Die führenden Data-Discovery-Plattformen im Vergleich

Dieser umfangreiche Marktüberblick stellt 17 Data-Discovery-Plattformen und -Anbieter vor, die Datenvisualisierung und Self-Service-BI zur Verfügung stellen.

Daten in wertvolle Geschäftsinformationen umzuwandeln ist heute für jedes Unternehmen das ultimative Ziel. Entsprechend...

hoch ist die Relevanz, die das Management den Daten zuordnet. Allerdings geht es beim Umgang mit Daten nicht darum, möglichst viele davon zu sammeln. Entscheidend ist es, Werkzeuge zur Verfügung zu haben und mit deren Hilfe Entdeckungen zu machen, die einem Unternehmen zu mehr Erfolg verhelfen.

Data-Discovery-Software nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Der Markt für diese Softwarekategorie umfasst eine Reihe von Cloud-Diensten und Funktionen, mit deren Hilfe Unternehmen aus ihren ständig wachsenden Informationsressourcen mehr Nutzen ziehen können.

Die Produkte fallen in eine breit gefächerte Business-Intelligence-Kategorie und bieten die unterschiedlichsten Funktionalitäten. Im einfachsten Fall suchen sie nur nach Mustern in Daten und Datensätzen. Viele dieser Tools verwenden aber auch visuelle Darstellungsmechanismen wie Karten und Modelle, um Muster oder relevante Elemente hervorzuheben. Nichttechnische Mitarbeiter wie zum Beispiel Business Analysten können Dashboards, Berichte, Diagramme und Tabellen oft in Eigenregie erstellen.

Der große Vorteil: Data Discovery Tools ziehen detaillierte Erkenntnisse aus den Daten, um fundierte Geschäftsentscheidungen zu treffen. In vielen Fällen erreichen die Tools ihre Ziele mit einem sehr begrenzten IT-Einsatz, da sie sich über Self-Service-Funktionen bedienen lassen.

Diese Marktübersicht konzentriert sich auf Anbieter von Data-Discovery-Software, die bei den Marktanteilen führend sind. Außerdem wurden Anbieter berücksichtigt, die sowohl herkömmliche als auch fortgeschrittene und innovative Funktionen anbieten. Die Analysen umfassen Daten aus Umfragen sowie Berichte von Forschungsunternehmen, darunter Gartner und Forrester.

Alteryx Connect

Alteryx vermarktet sein Data Discovery Tool Connect als eine kollaborative Datenexplorations- und Datenkatalogisierungsplattform für Unternehmen. Das Werkzeug soll Anwender dabei unterstützen, alle relevanten Informationen innerhalb eines Unternehmens zu entdecken, zu priorisieren und zu analysieren.

Durch die Kombination von Metadaten mit menschlichen Erkenntnissen ermöglicht die Plattform Datenanalysten und Fachanwendern die Suche, Verwaltung und Zusammenarbeit bei allen Datenaspekten. Außerdem erlaubt das Tool die abteilungsübergreifende Erstellung von Visualisierungen, Berichten und Workflows.

Zu den wichtigsten Funktionen von Alteryx Connect gehören:

  • Der Data Asset Catalog sammelt Metadaten aus Informationssystemen und ermöglicht so eine passende Datenorganisation;
  • Das Business Glossar definiert Standard-Geschäftsbegriffe in einem Data Dictionary und verknüpft sie mit Assets im Katalog; und
  • Data Discovery erlaubt es Benutzern, Informationen, die sie benötigen, über Suchfunktionen zu finden.

Weitere Merkmale sind:

  • Data Enrichment and Collaboration: Dies ermöglicht es Benutzern, Informationen zu kommentieren, sie zu diskutieren und zu bewerten und eine Organisation mit relevanten Daten zu versorgen; und
  • Certification and Trust: Bietet durch Zertifizierung und Versionierung Einblicke in die Vertrauenswürdigkeit von Informationsbeständen.
Die Alteryx Connect Data-Discovery-Software kombiniert Metadaten mit menschlichen Erkenntnissen.
Abbildung 1: Die Alteryx Connect Data-Discovery-Software kombiniert Metadaten mit menschlichen Erkenntnissen.

Laut Alteryx ist es mit diesen Funktionen möglich, schneller einen Einblick in die Daten zu bekommen und zeitnahe datengesteuerte Entscheidungen zu treffen. Die Zusammenarbeit unter Mitarbeitern soll verbessert, die analytische Produktivität gesteigert werden und Daten lassen sich sicher verwalten.

Domo

Domo ist ein Single-Source-System für End-to-End-Datenintegration und -aufbereitung, Data Discovery sowie Data Sharing in der Cloud. Das Werkzeug lässt sich mobil nutzen und erfordert keine zusätzliche Desktop-Software, Tools von Drittanbietern oder lokale Server.

Mit mehr als 500 nativen Konnektoren hat der Hersteller Domo laut eigener Aussage die Plattform für den schnellen und einfachen Zugriff auf Daten im gesamten Unternehmen entwickelt. Sie enthält ein zentrales Repository, das die Daten aufnimmt und die Versions- und Zugriffskontrolle unterstützt.

Domo bietet auch einen Arbeitsbereich, von dem aus alle in der Plattform verfügbaren Datensätze ausgewählt und erkundet werden können.

Zu den Data-Discovery-Funktionen gehört Data Lineage, eine Pfadansicht, die Datenquellen explizit darstellt. Diese Funktion ermöglicht auch die gleichzeitige Anzeige von Tabellen zusammen mit Visualisierungen. Sie erleichtert die Einsicht in Datenzusammenhänge sowie Publizieren und Sharing.

Domo Data Discovery Software ist auf die Cloud und für den mobilen Einsatz ausgerichtet.
Abbildung 2: Domo Data Discovery Software ist auf die Cloud und für den mobilen Einsatz ausgerichtet.

GoodData Enterprise Insights Plattform

Die GoodData Enterprise Insights Platform ist eine End-to-End Data-Discovery-Cloud-Software, die Daten und Nutzerentscheidungen sammelt und in anwendbare Erkenntnisse für Branchenanwender umwandelt.

Die GoodData Enterprise Insights Platform ist eine Cloud-basierte Discovery-Software-Plattform, die Predictive Analytics unterstützt.
Abbildung 3: Die GoodData Enterprise Insights Platform ist eine Cloud-basierte Discovery-Software-Plattform, die Predictive Analytics unterstützt.

Die Plattform bietet Einblick in Unternehmensdaten und gibt dabei nützliche Empfehlungen. Predictive Analytics unterstützt bei der Entscheidungsfindung in Echtzeit. Kunden, Partner und Mitarbeiter sehen entscheidungsrelevante Informationen in einer personalisierten, kontextuellen, intuitiven und unmittelbar verwertbaren Form. Nutzer des Systems können diese Erkenntnisse auch direkt in Anwendungen integrieren.

IBM Watson Explorer

IBM bietet eine Vielzahl von Data-Discovery-Produkte an – eines der wichtigsten ist IBM Watson Explorer.

Bei dem Tool handelt es sich um eine kognitive Explorations- und Inhaltsanalyseplattform. Sie erlaubt es Anwendern, strukturierte, unstrukturierte, interne, externe sowie öffentliche Daten auf Trends und Muster zu untersuchen und zu analysieren.

Organisationen verwenden Watson Explorer laut IBM zum Beispiel, um eingehenden Anrufe und E-Mails zu verstehen, die Qualität der Informationen zu verbessern und die Fähigkeit, diese Informationen zu nutzen, auszubauen.

IBM Watson Explorer ist eine Plattform für kognitive Exploration und Inhaltsanalyse.
Abbildung 4: IBM Watson Explorer ist eine Plattform für kognitive Exploration und Inhaltsanalyse.

Machine-Learning-Modelle, Natural Language Processing (NLP) und APIs helfen Anwendern der Software, den Wert ihrer Daten zu erschließen und eine umfangreiche 360-Grad-Sicht auf ihre Kunden zu erhalten.

Watson Explorer erlaubt auch die Klassifizierung und Bewertung von strukturierten und unstrukturierten Daten durch maschinelles Lernen. Auf diese Weise können Anwender die relevantesten Informationen aus den Daten herausziehen. Eine neue Data-Mining-Anwendung gibt dem Anwender tiefere Einblicke in strukturierte und unstrukturierte Daten.

Informatica

Informatica bietet ebenfalls mehrere Daten-Management-Produkte an. Sie werden alle von der Claire Engine unterstützt, die Teil der Intelligent Data Platform ist. Claire ist eine metadatengesteuerte KI-Technologie. Sie scannt automatisch Unternehmensdatensätze und verwendet Machine-Learning-Algorithmen, um Beziehungen über die Datenstruktur abzuleiten und den Nutzern wertvolle Empfehlungen und Erkenntnisse zu liefern. Mit der Ergänzung des individuellen Wissens der Endbenutzer um Erkenntnisse der KI-Algorithmen können Unternehmen laut Informatica mehr Daten von mehr Benutzern auswerten und neue Informationen entdecken.

Eine weitere Komponente, der Informatica Enterprise Data Catalog, scannt und katalogisiert Datenbestände im gesamten Unternehmen. Sie liefert Empfehlungen und Vorschläge und automatisiert Daten-Management-Aufgaben. Semantische Suche und dynamische Facettenfunktionen ermöglichen es Benutzern, die Suchergebnisse zu filtern und Datenabstammung, Profiling-Statistiken und ganzheitliche Beziehungsansichten zu erhalten.

Die Data-Discovery-Software von Informatica basiert auf der Claire Engine. Sie scannt Unternehmensdaten und leitet Beziehungen her, um Einblicke und Empfehlungen zu geben.
Abbildung 5: Die Data-Discovery-Software von Informatica basiert auf der Claire Engine. Sie scannt Unternehmensdaten und leitet Beziehungen her, um Einblicke und Empfehlungen zu geben.

Die Komponente Informatica Enterprise Data Lake erlaubt Datenanalysten das Auffinden von Daten mittels semantischer und facettierter Suche. Außerdem ist damit die Zusammenarbeit in gemeinsamen Projektarbeitsbereichen möglich. Machine-Learning-Algorithmen empfehlen alternative Datensätze. Analysten können Datensätze über eine Excel-ähnliche Schnittstelle sammeln und aufbereiten, und sie als wiederverwendbare Workflows operationalisieren.

Information Builders WebFocus

Das Data Discovery Tool von Information Builders nennt sich WebFocus. Laut Information Builders unterstützt das Tool Unternehmen dabei, BI und Analytics strategisch über die Unternehmensgrenzen hinaus einzusetzen.

Zur Plattform gehören ein visuelles Self-Service-Tool zur Datenaufbereitung sowie Tools zur visuellen Analyse komplexer Datensätze. Letztere ermöglichen die Erstellung anspruchsvoller Datenvisualisierungen, Dashboards und Berichte sowie den Austausch von Inhalten mit anderen Benutzern. Die umfangreichen Visualisierungs- und Diagrammfunktionen sind im Rahmen von Self Service möglich. Dabei wird laut Information Builder „jede Art von Benutzer“ unterstützt.

Zu Information Builders WebFocus gehören Self-Service-BI und visuelle Discovery-Tools für Business-Entscheider.
Abbildung 6: Zu Information Builders WebFocus gehören Self-Service-BI und visuelle Discovery-Tools für Business-Entscheider.

Information Builders bietet im Kontext der WebFocus BI- und Analyseplattform auch eine Reihe von Tools, die eine unternehmensweite Analyse und Data Discovery ermöglichen. Eines dieser Tools sind die WebFocus InfoApps. Sie erlauben es nicht-technischen Benutzern, Einblicke in Geschäftsdaten zu gewinnen und spezifische Business-Kontexte zu erforschen. InfoApps können parametrisierte Dashboards, Berichte, Diagramme und Visualisierungen einbeziehen.

Mit einem weiteren Tool, dem WebFocus InfoAssist, können nicht-technische Anwender Reports, Analysen und Discoverys im Self-Service erstellen. Das Produkt verfügt über umfangreiche Self-Service-BI-Fähigkeiten für sofortigen Datenzugriff und -analyse.

Microsoft Power BI

Microsoft Power BI ist ein Cloud Business Analytics Service, mit dem Benutzer Geschäftsdaten analysieren und visualisieren können. Die Nutzer sind laut Microsoft damit in der Lage, die Ergebnisse jederzeit, von überall und auf jedem Gerät mit nur wenigen Klicks zu verteilen.

Das BI- und Analytics-SaaS-Tool Power BI erlaubt es Anwendern im gesamten Unternehmen, Berichte zusammen mit Kollegen zu erstellen und Erkenntnisse untereinander und mit anderen auszutauschen. Über Dashboards wird eine Verbindung zu einer Vielzahl von Live-Daten hergestellt. Auf Basis von KPIs aus Daten vor Ort und aus der Cloud lassen sich interaktive Berichte und Visualisierungen erstellen.

Microsoft Power BI verbindet eine breite Palette von Live-Daten über Dashboards und liefert Visualisierungen und interaktive Berichte.
Abbildung 7: Microsoft Power BI verbindet eine breite Palette von Live-Daten über Dashboards und liefert Visualisierungen und interaktive Berichte.

Unternehmen können maschinelles Lernen nutzen, um Daten automatisch zu scannen und Einblicke in die Daten und in Datenmuster zu gewinnen. Fragen zu den Daten lassen sich mithilfe von natürlicher Sprache stellen. Außerdem können die Vorteile von mehr als 140 kostenlosen und benutzerdefinierten Visuals verwendet werden, die von der Benutzer-Community erstellt wurden.

Zu den Power-BI-Anwendungen gehören Dashboards mit vorgefertigten Inhalten für Cloud-Services – wie Salesforce, Google Analytics und Dynamics 365. Power BI lässt sich auch nahtlos in Microsoft-Produkte wie Office 365, SharePoint, Excel und Teams integrieren.

Unternehmen können Power BI Desktop kostenlos herunterladen. Für Unternehmen, die Power BI unternehmensweit einsetzen möchten, bietet Power BI Pro und Premium verschiedene Lizenzoptionen.

MicroStrategy Desktop Client

MicroStrategy stellt mit seinem Desktop-Client Self-Service-BI bereit und hilft Geschäftsanwendern und Analysten, Daten mit Visualisierungen zu analysieren. Data-Discovery-Funktionen sind über macOS- oder Windows-PC-Webbrowser und native Mobile Apps für iOS und Android verfügbar.

Alle Schnittstellen sind konsistent und die Benutzer können Inhalte zwischen den Schnittstellen austauschen. Mit dem MicroStrategy Desktop-Client können Geschäftsanwender Daten mit beliebigen Diagrammen oder Grafiken visualisieren. Dazu gehören auch Texte in natürlicher Sprache, Google-Charts, geografische Karten und datengesteuerte Dokumentenvisualisierungen.

Der MicroStrategy Desktop Client liefert nach Angaben des Unternehmens Self-Service-BI mit Out-of-the-Box-Visualisierungen.
Abbildung 8: Der MicroStrategy Desktop Client liefert nach Angaben des Unternehmens Self-Service-BI mit Out-of-the-Box-Visualisierungen.

Anwender können auf Daten aus mehr als 100 Datenquellen zugreifen – einschließlich Tabellenkalkulationen, RDBMS, Cloud-Systeme und vieles mehr. Sie können Daten mit grafischen Oberflächen aufbereiten, Daten mischen und profilieren. Sie können Daten als statisches PDF oder als interaktive Dashboard-Datei teilen. Und sie können Offline-Inhalte auf einem Server veröffentlichen und regulierte und zertifizierte Dashboards veröffentlichen.

OpenText EnCase Risk Manager

OpenText EnCase Risk Manager ermöglicht es Unternehmen, die kritischen Daten in ihrer Umgebung besser zu verstehen. Sie können die relevanten Daten und den Wert dieser Daten für das Unternehmen bestimmen.

Die Data-Discovery-Softwareplattform hilft Unternehmen, sensible Informationen im gesamten Unternehmen zu identifizieren, zu kategorisieren und zu bereinigen. Das gilt unabhängig davon, ob diese Informationen in Form von identifizierbaren Kundendaten, Finanzdokumenten oder persönlichen Texten vorliegen. EnCase Risk Manager bietet die Möglichkeit, nach Standardmustern – wie zum Beispiel nationalen Identifikationsnummern und Kreditkartendaten – zu suchen und dabei einzigartige oder proprietäre Informationen zu finden, die für ein Unternehmen oder eine Branche typisch sind.

Der Risk Manager ist plattformunabhängig. Das Tool ist in der Lage, die Informationen unternehmensweit zu identifizieren – wo immer strukturierte oder unstrukturierte Daten gespeichert sind. Dies können Endgeräte, Server, Cloud-Repositories, SharePoint oder Exchange sein. Der Preis für das Tool beginnt bei 60.000 US-Dollar.

Oracle Big Data Discovery

Oracle Big Data Discovery ermöglicht es Benutzern, Daten in große Datenmengen zu finden, diese zu erforschen und zu analysieren. Laut Oracle können Anwender die Plattform nutzen, um neue Erkenntnisse aus Daten zu gewinnen und die Ergebnisse mit anderen Tools und Ressourcen in einem Big-Data-Ökosystem auszutauschen.

Die Plattform nutzt Apache Spark und ist laut Oracle vor allem darauf ausgelegt, schnell zu Ergebnissen zu kommen, große Datenmengen unternehmensweit zugänglich zu machen und die mit Big-Data-Projekten verbundenen Risiken zu verringern.

Oracle Big Data Discovery verwendet Apache Spark und ist nach Angaben des Unternehmens darauf ausgelegt, schnellstmöglich zu Ergebnissen zu kommen.
Abbildung 9: Oracle Big Data Discovery verwendet Apache Spark und ist nach Angaben des Unternehmens darauf ausgelegt, schnellstmöglich zu Ergebnissen zu kommen.

Big Data Discovery bietet über einen interaktiven Datenkatalog visuellen Zugriff auf Daten und lädt lokale Daten aus Excel- und CSV-Dateien über Self-Service-Assistenten. Das Werkzeug erstellt Zusammenfassungen von Datensätzen, Anmerkungen von anderen Benutzern und Empfehlungen für verwandte Datensätze – und ermöglicht außerdem eine Suche und geführte Navigation.

Statistiken über jedes einzelne Attribut in jedem Datensatz erlauben es dem Anwender, die Datenqualität zu verstehen, Anomalien zu erkennen, Ausreißer aufzudecken und schließlich das Potenzial der Daten zu bestimmen. Organisationen können die Plattform nutzen, um Attribute nach Datentyp zu visualisieren und die relevantesten zu ermitteln. Weiter lassen sich Attribute nach deren Geschäftspotenzial sortieren, so dass die aussagekräftigsten Informationen zuerst angezeigt werden. Ein Scratchpad kann verwendet werden, um potenzielle Muster und Korrelationen zwischen Attributen aufzudecken.

Qlik Sense

Qlik Sense ist laut Hersteller die nächste Generation der Data-Discovery-Software von Qlik für Self-Service-BI. Das Tool unterstützt eine breite Palette von Analytics Use Cases, einschließlich Self-Service-Visualisierung und -Exploration, angeleitete Analytics-Applikationen und Dashboards, benutzerdefinierte und eingebettete Analysen, mobile Analysen und Reporting – alles innerhalb einer kontrollierten und regulierten Multi-Cloud-Architektur.

Sense bietet Analysefunktionen für alle Arten von Benutzern – einschließlich assoziativer Exploration und Suche, intelligenter Visualisierungen, Datenaufbereitung, geografische Analysen, Storytelling und Reporting. Die Plattform lässt sich zudem vollständig interaktiv sowohl im Online- als auch Offline-Modus nutzen. Der Insight Advisor generiert relevante Charts und Erkenntnisse mittels AI.

Qlik Sense ist eine Self-Service-BI-Plattform mit Datenvisualisierung, Dashboards, Embedded Analytics, Mobile Analytics und Reporting.
Abbildung 10: Qlik Sense ist eine Self-Service-BI-Plattform mit Datenvisualisierung, Dashboards, Embedded Analytics, Mobile Analytics und Reporting.

Qlik Sense setzt bei seiner Plattform offene und Standard-APIs ein für Anpassung und Erweiterung, Datenintegrations-Skripting, umfassende Datenkonnektivität und Data as a Service, zentralisiertes Management und Governance sowie eine Multi-Cloud-Architektur für Skalierbarkeit in lokalen sowie privaten und öffentlichen Cloud-Umgebungen.

Qlik Sense läuft auf der Qlik Associative Engine. Diese ermöglicht es Benutzern, Informationen ohne Query-Tools zu erforschen. Die Cognitive Engine von Qlik arbeitet mit der Associative Engine zusammen, um die Möglichkeiten des Benutzers zu erweitern und automatisiert das Benutzerverhalten. Qlik Sense ist als Cloud- und Enterprise-Edition erhältlich.

Salesforce Einstein Discovery

Salesforce Einstein Discovery ist eine KI-gestütztes Features innerhalb des Einstein Analytics-Portfolios. Das Werkzeug ermöglicht es Geschäftsanwendern, automatisch Millionen von Datenpunkten zu analysieren. Damit können sie ihr aktuelles Business besser verstehen und historische Trends erforschen. Außerdem erhalten sie automatisch Empfehlungen, um Geschäfte auszuweiten oder problematische Kundenfälle schneller zu lösen.

Salesforce Einstein Discovery ist ein KI-gestütztes Data-Discovery-Tool mit erweiterten Visualisierungen innerhalb von Einstein Analytics.
Abbildung 11: Salesforce Einstein Discovery ist ein KI-gestütztes Data-Discovery-Tool mit erweiterten Visualisierungen innerhalb von Einstein Analytics.

Mit Einstein Discovery for Analysts können Benutzer Daten in Salesforce CRM, CSV-Dateien oder Daten aus externen Datenquellen analysieren. Darüber hinaus können Anwender die Vorteile der intelligenten Datenaufbereitung nutzen, um Datenverbesserungen vorzunehmen, Analysen zur Erstellung von Storys durchzuführen, diese Storys in Einstein Analytics für erweiterte Visualisierungsfunktionen weiter zu untersuchen und Einblicke in Salesforce-Objekte für alle Geschäftsanwender zu gewinnen.

Einstein Discovery for Business Users analysiert Texte in natürlicher Sprache – zum Beispiel innerhalb der Sales Cloud oder der Service Cloud. Einstein Discovery for Analysts ist für 2.000 US-Dollar pro Benutzer und Monat erhältlich. Einstein Discovery for Business Users kostet 75 US-Dollar pro Benutzer und Monat.

SAS Visual Analytics

Visual Analytics on SAS Viya bietet interaktive Datenvisualisierungen, die dem Benutzer helfen, Daten zu erforschen und besser zu verstehen. Die Software verfügt laut SAS über eine skalierbare In-Memory-Engine zusammen mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche.

Die Kombination aus interaktiver Datenexploration, Dashboards, Reporting und Analysen soll Geschäftsanwendern helfen, wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen, ohne dass man dazu Programmierkenntnisse braucht. Jeder Benutzer kann wahrscheinliche Ergebnisse beurteilen und auf dieser Basis fundierte, datengestützte Entscheidungen treffen.

SAS bezeichnet Visual Analytics als benutzerfreundliche und skalierbare In-Memory-Engine.
Abbildung 12: SAS bezeichnet Visual Analytics als benutzerfreundliche und skalierbare In-Memory-Engine.

Die Funktionen von SAS Visual Analytics umfassen:

  • Automatisiertes Forecasting, so dass der Anwender die am besten geeignete Prognosemethode für die Daten auswählen kann;
  • Szenarioanalyse, die wichtige Variablen identifiziert und analysiert, wie Änderungen an den Variablen Prognosen beeinflussen können;
  • Goal Seeking, um die Werte der zugrunde liegenden Faktoren zu bestimmen, die zur Erreichung der Zielprognose erforderlich wären; und
  • Entscheidungsbäume, die es dem Benutzer ermöglichen, eine hierarchische Segmentierung der Daten auf der Grundlage einer Reihe von Regeln zu erstellen.

Weitere Features sind:

  • Netzwerkdiagramme, mit denen die Benutzer sehen können, wie komplexe Daten miteinander verbunden sind,
  • Pfadanalysen, die den Datenfluss von einem Ereignis zum anderen in einer Reihe von Pfaden darstellen, und
  • Textanalysen, die Sentiment-Analysen auf Videos, Social Media-Streams oder Kundenkommentare anwenden, und so einen schnellen Einblick in Online-Diskussionen liefern.

SAP Analytics Cloud

Der SAP-Service Analytics Cloud bietet Analysefunktionen für alle Anwender in einem einzigen Softwareprodukt. Der Service ermöglicht laut SAP die Erkennung von Datenzusammenhängen, Datenanalyse, Planung und Vorhersage sowie Collaboration in einer integrierten Cloud-Plattform. Der Service vermittelt Anwendern Einblicke in das Business, da er eingebettete Datenanalysen direkt in Geschäftsanwendungen umwandeln kann, wirbt das Unternehmen.

Die Data-Discovery-Plattform SAP Analytics Cloud bietet Analyse, Vorhersage, Planung und Zusammenarbeit.
Abbildung 13: Die Data-Discovery-Plattform SAP Analytics Cloud bietet Analyse, Vorhersage, Planung und Zusammenarbeit.

Das System hat vor allem folgende Vorteile:

  • Verbesserte Benutzererfahrung mit den Visualisierungs- und rollenbasierten Personalisierungsfunktionen des Dienstes;
  • Bessere Geschäftsergebnisse durch intensive Kollaboration und fundierte Entscheidungen dank der Fähigkeit von SAP, sich in bestehende lokale Anwendungen zu integrieren; und
  • Vereinfachte Daten im gesamten Unternehmen, um eine schnellere, faktenbasierte Entscheidungsfindung zu gewährleisten.

Darüber hinaus ist Analytics Cloud frei von Betriebssystembeschränkungen, Download-Anforderungen und Setup-Zwängen. Es bietet Echtzeit-Analyse und ist um die SAP Cloud Platform erweiterbar. Da alle Funktionen in einem SaaS-Produkt für alle Benutzer angeboten werden, können damit auch die Betriebskosten gesenkt werden.

Sisense

Sisense ist eine End-to-End-Plattform, die Daten aus einer Vielzahl von Quellen aufnimmt und die Daten analysiert, mischt und visualisiert. Sein offenes API-Framework ermöglicht laut Sisense auch ein hohes Maß an Individualisierung – auf den Einsatz von Designern, Data Scientists oder IT-Spezialisten kann damit verzichtet werden.

Sisense Data Discovery Software ist dank seines offenen API-Frameworks in hohem Maße anpassbar.
Abbildung 14: Sisense Data Discovery Software ist dank seines offenen API-Frameworks in hohem Maße anpassbar.

Die Sisense Analytics Engine läuft nach Angaben des Unternehmens 10 bis 100 Mal schneller als In-Memory-Plattformen. Sie kann mit riesigen Terabytes an Daten umgehen und eliminiert lästige Datenaufbereitungsarbeiten. Die Plattform bietet Geschäftseinblicke, ergänzt durch maschinelles Lernen und Anomalieerkennung. Darüber hinaus bietet das Tool über das Dashboard hinaus Einblicke in die Daten und stellt neue Formen des BI-Zugriffs zur Verfügung – darunter Chatbots und autonome Alerts.

Tableau Desktop

Tableau Desktop ist eine visuelle Analyse- und Data-Discovery-Plattform. Mit dem Tool können Benutzer ihre Daten laut dem Unternehmen einfach per Drag-and-Drop einsehen und verstehen. Für einen sofortigen Einblick in die Daten können User interaktive Visualisierungen und Dashboards ohne Programmieraufwand erstellen. Ihre Ergebnisse lassen sich mit Kollegen teilen.

Tableau Desktop ist eine benutzerfreundliche visuelle Analyse- und Data-Discovery-Software mit Drag-and-Drop-Funktionalität.
Abbildung 15: Tableau Desktop ist eine benutzerfreundliche visuelle Analyse- und Data-Discovery-Software mit Drag-and-Drop-Funktionalität.

Tableau Desktop kann eine Verbindung zu mehreren Datenquellen eines Unternehmens herstellen – und zwar in die Cloud und lokal vor Ort. Über einen der 75 nativen Datenkonnektoren oder den Web Data Connector von Tableau können auch Verbindungen zu beiden Quellen hergestellt werden.

Zu den Konnektoren zu Cloud-Datenquellen gehören Cloud-Datenbanken wie Amazon Redshift, Google BigQuery, Microsoft SQL Server, SAP und Oracle sowie Anwendungen wie Salesforce und ServiceNow.

Tableau Desktop ist im neuen Creator-Angebot enthalten, das Teil des neuen Tableau-Abonnementangebots ist. Es beginnt bei 70 US-Dollar pro Benutzer und Monat.

Tibco Spotfire

Spotfire von Tibco Software ist eine Enterprise Analytics Plattform, die Daten aus Dateien, relationalen und NoSQL-Datenbanken, OLAP-Plattformen, Hadoop und Webservices sowie Cloud-Anwendungen wie Google Analytics und Salesforce verbindet und mischt.

Das Produkt kann problemlos Streaming-Datenquellen aus dem Internet der Dinge (IoT), Social Media und Messaging-Diensten mit gespeicherten Daten für die Echtzeit-Kontextanalyse integrieren. Frei verteilte Beschleuniger enthalten Produkt-Templates, die den Anwendern helfen, produktive Ergebnisse zu erzielen.

Tibco Insight Platform kombiniert Live-Streaming-Daten mit Abfragen auf großen gespeicherten Datenvolumina. Historische Muster werden interaktiv mit Spotfire identifiziert und laufen direkt mit Hadoop und Spark. Insight Platform kann diese Muster dann auf Streaming-Daten anwenden, um prädiktive und operative Erkenntnisse zu gewinnen.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Kostenloser E-Guide: Was man zu Data Discovery wissen sollte.

Data Discovery Tools: Was Unternehmen wissen sollten

DSGVO / GDPR: Lösungen für Data Discovery und Transparenz.

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über BI-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close