Definition

Robotic Process Automation (RPA)

Mitarbeiter: Linda Rosencrance

Robotic Process Automation, zu Deutsch: robotergesteuerte Prozessautomatisierung (RPA), ist der Einsatz von Software mit künstlicher Intelligenz (KI) und Machine-Learning-Fähigkeiten, um wiederholbare Aufgaben mit großen Datenmengen zu bewältigen, für die bisher Menschen erforderlich waren. Diese Aufgaben können Abfragen, Berechnungen und die Pflege von Aufzeichnungen und Transaktionen umfassen.

Die RPA-Technologie, manchmal auch als Softwareroboter oder -bot bezeichnet, imitiert einen menschlichen Arbeiter, der sich in Anwendungen einloggt, Daten eingibt, Aufgaben berechnet und erledigt und sich abmeldet.

RPA-Software ist nicht Teil der IT-Infrastruktur eines Unternehmens. Stattdessen befindet sie sich eine Ebene darüber und ermöglicht es einem Unternehmen, die Technologie schnell und effizient zu implementieren, ohne die bestehende Infrastruktur und Systeme zu verändern.

Die Entwicklung von RPA

Obwohl der Begriff robotergesteuerte Prozessautomatisierung bis in die frühen 2000er Jahre zurückverfolgt werden kann, hat er sich bereits einige Jahre zuvor entwickelt. RPA entstand aus drei Schlüsseltechnologien: Screen Scraping, Workflow-Automatisierung und künstliche Intelligenz (KI).

Unter Screen Scraping versteht man das Erfassen oder Auslesen von dargestellten Daten auf Bildschirmen aus Legacy-Anwendungen, so dass die Daten über eine modernere Benutzeroberfläche angezeigt werden können. Zu den Vorteilen von Workflow-Automatisierungssoftware, die eine manuelle Dateneingabe überflüssig macht und die Auftragserfüllungsraten erhöht, gehören höhere Geschwindigkeit, Effizienz und Genauigkeit. Schließlich beinhaltet künstliche Intelligenz die Fähigkeit von Computersystemen, Aufgaben auszuführen, die normalerweise menschliches Eingreifen und Intelligenz erfordern.

Merkmale von RPA

Robotic Process Automation kann Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation unterstützen:

  • Besseren Kundenservice ermöglichen;
  • Sicherstellung der Einhaltung von Vorschriften und Standards bei Geschäftsabläufen und Prozessen;
  • Prozesse können wesentlich schneller abgeschlossen werden;
  • Effizienzsteigerung durch Digitalisierung und Auditierung von Prozessdaten;
  • Kostenersparnis bei manuellen und sich wiederholenden Aufgaben;
  • Mitarbeiter zu mehr Produktivität befähigen.

Anwendungen von RPA

Einige der wichtigsten Anwendungen von RPA sind:

Kundendienst: RPA kann Unternehmen helfen, einen besseren Kundenservice zur Verfügung zu stellen, indem es die Aufgaben des Contact Centers automatisiert, einschließlich der Überprüfung von E-Signaturen, des Hochladens gescannter Dokumente und der Überprüfung von Informationen für automatische Genehmigungen oder Ablehnungen.

Buchhaltung: Organisationen können RPA für das allgemeine Rechnungswesen, operatives Rechnungswesen, Transaktionsberichtswesen und Budgetierung verwenden.

Finanzdienstleistungen: Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche können RPA für Devisenzahlungen einsetzen, Kontoeröffnungen und -schließungen automatisieren, Prüfungsanträge verwalten und Versicherungsfälle bearbeiten.

Gesundheitswesen: Medizinische Organisationen können RPA für die Bearbeitung von Patientenakten, Reklamationen, Patientenunterstützung, Kontoführung, Abrechnung, Reporting und Analysen nutzen.

PersonalwesenRPA kann HR-Aufgaben automatisieren, einschließlich Onboarding und Offboarding, Aktualisierung von Mitarbeiterinformationen und Zeiterfassung.

Supply Chain Management (SCM): RPA kann für die Beschaffung, die Automatisierung der Auftragsabwicklung und des Zahlungsverkehrs, die Überwachung der Lagerbestände und die Sendungsverfolgung eingesetzt werden.

Unterschiede zwischen RPA und regulärer Automatisierung

Was RPA von traditioneller IT-Automatisierung unterscheidet, ist die Fähigkeit der RPA-Software, sich an veränderte Umstände, Ausnahmen und neue Situationen anzupassen. Nachdem die RPA-Software trainiert wurde, um die Aktionen bestimmter Prozesse in bestehenden Softwareanwendungen zu erfassen und zu interpretieren, kann sie Daten manipulieren, reagieren, neue Aktionen einleiten und selbstständig mit anderen Systemen kommunizieren.

RPA-Software ist besonders nützlich für Organisationen, die viele verschiedene und komplizierte Systeme haben, die flüssig miteinander interagieren müssen.

Wenn zum Beispiel in einem elektronischen Formular aus einem Personalsystem eine Postleitzahl fehlt, würde herkömmliche Automatisierungssoftware das Formular als Ausnahme kennzeichnen und ein Mitarbeiter würde die Ausnahme behandeln, indem er die richtige Postleitzahl sucht und in das Formular eingibt. Sobald das Formular ausgefüllt ist, kann der Mitarbeiter es an die Lohn- und Gehaltsabrechnung weiterleiten, damit die Informationen in das Lohn- und Gehaltssystem der Organisation eingegeben werden können.

Mit RPA-Technologie ist eine Software jedoch in der Lage, sich anzupassen, selbst zu lernen und sich selbst zu korrigieren, so dass sie die Ausnahme behandeln und ohne menschliche Hilfe mit dem Gehaltsabrechnungssystem interagieren kann.

Führende RPA-Anbieter

Automation Anywhere bietet eine digitale Workforce-Plattform für Unternehmen, die auf Procure-to-Pay, Quote-to-Cash, HR, Schadenbearbeitung und andere Back-Office-Prozesse ausgerichtet ist.

Blue Prism konzentriert sich darauf, Unternehmen in regulierten Branchen flexiblere virtuelle Arbeitskräfte zur Verfügung zu stellen und bietet Desktop-orientierte Roboter, die zentral definiert und verwaltet werden.

EdgeVerve, ein Tochterunternehmen von Infosys, hilft Unternehmen, den Kundenservice zu modernisieren, Geschäftsprozesse zu verbessern und die betriebliche Produktivität zu steigern.

HelpSystems erlaubt es Unternehmen, IT- und Geschäftsabläufe zu rationalisieren, indem Aufgaben und Workflows automatisiert werden, ohne dass Code geschrieben werden muss.

UiPath bietet eine offene Plattform zur effizienten Automatisierung von Geschäftsprozessen.

Workfusion kombiniert Robotik, KI-gestützte kognitive Automatisierung und Personalorchestrierung zur Automatisierung von Unternehmensprozessen.

Worauf man bei RPA-Software achten sollten

Wenn Unternehmer nach RPA-Technologien suchen, sollten sie eine Reihe von Dingen in Betracht ziehen:

Skalierbarkeit: Unternehmen sollten keine RPA-Software auswählen, die den Einsatz von Softwarerobotern auf Desktops oder virtualisierten Umgebungen erfordert. Sie sollten nach RPA-Plattformen suchen, die zentral verwaltet und massiv skaliert werden können.

Geschwindigkeit: Unternehmen sollten in der Lage sein, neue Roboterprozesse in wenigen Stunden oder weniger zu entwerfen und zu testen sowie die Bots so zu optimieren, dass sie schnell arbeiten.

Zuverlässigkeit: Wenn Unternehmen Roboter zur Automatisierung von Hunderten oder sogar Tausenden von Aufgaben einführen, sollten sie nach Tools mit integrierter Überwachung und Analyse suchen, die es ihnen erlauben, den Zustand ihrer Systeme zu überwachen.

Einfachheit: Unternehmen sollten nach Produkten suchen, die so einfach sind, dass jeder Mitarbeiter sie bauen und verwenden kann, um verschiedene Arten von Arbeit zu erledigen, einschließlich der Erfassung von Daten und der Umwandlung von Inhalten in Informationen, die es Führungskräften gestatten, die besten Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Intelligenz: Die besten RPA-Tools unterstützen einfache aufgabenbasierte Aktivitäten, lesen und schreiben in jede beliebige Datenquelle und nutzen die Vorteile fortgeschrittenen Lernens, um die Automatisierung weiter zu verbessern.

Entscheidungsfindung auf C-Level rund um RPA

Obwohl bis zum Jahr 2025 weltweit bis zu 140 Millionen Vollzeitbeschäftigte durch Automatisierungssoftware ersetzt werden sollen, werden viele hochwertige Arbeitsplätze für diejenigen geschaffen, die RPA-Software pflegen und verbessern.

Wenn Softwareroboter Menschen im Unternehmen ersetzen, müssen Führungskräfte auf Unternehmensebene dafür verantwortlich sein, dass Geschäftsergebnisse erzielt und neue Governance-Richtlinien eingehalten werden.

Robotergesteuerte Prozessautomatisierung erfordert auch, dass der CTO/CIO eine größere Führungsrolle einnimmt und die Verantwortung für die Geschäftsergebnisse und die Risiken des Einsatzes von RPA-Tools übernimmt.

Darüber hinaus sollten der COO, der CIO und der Personalverantwortliche sowie der zuständige C-Level Executive, dem der zu automatisierende Prozess gehört, darauf hinarbeiten, die Verfügbarkeit einer unternehmensweiten, sicheren Plattform für die Steuerung und den Betrieb von Bots über Systeme hinweg sicherzustellen.

Wohin sich der Markt für robotergesteuerten Prozessautomatisierung bewegt

Ein Bericht von Global Market Insights geht davon aus, dass der RPA-Markt bis 2024 fünf Milliarden Dollar erreichen wird. Die zunehmende Akzeptanz von RPA-Technologien durch Unternehmen zur Verbesserung ihrer Fähigkeiten und Leistungen und zur Kosteneinsparung wird Berichten zufolge das Wachstum des RPA-Marktes in dieser Zeit am stärksten vorantreiben.

Diese Definition wurde zuletzt im Juli 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Big Data

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close