Nmedia - Fotolia

Wie SAP Pool Asset Management (PAM) die Verwaltung gemeinsamer Assets optimiert

Das SAP-Tool Pool Asset Management ermöglicht die Planung von Ressourcen, die Mitarbeiter gemeinsamen verwenden. Ein Blick auf die Funktionen.

Viele Unternehmen haben Ressourcen, zum Beispiel Beamer oder Nutzfahrzeuge, die Mitarbeiter auf Leihbasis verwenden können. Die Verwaltung dieser gemeinsamen physischen Vermögensgegenstände (Assets), so dass sie passend zur Verfügung stehen, kann allerdings schwierig sein. SAP Pool Asset Management (PAM) hilft hierbei.

Mitarbeiter, die sich um die Verwaltung von Produktionsressourcen und Werkzeuge kümmern, Transport-Manager, die große Fahrzeugflotten verwalten, und IT-Manager, die nach Assert wie Beamer oder Laptops suchen, können all diese gemeinsamen Ressourcen über SAP PAM managen. Das Tool Pool Asset Management ist innerhalb der Komponente Instandhaltung (PM) von SAP ERP Central Component (ECC) verfügbar. Es erfordert die Aktivierung der Funktion LOG_EAM_PAM.

Da die Assets, wie zum Beispiel Beamer oder Autos, bereits im System als Equipment oder Flottenobjekt vorhanden sind, erfordert die Implementierung von SAP Pool Asset Management eine logische Gruppierung dieser gemeinsam genutzten Ressourcen, so dass sie als zusammengefasste Assets erscheinen.

Zum Beispiel können alle im System verfügbaren LKWs in PAM zusammengefasst werden, welche dann einem einzigen funktionalen Standort zugeordnet werden, um eine logische Verknüpfung zwischen einer verfügbaren Flotte und ihrem Standort aufrechtzuerhalten.

Ein funktionaler Standort ist eine logische oder räumliche Position, wie eine Fabrik, ein Hauptsitz, ein IT-Raum oder Lager. So ist in diesem Beispiel eine Gruppe von LKWs (Assets) einer Fabrik (funktionaler Standort) in PAM zugeordnet. In einer anderen PAM-Gruppe können alle gemeinsam genutzten Projektoren der IT-Abteilung als funktionalem Standort zugeordnet sein.

Wie SAP Pool Asset Management funktioniert

Steigen wir nun tiefer in die PAM-Funktionen ein. Der Business-Anwender fordert das erforderliche Asset (zum Beispiel ein Fahrzeug) an, indem er eine Bedarfsmeldung im System erzeugt, die Informationen über den Fahrzeugtyp sowie die geplante Uhrzeit enthält. Eine Bedarfsmeldung ist ein förmlicher Antrag, der Informationen oder erforderliche Aktionen enthält.

Mehr zum Thema SAP-Software:

Mit SAP Fiori Elements und Smart Controls Fiori-Apps entwickeln.

Was hat der SAP IoT-Marketing-Hype mit der Realität zu tun?

Wie SAP Investitionsmanagement (IM) die Budgetkontrolle erweitert.

SAP Business Suite 4 SAP HANA als Basis für innovative Geschäftsmodelle.

Wie kann SAP PPM einer Firma beim Management von Projekten und Ideen helfen?

In diesem Fall verwendet der Benutzer einen bestimmten Benachrichtigungstyp, so dass das System das für PAM spezifische Bildschirmlayout aufruft. Beim Speichern der Bedarfsmeldung legt das System automatisch die Fahrzeugreservierung in PAM fest. Danach erfolgt die Fahrzeugausgabe und die geplante Rückgabe. Die Informationen werden alle im System vermerkt. Im Fall des Fahrzeugs speichert das System außerdem den Kilometerstand bei Aus- und Rückgabe. Schließlich schreibt das System die Kosten für die Fahrzeugnutzung einer allgemeinen Kostenstelle oder der Abteilung zu, die das Fahrzeug reserviert hat.

Abbildung 1 zeigt eine Plantafel für SAP Pool Asset Management. Es bietet nicht nur eine vollständige Übersicht der reservierten Assets, sondern auch die Möglichkeit, interaktiv mit geplanten Ressourcen zu arbeiten und neue Anfragen für Assets zu erstellen.

Abbildung 1: Eine Plantafel in SAP Pool Asset Management.

In der Abbildung sieht man die Benachrichtigung, die den Bedarf für ein Fahrzeug für die SAP-Konferenz am 11. September 2016 anzeigt. Die Farbcodierung auf der PAM-Plantafel zeigt verschiedene Status von zusammengefassten Assets an, zum Beispiel ausstehend, reserviert, ausgegeben, zurückgegeben oder abgeschlossen.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Dezember 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über SAP-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close