sommersby - stock.adobe.com

F

Wie wählt man zwischen On-Premises und Cloud-SharePoint aus?

Der Verlust von SharePoint-Funktionen bei der Cloud-Migration war vor Jahren noch ein Problem. Heute ist die Online-Version ihrem lokalen Gegenstück voraus.

Wenn man über SharePoint Online versus SharePoint 2016 nachdenkt, geht man davon aus, dass einige Funktionen bei der Migration von der lokalen zur Cloud-Implementierung eingebüßt werden. Allerdings ist das Gegenteil der Fall.

In der SharePoint-2013-Ära, also vor nicht allzu langer Zeit, gab es ziemlich große Unterschiede zwischen SharePoint Online und SharePoint On-Premises. Inzwischen hat Microsoft jedoch mehr Ressourcen in die Entwicklung von SharePoint 2016 investiert.

Im vergangenen Mai gab Microsoft einen Einblick in die Handhabung von Updates für SharePoint 2016. Dabei wurde klar, dass SharePoint Online kein begrenztes Pendant der primären On-Premises-Lösung ist, sondern genau das Gegenteil.

Davon abgesehen existieren aber weiterhin Unterschiede. Unternehmen, die die gesamte SharePoint-Umgebung selbst steuern wollen und unternehmensinterne Inhalte oder Anwendungen einbeziehen möchten, sollten eher SharePoint 2016 in Betracht ziehen. Das kann die Indexierung oder Suche nach lokalem Content sein, es kann aber auch die Integration mit lokalen Anwendungen oder die Verwendung von lokalem Speicher betreffen.

All diese Anforderungen werden durch SharePoint 2016 abgedeckt. Man sollte jedoch bedenken, dass die On-Premises-Version nicht mehr Funktionen bietet.

Wenn man Tools wie Teams, Delve, Groups oder andere mit Office 365 und SharePoint verbundene Funktionen verwenden möchten, muss man mindestens einen Office-365-Client sowie SharePoint 2016 im Hybridmodus bereitstellen. All diese Funktionen ermöglichen eine bessere Zusammenarbeit und deutlich reibungslosere Arbeitsabläufe. Das sind Punkte, die in einer sich ständig weiterentwickelnden Belegschaft immer häufiger erforderlich sind.

Somit ist die Frage, was man aufgibt, wenn man zu SharePoint Online wechselt, nicht mehr relevant. Heute gewinnt man Funktionalität hinzu, wenn man sich für SharePoint Online statt für SharePoint 2016 entscheidet.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Eine Strategie für SharePoint Online Backups erstellen.

Microsoft SharePoint: Warum die Nutzerbasis wächst.

Sollte man auf SharePoint Online migrieren?

Artikel wurde zuletzt im Juli 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Sharepoint-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close