Aleksandr Bedrin - Fotolia

SAP SuccessFactors Employee Central mit neuen Erweiterungen

Durch kontinuierliche Verbesserungen der Kernfunktionen ist SAP SuccessFactors für alle Personalangelegenheiten geeignet - nicht nur für das Talentmanagement.

SAP SuccessFactors Employee Central stieß auf der SuccessConnect im September in Las Vegas auf großes Interesse. Die Entwicklung des Produkts hin zu einem vollwertigen Human-Resources-System geht gut voran – das zeigen die Reaktionen von Kunden ebenso wie die von Partnern. Viele Anwender würden nun gerne wissen, ob die gesamte SuccessFactors HCM-Suite das Zeug hat, ihr Kernsystem für HR zu werden.

SAP gab auf der Konferenz bekannt, dass S/4HANA Finance Cloud für die Integration in SuccessFactors Employee Central verfügbar ist. S/4HANA Finance Cloud ist eine Cloud- Finanzanwendung des Anbieters und Teil der S/4HANA ERP-Suite. SAP bietet damit ein kombiniertes Cloud-basiertes Personal- und Finanzsystem an – ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der SuccessFactors HCM-Suite.

Kernfunktionen der SuccessFactors HCM-Suite

In den letzten 12 bis 18 Monaten hat SAP seine Bemühungen, Funktionen für die wichtigsten Kernbereiche des Personalwesen bereitzustellen, stark intensiviert. Dazu gehören Funktionen wie Leistungs- und Zeiterfassung sowie Personalabrechnungen. Die zentrale Personalabrechnung der Mitarbeiter umfasst mittlerweile 37 Länder und bietet mit dem Payroll Control Center und der Point-to-Point-Integration eine bessere Verwaltung und setzt geringere technische Kenntnisse voraus.

Die Global-Benefits-Fähigkeiten in Employee Central wachsen rasant. Für die USA – aufgrund der Komplexität der US-Leistungen bis vor kurzem einer der schwächeren Bereiche im Angebot – unterstützt Employee Central nun Weiterbildungsprogramme, flexible Ausgabekonten und 401(k)-Rentenpläne. Die 401(k)-Regelung ist die private Rentenvorsorge in den USA. Sie erlaubt es Arbeitnehmern, einen Teil ihres Bruttogehalts steuerfrei in diverse Kategorien, Geldmarktfonds, Anleihen oder Aktien anzulegen.

Um jedoch allen Komplexitätsstufen gerecht zu werden, hat SAP eine Partnerschaft mit Benefitfocus geschlossen. Diese Kooperation integriert in die SAP-Lösung U.S. Benefits Management von Benefitfocus als erweiterte Lösung für Employee Central. Ebenso hat SAP eine Partnerschaft mit WorkForce Software geschlossen. Die Partnerschaft ermöglicht es SAP, das Zeit- und Anwesenheitsmanagement (Time and Attendance Management) von WorkForce Software anzubieten, um die SAP-Lösung um komplexe Zeitmanagementszenarien zu erweitern.

Diese Partnerschaft erleichtert SAP insbesondere den Umgang mit Mitarbeitern, die auf Stundenbasis abrechnen und mit gewerkschaftlich organisierten Mitarbeitern, die Zeiterfassungsfunktionen benötigen. Das existierende Zeitmanagement in Employee Central hat bereits einfache Zeiterfassungsfunktionen wie Überstunden, positive Zeit und negative Zeit, Urlaub, Krankheit sowie Abwesenheitszeiten integriert.

Viele Integrationswerkzeuge

SAP bietet mit dem Employee-Central-Abonnement zwei Integrationsplattformen an: Dell Boomi AtomSphere und SAP HANA Cloud Platform, Integration Service (früher SAP HANA Cloud Integration). Inzwischen haben viele der gebündelten Integrationen einen hohen Reifegrad erreicht. Erwähnt werden sollte außerdem, dass SAP eine Datenmigration zwischen SAP ERP HCM und Employee Central anbietet.

Employee Central ist aber nicht das einzige SAP-Produkt, das über Integrationsangebote verfügt. Eine weitere Möglichkeit ist das Integration Center. Integration Center erleichtert es Administratoren und nicht-technischen Benutzern, Outbound-Flatfile-Integrationen zu erstellen. Definitionen können in die HANA Cloud Platform, Integration Service exportiert werden und so eine webservicebasierte Integration ermöglichen. Ein weiteres Integrations-Tool, Intelligent Services, erlaubt die Kommunikation in Echtzeit zwischen den Modulen der SuccessFactors HCM-Suite. Die gleiche Funktion wird in Kürze verfügbar sein, um SuccessFactors in externe Systeme zu integrieren.

Talentmanagement erhält wichtige Updates

Die SuccessFactors HCM-Suite gilt ebenfalls als führend im Bereich Talentmanagement und wird hier um neue Funktionen erweitert. Mit der neuen Funktion Continuous Performance Management können Unternehmen die Performance-Management-Prozesse ihrer Mitarbeiter von der traditionellen jährlichen Bewertung auf einen kontinuierlicheren, gesprächsorientierten Ansatz verlagern. Weitere neue Funktionen wurden entwickelt, um Unternehmen bei der Bekämpfung des Diversity Bias zu unterstützen. Auf der SuccessConnect wurde Recruiting-Management als künftiges Feature angekündigt.

Zu den jüngsten Verbesserungen der Benutzeroberfläche (UI) von SuccessFactors HCM gehören in der gesamten Suite integrierte Analysen. Diese ermöglichen es Nutzern, von verschiedenen Geräten auf Analytics-Funktionen zuzugreifen und so Entscheidungen im laufenden Prozess zu treffen. Um das Outfit zu verbessern, wurden gleichzeitig alle Reporting-Benutzeroberflächen überarbeitet.

Darüber hinaus kombiniert das Report Center alle Arten von Berichten an einem einzigen Ort. Damit steht Benutzern immer ein fixer Ort zur Verfügung, an dem sie alle für sie zugänglichen Berichte einsehen können. Investigate ist eine weitere Erweiterung der Analytics, die Bibliotheken mit interaktiven Analysefunktionen bereitstellt. Es ermöglicht Prognosen und Predictive Analytics.

Personaleinsatzplanung als neues Werkzeug

Headcount Planning (Personaleinsatzplanung) ist ebenfalls ein neues Feature der SuccessFactors HCM-Suite. Sie erlaubt es Managern und Administratoren, ihre Mitarbeiterzahlen und Budgets besser zu planen. Mit Hilfe von Emloyee Central Position Data können Manager Erhöhungen oder Verringerungen von Stellen planen, während Administratoren Pläne und Teilpläne erstellen und kaskadierende Top-Down-Budgets für die Pläne festlegen können.

Das Employee Central Service Center bietet Platz für Shared Service Center oder zentralisierte HR Center of Excellence zur Bearbeitung von HR-Tickets und Mitarbeiterfragen. Mitarbeiter können Tickets direkt in Employee Central anfordern und über die Benutzeroberfläche des Employee Central Service Center verwalten.

Die SuccessFactors HCM-Suite ist somit ein überzeugendes Angebot für Personalabteilungen, die ihre HR-Funktionen auf einer einzigen Plattform konsolidieren möchten. Mit der bevorstehenden Integration in die S/4HANA Finance Cloud wird es möglich sein, die gemeinsamen Funktionen von Personal- und Finanzabteilung in eng miteinander verknüpften Anwendungen zu verwalten.

Folgen Sie SearchEnterpriseSoftware.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Welche Funktionen bietet die SuccessFactors Mobile App?

Schnellerer Self Service in SAP SuccessFactors mit Chatbots

SAP SuccessFactors: Selbstverständlich nehmen wir Datenschutz sehr ernst

Artikel wurde zuletzt im Dezember 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über SAP-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchDataCenter.de

Close