Coloures-pic - Fotolia

Lohnabrechnung mit SuccessFactors Employee Central Payroll

Bei globalen Konzernen ist der Einsatz von SuccessFactors Employee Central Payroll in Kombination mit Dienstleistern oft der beste Weg für Abrechnungen.

Die Lohn- und Gehaltsabrechnung ist in jeder Organisation kritisch. Ich nenne die Gehaltsabrechnung gerne das ultimative System of Engagement, denn kaum eine andere Art der Zusammenarbeit im Unternehmen ist von so hoher Relevanz wie das Gebiet der Bezahlung.

Für globale Unternehmen, die über mehrere Länder hinweg tätig sind, kann die Gehaltsabrechnung und deren Management eine schwierige und sperrige Aufgabe sein. Bei unterschiedlichen Mitarbeiterzahlen in den einzelnen Ländern und einer Vielzahl von Anbietern für Gehaltsabrechnungen kann es aufwendig sein, alle Vorschriften und Bedingungen einzuhalten und die Datenkonsistenz für die gesamte Personalabrechnungslandschaft sicherzustellen.

SAP SuccessFactors Employee Central Payroll ist die SAP-Cloud-Lösung, die die SAP SuccessFactors HCM-Suite um Funktionen für die Lohn- und Gehaltsabrechnung erweitert und standardmäßig Abrechnungsprozesse für mehrere Länder enthält. Allerdings muss dabei auch bedacht werden: Ein positiver ROI für Employee Central Payroll ist in der Regel nur dann realisierbar, wenn die Mitarbeiterzahl in jedem Land mehr als 1.000 beträgt.

Wenn man mehrere Länder mit weniger als 1.000 Mitarbeitern hat, ist der Nutzen von Employee Central Payroll für diese Länder fragwürdig. Dies gilt selbst dann, wenn Employee Central die richtige Option für größere Länder ist. Und obwohl Employee Central Payroll mehr als 40 Länder unterstützt, haben viele Unternehmen Mitarbeiter in Ländern, die nicht in der Liste dieser Länder aufgeführt sind.

Outsourcing ist häufig die Antwort

Multi-Country Payroll Outsourcing (MCPO), also die Auslagerung von Lohn- und Gehaltsabrechnung für mehrere Länder, ist eine Möglichkeit, die Länder abzudecken, die von Employee Central Payroll nicht berücksichtigt werden. MCPO ist eine gemanagte Option für die Gehaltsabrechnung, bei der der Abrechnungsanbieter eine Lösung für mehrere Länder auf seiner eigenen Plattform bereitstellt – oft für 1.000 Mitarbeiter oder weniger (oft Tail oder Long Tail genannt). Diese Anbieter werden häufig als Aggregatoren bezeichnet. Auf dem Markt gibt es eine Reihe von MCPO-Anbietern, bekannte Beispiele sind Celergo und CloudPay.

Folgende Abbildung zeigt die relativen Positionen von Long Tail und Employee Central Payroll in der Abrechnungslandschaft.

Der ROI von Employee Central Payroll hängt von der Anzahl der Mitarbeiter in einem bestimmten Land ab.
Abbildung 1: Der ROI von Employee Central Payroll hängt von der Anzahl der Mitarbeiter in einem bestimmten Land ab.

MCPO-Anbieter haben eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • Ein Nutzeffekt eines MCPO-Anbieters besteht darin, dass für das Abgleichen der Mitarbeiterdaten nur eine einzige Schnittstelle von Employee Central zum System des MCPO-Anbieters benötigt wird. Ebenso wird nur eine Schnittstelle zurück in das Finanzsystem gebraucht, um die Ergebnisse der Personalabrechnung zu verbuchen.
  • Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man nur einen einzigen Vertrag mit dem MCPO-Anbieter benötigt und damit mehrere Länder abdeckt. So lassen sich die Kosten für die Lohn- und Gehaltsabrechnung sowie der Verwaltungsaufwand für mehrere Dienstleister zusammenfassen und reduzieren.
  • Der Support wird ebenfalls über einen einzigen Kanal abgewickelt, wodurch der Aufwand für den Umgang mit mehreren Personalabrechnungsanbietern vermieden wird.
  • Darüber hinaus können Sie mehrmals konsolidierte Berichte im System des MCPO-Anbieters abrufen und von diesem die gesetzlich vorgeschriebenen Anmeldungen und Audits in jedem Land ausführen lassen.

Für das konsolidierte Reporting der Abrechnungsergebnisse sowohl von Employee Central Payroll als auch vom MCPO-Lieferanten kann man das Standardobjekt Payroll Results Export verwenden. Damit lässt sich eine Integration mit den Abrechnungsergebnissen des MCPO-Lieferanten aufbauen (für die Integration der Abrechnungsergebnisse aus Employee Central Payroll ist Funktionalität bereits vorhanden). Anschließend lässt sich mit dem Online Report Designer und einem Standardreport die Ergebnisse aus der gesamten Abrechnungslandschaft anzeigen.

Lassen Sie uns dazu ein kurzes Beispiel betrachten. Die Tabelle unten zeigt einen Kunden mit 13.500 Mitarbeitern in 12 Ländern.

Ein Beispiel für eine globale Lohnabrechnung mit SuccessFactors Employee Central Payroll und MCPO-Anbietern.
Abbildung 2: Ein Beispiel für eine globale Lohnabrechnung mit SuccessFactors Employee Central Payroll und MCPO-Anbietern.

Wie man sieht, kann Employee Central Payroll die Vereinigten Staaten, Deutschland und Mexiko integrieren und bearbeiten. Die übrigen Länder unterschreiten jedoch den Schwellenwert von 1.000 Mitarbeitern und werden nur von einem MCPO-Anbieter verwaltet. Selbst Länder mit nur 13 Mitarbeitern können in der Regel von einem MCPO-Anbieter betreut werden.

Wo steht MCPO in der Strategie von SAP?

Die gute Nachricht ist, dass SAP das MCPO-Konzept gut kennt und mit einer Reihe von MCPO-Anbietern zusammenarbeitet. In den jüngsten Präsentationen auf der Sapphire Now und SuccessConnect London sowie auf der SuccessConnect Vienna hat SAP selbst MCPO als ergänzende Option für die Employee Central Payroll beworben.

Außerdem hat SAP MCPO-Anbieter als eine von vier Säulen der Personalabrechnung eingestuft – neben Employee Central Payroll, SAP ERP Payroll und Managed Payroll. Obwohl nicht alle Vertriebsmitarbeiter im SAP-Umfeld die Optionen kennen, können Kunden Informationen und Support von SAP anfordern, wenn sie eine MCPO-Option benötigen.

Für global tätige Unternehmen mit einer unterschiedlichen Anzahl von Mitarbeitern in jedem Land, in dem sie aktiv sind, ist es wichtig, die Personalabrechnung zu vereinfachen und effektiv zu verwalten. Denn nur so können die laufenden Initiativen zur digitalen und HR-Transformation unterstützt und gleichzeitig Kosten und Komplexität reduziert werden.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Schnellerer Self Service in SAP SuccessFactors mit Chatbots.

SAP SuccessFactors: Selbstverständlich nehmen wir Datenschutz sehr ernst.

SuccessFactors Employee Central erlaubt benutzerdefinierte Anpassungen.

Artikel wurde zuletzt im Dezember 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über SAP-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close