfluss haben wird. „Es ist etwas, worauf wir ein wachsames Auge werfen, doch die Auswirkung ist schwer vorherzusagen“, erläutert er. „Viel von der Komplexität hat mit der Verwirrung über die Technologie auf dem IT-Markt zu tun.“

„Die Experten haben viele verschiedene Definitionen von Blockchain, ähnlich wie bei Big Data und Cloud Computing“, sagt White. „Eine Idee wird vom Mainstream aufgenommen und mit der Zeit bekommen Menschen ein besseres Verständnis davon, was Blockchain ist und welche Relevanz es für eine Organisation hat.“

Für CIOs ist es wichtig, Wege zu finden, um auftauchende Trends zu verstehen, einschließlich Blockchain. „Wir haben sehr viele Mitarbeiter im Unternehmen, die die Erforschung übernehmen und ein Auge darauf werfen, was auf dem Markt geschieht und ihre Erkenntnisse mit uns teilen“, fügt er hinzu.

Lieferanten können helfen

Neil Moore, Head of ICT bei Hampshire Fire and Rescue Service, sagt, er hat auch begonnen, Blockchain zu erforschen. Wie viele andere IT-Führungskräfte, ist sich Moore noch unsicher über die technischen Auswirkungen und sucht nach Schlüsseltechnologielieferanten, um einen Vorsprung in der Entwicklung zu erreichen.

„Auf einer gewissen Ebene scheint Blockchain Infrastruktur zu ähneln – und das ist es, womit sich unsere Lieferanten beschäftigen werden“, sagt er. Da wir die Applikationen und Sicherheitsservices nicht selbst entwickeln, ist es nicht unbedingt ein Bereich, in dem wir intern Kompetenzen aufbauen müssen.“

Doch Moore gibt auch zu, dass Blockchain einen erheblichen Einfluss auf die Art und Weise hat, wie Organisationen ihre Anwendungen und Dienste sichern. „Es ist schon bei einigen Services im Einsatz“, sagt er. „Unbekannt ist für uns, ob es schon als ein Mechanismus für sichere Transaktionen verwendet werden kann.“

Auf einer allgemeineren Ebene ist die Einführung von fortschrittlicher Technologien laut Moore schon immer Teil einer kontinuierlichen Veränderung im IT-Security-Management gewesen. „Doch mit Blockchain scheint es eine Veränderung im Ansatz zu geben, wie man eine Organisation und die Sicherheit der Daten schützt“, sagt er.

„Beim alten Ansatz konnte jemand, der sich Zugang über die Firewall hinweg verschafft hat, das Data Center betreten. Mit Blockchain ist der Zugang nur noch ein Ausgangspunkt, da jedes Datenelement geschützt ist.“

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Customer Relationship Management profitiert von Blockchain-Technologien.

Wie sich Blockchain für IoT-Anwendungen einsetzen lässt.

Warum sich Entwickler auf Blockchain vorbereiten sollten.

Artikel wurde zuletzt im August 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über BI-Management

Dem Gespräch beitreten

2 Kommentare

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

Na ja –  nur das Konzept von Nakamoto tatsächlich sicher. Die Implementierungen der Blockchain - oder generell von DLT oder spezieller von Smart Contracts bis hin zur Client-Komponente sind tatsächlich häufig sehr unsicher deswegen, weil nur funktionale Tests durchgeführt wurden und keine Security Tests zur Identifizierung von Sicherheitslücken, die von erfolgreichen Angriffen ausgenutzt werden können und ja auch schon ausgenutzt wurden! Auch ist Penetration Testing allein dabei völlig unzureichend.

Hartmut Pohl

Abbrechen

Na ja –  nur das Konzept von Nakamoto ist tatsächlich sicher. Die Implementierungen der Blockchain - oder generell von DLT oder spezieller von Smart Contracts bis hin zur Client-Komponente sind tatsächlich häufig sehr unsicher deswegen, weil nur funktionale Tests durchgeführt wurden und keine Security Tests zur Identifizierung von Sicherheitslücken, die von erfolgreichen Angriffen ausgenutzt werden können und ja auch schon ausgenutzt wurden! Auch ist Penetration Testing allein dabei völlig unzureichend.

Hartmut Pohl

Abbrechen

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close