Definition

Human Capital Management (HCM)

Mitarbeiter: David Essex

Human Capital Management (HCM), manchmal auch Personalwirtschaft, bezeichnet die umfassende Sammlung von Verfahren zur Rekrutierung, Verwaltung, Entwicklung und Optimierung der Humanressourcen einer Organisation.

Der Begriff steht für einen Ansatz des Human Resource Management (HRM), der die Mitarbeiter als Vermögenswerte (Assets) betrachtet, in die ein Unternehmen investiert, um ihren Geschäftswert zu maximieren.

Software

HCM ist mittlerweile fast gleichbedeutend mit der Funktion Human Resources (HR) in Organisationen. In der HR-Technologie unterscheiden sich die umfassenden Softwaresysteme zur Steuerung der HR-Prozesse kaum von HCM-Suiten.

Zum Beispiel sind die Funktionen der meisten Personalinformationssysteme (PIS) häufig die gleichen wie in HCM-Systemen. Einige Anwender verwenden HCM jedoch im engeren Sinne, um nur die Funktionen der Personaleinsatzplanung und Zeiterfassung zu bezeichnen.

HCM-Suiten werden entweder als Komponenten von Systemen für Enterprise Resource Planning (ERP) oder als separate Produkte verkauft, die typischerweise mit ERP integriert sind. In den letzten Jahren wurde On-Premises-HCM durch Software as a Service (SaaS) als bevorzugte Bereitstellungsoption abgelöst.

Funktionen

Die Funktionen der HCM-Software sind in der Regel in folgende Kategorien unterteilt:

  • Core HR, einschließlich Gehaltsabrechnung, Leistungsverwaltung, Onboarding, Compliance Management und Pflege der Mitarbeiterdaten.
  • Talent Management, ein Sammelbegriff für den Prozess der Rekrutierung, Entwicklung und Bindung von Mitarbeitern. Talent-Management-Suiten bestehen aus verschiedenen, aber integrierten Modulen für Personalbeschaffung, Leistungsverwaltung, Vergütungs-Management, Ausbildung und Nachfolgeplanung.
  • Workforce Management, ein Satz von Funktionen, um Mitarbeitern die erforderlichen Fähigkeiten in bestimmten Regionen, Abteilungen oder Projekten zur Verfügung zu stellen. Es umfasst Zeit- und Personalplanung, Arbeitsplanung und Budgetierung.
  • Servicebereitstellung, einschließlich HR-Helpdesks, Intranet-Portale, Employee Self-Service und Manager Self-Service.

HCM-Suiten verfügen in der Regel auch über Technologien, die sich über funktionale Bereiche hinweg erstrecken, insbesondere Analytics, Social Media, Collaboration und Mitarbeiterengagement. Viele ermöglichen auch den Zugriff auf HR-Daten und -Anwendungen, insbesondere Self-Service-Funktionen, über ein Mobilgerät.

Analytik ist in der Regel das entscheidende Element im strategischen Human Capital Management, das darauf abzielt, HCM stärker am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens auszurichten.

Manchmal sind die Analysewerkzeuge auf eine bestimmte HCM-Funktion ausgerichtet. So können zum Beispiel Personalanalysen helfen, die im Modul Personaleinsatzplanung getroffenen Entscheidungen zu optimieren, während Social-Media- und Collaboration-Tools Feedback und Kommunikation erleichtern, die für ein kontinuierliches Performance-Management erforderlich sind.

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Cloud-Anwendungen

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close