Gajus - stock.adobe.com

Talent-Management-Systeme: Vergleich der Top Anbieter

Über den Unternehmenserfolg entscheidet die Auswahl der richtigen Mitarbeiter. Dafür ist auch die passende Talent-Management-Software ausschlaggebend.

Die Suche nach dem besten – oder zumindest einem sehr guten – Talent-Management-System kann eine schwierige und entmutigende Aufgabe sein. Viele Hersteller bieten Anwendungen für alle oder die meisten Säulen des Talent-Managements an. Auf den ersten Blick scheinen alle Systeme ähnliche oder sogar identische Funktionen zu haben. Da Mobility ein wichtiger Bestandteil der Angebote ist, und jeder Anbieter ähnliches behauptet, stellt sich die Frage: Wie wählt man die beste Talent-Management-Software aus?

Wahrscheinlich haben Sie bereits einen Business Case erstellt, um die Genehmigung für den Kauf eines Talent-Management-Systems einzuholen. Im Rahmen dieses Business Case werden Sie wahrscheinlich einige der wichtigsten Herausforderungen identifiziert haben, mit denen Ihr Unternehmen konfrontiert ist, und die Bereiche analysiert haben, die Anlass zur Sorge geben.

Anhand dieser Kriterien – sowie Ihrer Business-Treiber und einer Liste aller anderen gewünschten Funktionen – sollten Sie letztendlich ein Talent-Management-System auswählen können, das Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Auf dem Markt sind viele verschiedene Talent-Management-Systeme verfügbar. Dabei handelt es sich entweder um eigenständige Talent-Management-Systeme oder um Anwendungen innerhalb einer größeren HR-Suite.

Die wichtigsten Anbieter auf dem Markt sind:

  • Cornerstone OnDemand
  • IBM
  • Oracle
  • Saba Software und deren kürzlich erworbene Halogen Software
  • SAP
  • Talentsoft
  • Ultimate Software Group

Im Folgenden werfen wir einen Blick auf diese Anbieter und die wichtigsten Einkaufskriterien für Talent-Management-Systeme.

Die Vorteile einer Talent-Management-Suite

Talent-Management-Software-Suiten bieten integrierte Talent-Management-Prozesse, sind aber wenig spezialisiert und verfügen lediglich in zwei oder drei der von ihnen angebotenen Module über eine tiefere Funktionalität.

Die meisten der oben aufgeführten Anbieter verkaufen eine bestimmte Form von Talent-Management-Suite – wie SAP SuccessFactors, Cornerstone OnDemand und Oracle Talent Management Cloud. Einige bieten umfangreiche Human Capital Management Suiten, mit denen Sie eine oder mehrere ihrer Talent-Management-Anwendungen nutzen können.

Die Suiten decken die wichtigsten Funktionalitäten ab: Performance Management, Recruiting und Learning sind grundlegende Bausteine des Talent-Management-Angebots fast aller Anbieter. Auch das Vergütungs-Management und das Onboarding von Mitarbeitern sind beliebte Module. Alle Anbieter haben Nachfolgeplanung integriert. SAP SuccessFactors und IBM Kenexa stellen tiefere Rekrutierungsfunktionen zur Verfügung, die über die reine Bewerberverfolgung und das Management von Kandidaten hinausgehen.

Wenn Sie in einem großen Unternehmen tätig sind, das eine Suite von Anwendungen sucht, die alle fünf Säulen des Talent-Managements abdeckt, dann sollten Sie SAP SuccessFactors, Oracle Talent Management Cloud und Cornerstone OnDemand in Betracht ziehen. Gemäß dem Gartner Magic Quadrant for Talent Management Suites 2017 gelten SAP SuccessFactors, Cornerstone OnDemand und Oracle Talent Management Cloud als führend im Bereich der Talent-Management-Software.

Für kleine und mittelgroße Unternehmen ist die Saba Talent Management Suite, Halogen TalentSpace (von Saba akquiriert), Talentsoft und Ultimate Software UltiPro eine gute Wahl. Diese Suiten sind auf weniger anspruchsvolle Anwender zugeschnitten und für alle geeignet, die kostengünstigere Talent-Management-Funktionen suchen.

Cloud-basierte Talent-Management-Systeme

Die Bereitstellung von Talent-Management-Prozessen erfolgt heute in erster Linie über Cloud-basierte Anwendungen, also als Software as a Service (SaaS). Dieses SaaS-Talent-Management ist seit Anfang der 2000er Jahre langsam gewachsen und bildet heute den De-facto-Standard für die Auslieferung von HCM-Software.

In der Vergangenheit boten einige der aufgelisteten Hersteller lokale Implementierungen an, aber mit Ausnahme von Saba vertreiben nun alle Anbieter ihre Produkte im Cloud-only-Modus. Nur die Software von Saba ist sowohl in der Cloud als auch On-Premises verfügbar.

Wahrscheinlich ist Ihre Bereitstellungsstrategie, zumindest was HCM-Anwendungen betrifft, ebenfalls auf die Cloud ausgerichtet und daher haben alle Hersteller in ihren Angeboten ein dafür vorgesehenes Kästchen, das in Ihrer Bewertungs-Checkliste markiert werden kann. Wenn Sie jedoch nach einem lokal einsetzbaren Produkt suchen, sind Sie auf Sabas Angebote beschränkt.

SAP verfügt im Rahmen seines HCM-Systems über ein On-Premises Talent-Management-Angebot, allerdings bietet das Unternehmen diese Produkte nicht mehr aktiv für bestehende oder potenzielle Neukunden an.

Talent-Management-Software wird mobil

Mobile Anwendungen ermöglichen es Mitarbeitern mit Standorten außerhalb des eigenen Büros zu interagieren, zum Beispiel mit Fabriken, Fahrzeugen oder Außendienststellen. Ebenso können Außendienstmitarbeiter von unterwegs Geschäftsprozesse mit der Zentrale abwickeln. Talent-Management-Funktionen stehen Mitarbeitern, die keinen Zugriff auf einen Computer haben, häufig nicht zur Verfügung.

Die Bereitstellung mobiler Funktionen ermöglicht es diesen Mitarbeitern, an den Talent-Management-Prozessen teilzunehmen, die in den Anwendungen ausgeführt werden. Oftmals repliziert die mobile Version nicht alle Funktionen, die in Talent-Management-Anwendungen verfügbar sind, sondern konzentriert sich auf die Hauptmerkmale der einzelnen Prozesse.

Die meisten Anbieter und Analysten betrachten die in Cloud-Systemen integrierten Mobility-Funktionen als Unterscheidungsmerkmal zu den lokalen Systemen. Deshalb ist es nicht weiter erstaunlich, dass alle Anbieter Mobility als Teil ihrer Talent-Management-Anwendungen offerieren.

Die von den einzelnen Softwareherstellern integrierten mobilen Funktionen variieren allerdings, und die Bewertung der mobilen Funktionalität kann – ohne Zugriff auf die mobile Anwendung zu haben – schwierig sein. Aufgrund der Vielzahl anderer Bereiche, die bei der Auswahl der passenden Software unter die Lupe genommen werden sollten, kann die mobile Funktionalität bei der Bewertung manchmal auch übersehen werden.

Normalerweise hängen mobile Anforderungen von der Zusammensetzung der Belegschaft und den Talent-Management-Anwendungen ab, die Sie bereitstellen. Wenn Feedback-basiertes Performance Management für Sie wichtig ist, dann sollten Sie sich Saba, Halogen und SAP SuccessFactors ansehen. Alle drei bieten in ihren Mobile-Anwendungen starke Performance-Feedback-Fähigkeiten. Die Mobile App von SAP SuccessFactors fokussiert sich stark auf kontinuierliches Performance Management.

Bei Enterprise Learning und Teaching verfügen Cornerstone OnDemand, Saba und Halogen sowie SAP SuccessFactors über starke mobile Funktionalitäten.

Recruiting ist eine Stärke von IBM Kenexa. Auch die anderen Anbieter bieten eine breite Palette an Recruiting-Funktionalitäten für ihre mobilen Anwendungen, wie zum Beispiel Interviews, Kandidaten-Reviews, Zusammenarbeit bei der Einstellung und Genehmigungen.

Saba und Halogen unterstützen in ihren mobilen Anwendungen das Vergütungs-Management. Die Nachfolgeplanung und die Karriereplanung werden dagegen von den meisten Anbietern im Mobility-Bereich nicht gut unterstützt.

Die Bedeutung der User Experience

Talent-Management-Anwendungen sind mitarbeiterorientierte Anwendungen. Sie erfordern daher eine benutzerfreundliche und ansprechende Bedienung. Damit die Anwendungen akzeptiert werden und die Wertschöpfung für ein Unternehmen gefördert wird, sollte die Software für Mitarbeiter einfach zu bedienen sein – unabhängig davon, ob sie nur gelegentlich oder regelmäßig genutzt wird. Talent-Management sollte für die Mitarbeiter intuitiv sein, so dass sie auf Arbeitshilfen oder Anleitungen verzichten können. Die Mitarbeiter sollten sich zudem mit der Anwendung und dem gesamten Prozess gut fühlen.

Es überrascht nicht, dass alle Anbieter von Talent-Management-Lösungen in ihre Benutzeroberfläche und Benutzerfreundlichkeit investiert haben. Einige haben kürzlich erst Aktualisierungen ihrer User Experience vorgenommen, während andere im Rahmen ihrer Erfahrungen mit den Nutzern ihre GUI periodisch erneuern. Auch Mobility spielt bei der Benutzererfahrung eine Rolle und sollte sich in die Gesamtstrategie des Anbieters einfügen.

Aus der Perspektive der Benutzerfreundlichkeit dürften die meisten Anbieter Ihre Anforderungen erfüllen. Die wichtigsten Anbieter, SAP, Cornerstone OnDemand und Oracle, haben jedoch ihre Benutzeroberflächen und Funktionen speziell für ihre Talent-Management-Anwendungen entwickelt. Sie bieten dadurch dem Benutzer ein ansprechendes Erlebnis.

HCM mit Talent-Management und Talent-Management-Systeme mit HCM

Bei der Beurteilung von Talent-Management-Software ist es wichtig, die langfristigen Ziele Ihrer Personalstrategie mit einzubeziehen. Wenn es Teil der langfristigen HR-Software-Roadmap ist, ein HR-Kernsystem zur Landschaft hinzuzufügen (vorausgesetzt, die von Ihnen erworbenen Talent-Management-Anwendungen werden nicht in das HR-Kern-System des Anbieters integriert), lohnt es sich, einen Anbieter in Betracht zu ziehen, der in seiner HCM-Suite über ein HR-Kernangebot verfügt.

Von der Integration eines HR-Kern- und Talent-Management-Systems sind nicht nur die Daten betroffen, es geht auch um End-to-End-Prozesse. Recruiting beginnt oft mit einer vakanten Position, Onboarding integriert sich in den Einstellungsprozess, Gehaltsdaten werden im Vergütungs-Management und die Mitarbeiterhistorie wird in der variablen Gehaltsplanung verwendet.

Zum Beispiel hat Cornerstone OnDemand vor kurzem ein HR-System eingeführt, obwohl das Angebot nicht als traditionelles HR-Kernsystem gedacht ist. Talentsoft verfügt über ein einfaches HR-Kernsystem, das gut mit seinem Talent-Management-System zusammenarbeitet. SAP SuccessFactors und UltiPro von Ultimate Software gelten als führende Anbieter von HR-Kernangeboten für große Unternehmen und den Mittelstand.

Einige der Anbieter von Talent-Management-Suiten verfügen ebenfalls über ein zentrales HR-Produkt und – in manchen Fällen – auch über eine Funktionalität für die Gehaltsabrechnung. Viele Softwarehersteller bieten Workforce Analytics, Workforce Planning and Benefits als Teil ihrer HCM-Suiten an. Einige offerieren Kern-HR, haben sich aber nicht auf Talent-Management spezialisiert (zum Beispiel Infor HCM, Ceridian oder ADP), während Workday im Rahmen der Nutzung des Talent-Managements HR als obligatorische Komponente verkauft.

Anmerkung der Redaktion: Die TechTarget-Redakteure konzentrierten sich auf Anbieter, die alle fünf Säulen der Talent-Management Software abdecken: Rekrutierung und Onboarding, Performance Management, Nachfolgeplanung, Lern- und Entwicklungs-Management sowie Vergütungs-Management. Die Softwarehersteller müssen auch unter den Top 80 Prozent des Marktes vertreten sein. Der Beitrag basiert auf Daten aus der internen Forschung von Gartner, Forrester und TechTarget.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook

Nächste Schritte

Mitarbeiter mit Talent-Management-Systemen rekrutieren.

Die passende HR-Technologie für das Talent-Management finden.

Warum Unternehmen in Talent-Management-Systeme investieren.

Artikel wurde zuletzt im März 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Cloud-Anwendungen

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close