Anwendungsbeispiel: SAP HANA als Data Warehouse einsetzen

Wie setzen Anwender SAP HANA in der Praxis ein? Dieser Artikel zeigt, dass Data Warehouses ein wesentliches Anwendungsgebiet für SAP HANA sind.

SAP HANA wird heute sehr breit und für viele Anwendungsfälle eingesetzt. Das ist SAP durchaus bewusst: Man kann guten Gewissens sagen, dass das Softwareunternehmen seine Zukunft auf den Erfolg seiner Flaggschifftechnologie setzt.

Natürlich ist SAP nicht der einzige Anbieter: Auf dem Markt gibt es neben HANA eine ganze Reihe weiterer In-Memory-Produkte, zum Beispiel von Oracle, IBM, Microsoft, Pivotal und Teradata. Sie sind als Analytics Appliances ebenso wie als Integrations-Middleware oder Cloud-Services verfügbar.

Das zur Zeit häufigste SAP-HANA-Anwendungsszenario auf dem Markt ist ein High-Speed In-Memory Data Mart. Andere Anwendungsfälle sind: SAP HANA als Datenbank, Analytics Appliance, Integrations-Middleware, Application Server, Entwicklungsumgebung und Cloud-Plattform.

In vielen einfachen Szenarien machen Kunden mit SAP HANA das gleiche, was sie schon immer gemacht haben: das gleiche Reporting mit den gleichen Datenquellen. Allerdings geschieht dies nun deutlich schneller mit einem Beschleunigungsfaktor von 100 bis zu 1.000 und mehr, abhängig vom spezifischen Szenario.

Ihre bestehenden großen Data Warehouses ersetzen Kunden wegen der Kosten und Beschränkungen in den meisten Fällen nicht mit SAP HANA. Vielmehr ergänzen sie ihre Data Warehouses lediglich mit HANA, um Echtzeitanalysen zu ermöglichen und bessere geschäftliche Erkenntnisse zu erzielen. Allerdings gibt es auch andere Beispiele, bei denen Kunden ihre heterogene, kleinere Data-Warehouse-Landschaft auf SAP HANA konsolidiert haben.

Heute gehen die größten SAP-HANA-Implementierungen über zehn TB hinaus, die meisten liegen allerdings zwischen ein und fünf TB. SAP hat HANA intern für eine Skalierung auf 100 TB getestet.

Fähigkeiten und Unterscheidungsmerkmale

SAP HANA ist ein vollwertiges Datenbank-Management-System (DBMS) und eine der führenden In-Memory- und spartenorientierten, relationalen Datenbank-Plattformen. SAP HANA läuft in einer Cluster-Konfiguration parallel auf mehreren Knoten. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten auf dem Markt ist HANA keine festgeschraubte Indexierungslösung, die lediglich eine festplattenbasierte OLTP-Datenbank-Engine erweitert.

SAP HANA wurde von Grund auf als In-Memory-System entwickelt, um den Herausforderungen der Kunden mit ihren wachsenden SAP-Business-Anwendungen und BI-Plattformen (Business Intelligence) zu begegnen. Eine nicht unwesentliche Einschränkung gibt es allerdings: SAP HANA kann nicht ausgeführt werden, wenn die Daten nicht komplett in den DRAM passen; es kann keine Teildaten auf der Festplatte oder im RAM halten. SAP HANA erfordert, dass der komplette Datensatz In-Memory geladen wird.

Unternehmen nutzen SAP HANA vor allem für In-Memory Data Marts und SAP Business-Warehouse-Implementierungen, die sich in andere Data Warehouses integrieren, einschließlich SAP Sybase IQ.

Laut SAP nutzen heute mehr als 3.600 Kunden HANA. Forrester schätzt allerdings, dass ein Drittel davon Produktionskunden sind, von denen die meisten es als ergänzendes In-Memory Data Warehouse verwenden. Die häufigste Lizenzierung ist die SAP HANA Enterprise Edition. Allerdings können Kunden, die explizit daran interessiert sind, Business Warehouse auf SAP HANA laufen zu lassen, HANA auf andere Arten lizenzieren.

So lässt sich SAP HANA pro 64 GB RAM lizenzieren oder als bestimmter Prozentsatz des SAP Maintenance Base Value (SMBV). SMBV ist die Summe aller Lizenzen, die sämtliche SAP Softwareprodukte sowie weitere Anwendungen einschließt, die sich unter der Lizenz von SAP oder eines autorisierten Distributors befinden.

Die Runtime-Lizenz für Business Warehouse ist ebenfalls eine Lizenzierungsoption, und schließt ERP on HANA ein. Für Unternehmen, die Enterprise Data Warehouses auf einer Cloud-Plattform nutzen wollen, steht SAP HANA auf Amazon Web Services (AWS) zur Verfügung. Allerdings handelt es sich dabei meist um kleine bis mittlere Bereitstellungen, die im Wesentlichen weniger als ein paar Terabyte groß sind.

Anwendungsbeispiele für SAP HANA

Die kanadische Brauerei Molson Coors verwendet HANA zum Beispiel als Data Warehouse, um seine Business-Intelligence-Architektur zu vereinfachen und zu beschleunigen. Zu Beginn gestaltete Molson Coors Brewing keine seiner Reports neu. Die Brauerei migrierte BW auf die HANA-Plattform, um Berichte schneller ausführen zu können.

„Speziell für Molson haben wir die Lösungen nicht neu gestaltet, obgleich wir wissen, dass andere das gemacht haben“, sagt ein BI-Spezialist bei Molson Coors Brewing. „Die Jobs, die wir ausgeführt haben, bestanden darin, unsere über Nacht laufenden Prozesse zu überarbeiten. Wir verwenden immer noch ETL [Extrahieren, Transformieren und Laden], und die HANA-Migration war ein einfaches technisches Upgrade, da wir nicht direkt auf HANA Views berichten. Zum jetzigen Zeitpunkt machen wir kein Echtzeit-Reporting. Und wir werden das auch in naher Zukunft nicht machen.“

Mehr zum Thema SAP HANA:

Kostenloses E-Handbook: SAP HANA: Was hat die In-Memory-Plattform zu bieten?

SAP HANA Vora: neue In-Memory-Lösung für Hadoop vorgestellt.

Die Bereitstellungsoptionen für SAP HANA im Überblick.

SAP HANA Hadoop Erweiterung: Ein großer Schritt in Richtung Internet der Dinge.

Systemintegratoren mit Erfahrung in der Migration sind eine Möglichkeit, die Unternehmen ergreifen können, um HANA bereitstellen. Syntel zum Beispiel unterstützte ein Versicherungsunternehmen mit mehr als fünf Millionen Datensätzen im BW. Der Dienstleister aktualisierte und konvertierte das bestehende System auf Unicode (SAP NW BW 7.31 bis SAP NW 7.4), um von Oracle auf eine HANA-Datenbank zu migrieren. Darüber hinaus designte es die riesige Datenbank und Anwendungen um und optimierte sie für ein HANA-basiertes SAP BW. So stellte Syntel eine einheitliche Lösung für das Business Warehouse und dessen Konsolidierung auf SAP HANA bereit.

Ein weiteres Beispiel ist HCL Technologies. Der IT-Dienstleister half einem globalen, über 100 Jahre alten Konsumgüterunternehmen bei der Umstellung. Dessen zweistellige Wachstumsraten erforderten eine neue Organisationsstruktur. Die BI-Lösung war nicht imstande, sich den neuen Strukturen der wachsenden Datenmengen anzupassen, die integriert werden mussten.

„Die Projektrechtfertigung kommt immer vom Business“, sagt ein BI-Projektleiter bei HCL Technologies. „Es ist selten nur die Geschwindigkeit der Berichterstattung.“

Tipps für die Bereitstellung von HANA

Die Fachkräfte für die Anwendungsentwicklung und Bereitstellung (Application Development and Delivery, kurz AD & D) sollten das gesamte Spektrum der HANA-Funktionen und Anwendungsfälle verstehen. Sie sollten zudem eine langfristige Vision und Roadmap für ihr Unternehmen aufstellen, die Investitionen nutzen und eine Plattform für Echtzeit-Business-Transformation anbieten.

Wenn sie anfangen, die Erstellung ihrer vorhandenen Berichte mit HANA als In-Memory Data Mart zu zu beschleunigen, sollten sie in einem nächsten Schritt auch erwägen, es als Analytics Appliance für einige fortgeschrittene Analytics-Technologien zu verwenden – wie zum Beispiel Predictive Analytics, das nativ in HANA funktioniert.

SAP HANA kann teuer sein, und jedem Unternehmen sollte der Return on Investment bewusst sein, bevor eine langfristige Strategie festgelegt wird. Bevor sie loslegen, müssen AD & D-Profis vor allem wissen, welche Lizenz ihr Unternehmen aktuell für SAP HANA hat (falls überhaupt vorhanden) und welche Lizenz für den ersten Anwendungsfall erforderlich ist.

IBM, Microsoft, Oracle und Teradata bieten alternativ ebenfalls In-Memory-Datenbank-Optionen, die für Nicht-SAP-Anwendungen brauchbar sind. Diese alternativen Lösungen bieten In-Memory-Lösungen für High-Performance-Analytics und das betriebliche Berichtswesen.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Forrester-Report SAP HANA is the answer! What is the question? (November 2014) von Holger Kisker, George Lawrie und Noel Yuhanna.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2015 aktualisiert

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close