Best Practices für Self Service Business Intelligence

Unternehmen, die Self Service Business Intelligence (Self Service BI) einsetzen, um die Agilität zu steigern und datengesteuerte Entscheidungen zu treffen, sollten sich an Best Practices halten, um alle Vorteile zu nutzen, sagt Nathan Kollett von Wayfair. Kollett ist Senior Manager of Web Analytics beim in Boston ansässigen E-Commerce-Unternehmen und sprach mit TechTarget auf der Konferenz Real Business Intelligence.

In diesem Video zählt er Best Practices für Self Service BI auf, einschließlich der Wichtigkeit, Power User zu identifizieren, und dass man eine Self-Service-BI-Initiative nicht nur starten soll, um Geld einzusparen.

Im folgenden Abschnitt findet man einen kurzen Ausschnitt des transkribierten Interviews. Das komplette Interview (auf Englisch) lässt sich im Video anschauen.

Was sind einige Best Practices für Self Service BI?

Nathan Kollett: Es gibt jeweils fünf Do's und Dont's für Self Service BI. Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihre Self-Service-BI-Plattform funktioniert. Stellen Sie sicher, dass sie schnell, intuitiv und vertrauenswürdig für den Endanwender ist. Zweitens, bieten Sie Schulung und Support an. Stellen Sie sicher, dass Ihre Endanwender wissen, wie das System zu verwenden ist, wie sie Daten aus dem System beziehen und die Ihre Fragen beantworten können. Drittens, managen Sie den Rollout sorgfältig. Fokussierung ist ein wirklich langer Weg, wenn es um die Bereitstellung Ihrer Self-Service-BI-Plattform geht.

Viertens, identifizieren Sie lhre Kapitäne. Dabei handelt es sich um Power User, die mit Ihren Business-Funktionen vertraut sind und Ihnen helfen können, Ihre Implementierung mit der Zeit zu skalieren und sicherstellen, dass die besten Self Service BI Best Practices zur Verfügung stehen. Schließlich automatisieren und prognostizieren Sie. Sobald Sie das Niveau einer leistungsorientierten Kultur erreicht haben, automatisieren Sie so viele Dinge wie möglich, um Reibungsverluste im Prozess zu vermeiden und den Daten Predictive-Fähigkeiten hinzuzufügen.

Die fünf Dont's sind: Erstens, machen Sie es nicht nur, um Geld zu sparen, tun Sie es, um den Zugang zu Informationen zu erweitern. Zweitens, machen Sie nicht alles auf einmal. Konzentrieren Sie sich auf die Bereiche, die die größten Auswirkungen haben und beginnen Sie dort. Drittens, nehmen Sie nicht an, dass es ein Allheilmittel ist. Bewahren Sie auf jeden Fall die Disziplin, die notwendig ist, um es wirklich richtig zu machen, sowohl in Bezug auf die Menschen als auch auf die Prozesse, die Sie einführen.

Viertens, erstellen Sie keine Sackgassen. Stellen Sie sicher, dass alle Daten, die Sie bereitstellen, verwertbar sind, dass Sie nicht nur Daten um der Daten willen erstellen, und dass Sie etwas damit machen können, wenn Sie einmal einen Einblick bekommen haben. Und schließlich: Lassen Sie es nicht aus den Augen. Wenn die Implementierung eine kritische Masse erreicht und von dort aus weiter wächst, lassen Sie es nicht daran scheitern, wie man neue Funktionen und Inhalte in die Plattform integriert.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Alle Videos ansehen

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close